Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Ulmer Freiheit

Podcast (RSS)

Die Ulmer Freiheit ist die Magazinsendung auf Radio free FM. Sie will Alternative zu den leichtverdaulichen, gängigen Unterhaltungsshows am Nachmittag sein: Die Musik der Ulmer Freiheit präsentiert alle Stile von Radio free FM: progressive und innovative Musik, die noch nicht bei anderen Sendern gespielt wird [siehe Rotation]. Dazu gibt es Neuigkeiten, Veranstaltungstipps, Zip-FM und die Platte der Woche präsentiert von den Radio free FM Auszubildenden und Praktikanten.

Sendungsblog

Jetzt schlägt e§ 13 - Abstimmung zur Urheberrechtsreform

Uploadfilter, Artikel 13, das Ende der Memes - das hat man in den letzten Wochen sehr häufig gehört. Die vorgeschlagene Urheberrechtsreform in der EU polarisierte viele Menschen von jung bis alt. Menschenmassen gingen auf die Straßen, um gegen diese Reform zu protestieren. Heute wird im europäischen Parlament darüber abgestimmt. Doch die Thematik ist viel tiefgreifender als Uploadfilter, Artikel 13 und das Ende der Memes: Es geht auch um die Äußerungen einiger Politiker, welche Gegenstimmen nicht ernstnehmen oder Beschwerde-Emails als Bot-Attacke abstempeln. Doch was würde sich genau durch die Reform der Artikel 11, 12 und 13 ändern, sowohl für Konsumenten als auch Creator? Wer ist dafür verantwortlich und wie ist das Verhalten der verantwortlichen Politiker zu bewerten?

Und die wichtigste Frage: Wird die Reform durchgesetzt?

Heute hört ihr um 13 Uhr ein Ulmer Freheit Spezial mit dem Titel "Jetzt schlägt e§ 13". Manuel beleuchtet dort viele interessante Aspekte des Themas und liefert euch die wichtigsten Informationen. Das Abstimmungsergebnis wird zwischen 12:30 und 13:30 erwartet, das Ergebnis hört ihr also live auf der 102,6 Mhz. 

 

Jetzt schlägt e§ 13 - Die Abstimmung zur Urheberrechtsreform, heute um 13 Uhr auf der 102,6 MHz.

 

Hinweis: In unserem Podcast-Archiv findet ihr bereits viele interessante Beiträge zum Thema. Einfach unter diesem Artikel auf das Stichwort Urheberrechtsreform klicken und abtauchen.

Auf die Straße gegen Artikel 13

Am frühen Samstagnachmittag schlossen sich in Ulm mehrere Demonstrierende den Protesten gegen die geplante Urheberrechtsreform an. Kritisiert wird vorallem Artikel 13 und damit der Upload-Filter. Mit eigenen Schildern liefen die Bürger durch die Ulmer Innenstadt und teilten ihre Meinung mit. Wir wollten genauer wissen warum das Internet denn "gerettet" werden muss. Dazu befragten wir die Demonstrierenden um zu erfahren was genau an dieser Urheberrechtsreform schlecht ist, was durch die Demo erreicht werden soll und was die Ulmer Bürger allgemein über Artikel 13 Denken. 

Viktor Norðir kann auch solo!

Viele kennen Viktor Nordir als Sänger der Ulmer Band Rigna Folk. Schon sehr oft war die Band bei uns Thema und vor sechs Jahren haben sie uns sogar in der Plattform beehrt. Doch Viktor ist schon seit einiger Zeit auch außerhalb der Band mit seinem Soloprojekt Norðir unterwegs. Nun erscheint seine erste EP, und da hat er es sich nicht nehmen lassen, mal bei uns im kuscheligen free FM-Studio reinzuschneien und uns etwas über sein erstes alleiniges Werk zu erzählen. Wie sich diese EP zu seinen Werken mit Rigna Folk unterscheidet und welche persönlichen Geschichten in Songform darin verpackt hat, könnt ihr im Podcast nachhören. Viel Vergnügen!

Ulmer Polizei stellt Demografie zur Verkehrssicherheit in Ulm und Region in 2018 vor

Autobahn

Das Polizeipräsidium Ulm hat Ende vergangener Woche die Daten zur Verkehrssicherheit im Jahr 2018 in Ulm und Region veröffentlicht. Den Daten nach geht die Gesamtzahl der Unfälle im Vergleich zum Vorjahr zurück, allerdings erhöht sich die Anzahl von Unfällen mit Personenschaden. Mehr Verkehrstote gibt es laut der Polizei nicht.

