damit sich was
bewegt

danube streamwaves vol. III - digital

Die Zukunft der Community Radios im Donauraum wird durch digitale und gesellschaftliche Umwälzungen in Frage gestellt:

Der Verlust des Alleinstellungsmerkmals UKW ist ein (drohendes) Damoklesschwert für die Auffindbarkeit der Sender. Um die Auffindbarkeit zu gewährleisten müssen heute zahlreiche verschiedene Social Media Kanäle zusätzlich bespielt werden. Inhalte müssen an die neuen Kanäle angepasst werden. Ein ungleich höherer Aufwand für die ehrenamtlichen Redaktionen.

Die Diskussion zur Digitalisierung der Verbreitungswege steht in allen Donauländern im Fokus: In Baden-Württemberg wird derzeit um gleichberechtigte Verbreitung auf DAB+ gekämpft um die Zukunftsperspektive ab 2026 zu sichern. Donauabwärts ist die Situation bereits existenzbedrohend: Civil Radio in Ungarn hat gerade die UKW Lizenz verloren und ist gezwungen adhock die Präsenz im Web zu verbessern.

 

European Public Spaces – we develop digital plan B

Mit neuen Technologien und Tools arbeiten wir am Ausbau der Online-Archive. Für die Verbreitung von Video und Audio geht mittlerweile kaum mehr etwas ohne die proprietären Plattformen wie YouTube und Spotify. Es fehlen europäische und zivilgesellschaftliche Gegenentwürfe. Internationale Vernetzungsprojekte wie European Public Backbone 2.0 und digitale Konzepte wie Archipel sollen redaktionellen zivilgesellschaftlichen Produktionen zu mehr Durchsetzungsdruck verhelfen. Präsentiert wird das Ganze von „danube streamwaves digital“, sponsored by Staatsministerium Baden-Würrtemberg.

Freie Radios – ist das Kunst oder kann das weg?

Freie Radio RedakteurInnen beleuchten Diskursorte, Demokratiekompetenz, Medienvielfalt und Angriffe auf redaktionelle Berichterstattung.
Was machen freie Radios On und Off Air? Wieso benötigen freie Radios überhaupt Frequenzen? Denn freie