Der Bericht der Ulmer Polizei enthält außerdem weitere Informationen zu Alkohol- und Drogendelikten, zu Unfällen durch Senioren und Fahranfänger und zur neu aufkommenden Gefahr der Ablenkung durch Smartphones.

DIE LINKE Baden-Württemberg solidarisiert sich mit Fridays for future-Demonstrant*innen

Demo

Die Linkspartei Baden-Württemberg hat sich mit den Schüler*innen und Student*innen, die freitags im Rahmen der Initiative #FridaysForFuture auf die Straße gehen, solidarisiert. Damit tritt die Partei geschlossen der CDU, die die Demonstrant*innen abfällig als "Schulschwänzer" bezeichnet hat, gegenüber. Damit unterstützt die Linkspartei auch die Wissenschaftler, die zuletzt als "Scientists for future" gemeinsam mit den Schüler*innen und Student*innen auftraten.

Warum die Pflege in Not ist

Maximilian Wendt

Maximilian Wendt ist gelernter Gesundheits-und Kinderkrankenpfleger. Ehe er mit 30 den Pflegebereich verließ, hat er viel Erfahrung in einigen Bereichen der Pflege gesammelt. Dadurch hat er die Missständnisse dieses Berufsfeldes mit eigenen Augen gesehen. Diese persönlichen Erfahrungen hat er in seinem Buch "Warum die Pflege in Not ist" niedergeschrieben. Wir haben mit ihm über sein Buch und seine Eindrücke aus seiner Zeit in der Pflege gesprochen. 

Bildquelle: schwarzkopf-verlag.info

Iris Mann - Die Ulmer Bürgermeisterin

Iris Mann ist eine der vier Bürgermeister der Stadt Ulm. Die einzige Bürgermeisterin der Stadt verwaltet die Bereiche Bildung, Soziales und Kultur. Dieses Amt hat sie seit 2012 inne. Wir haben sie getroffen und haben mit ihr über ihren Werdegang, ihre Aufgaben und ihre Sichtweise auf die Gleichberechtigung anlässlich des Weltfrauentags gesprochen.

Bildquelle: www.ulm.de

Schutz vor Gewalt - Das Frauenhaus in Ulm

Viele Frauen in Deutschland sind heutzutage immer noch Opfer von häuslicher Gewalt. Oft kommt diese vom eigenen Lebenspartner. Diese Erschütterung des Vertrauens und die ständige Angst machen das Leben der Opfer zur Qual. In vielen Städten gibt es allerdings einen Zufluchtsort: Die Frauenhäuser nehmen in Not geratene Frauen samt Kinder auf und bieten ihnen anonymen Schutz für eine bestimmte Zeit. Wie die Arbeit in einem Frauenhaus aussieht, hat uns Melanie Bauer vom Frauenhaus in Ulm erzählt.

 

Bildquelle: fhf-ulm.de

Umfrage zum Weltfrauentag

In vielen Bereichen der Gesellschaft ist Gleichberechtigung zwar ein Thema, de facto ist es allerdings noch ein weiter Weg, bis Mann und Frau vollständig gleichgestellt sind. Doch was denken die Leute darüber? Was soll sich für die Frau ändern und soll der Frauentag ein gesetzlicher Feiertag werden? Wir haben uns auf den Straßen Ulms umgehört.

Aktiv, Engagiert, Vernetzt

Anlässlich des Internationalen Frauentag haben wir uns mit Diana Bayer, der Leiterin des Frauenbüros der Stadt Ulm unterhalten. Wie sieht der Alltag im Frauenbüro aus? Welche zentrale Rolle spielt da der Weltfrauentag und was für Ziele strebt Sie an? Antworten liefert der Podcast rechts oben! 

Seiten

Ulmer Freiheit abonnieren

Sendezeit

Montags 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstags 13.00 – 16.00 Uhr
Mittwochs 13.00 – 16.00 Uhr
Donnerstags 13.00 – 16.00 Uhr
Freitags 13.00 – 15.00 Uhr

Redaktion

Tagesredaktion

7 Tage plus

Mi.. 17.07. | 13.00 - 16.00 Uhr
Di.. 16.07. | 13.00 - 16.00 Uhr
Mo.. 15.07. | 13.00 - 16.00 Uhr
Fr.. 12.07. | 13.00 - 15.00 Uhr
Do.. 11.07. | 13.00 - 16.00 Uhr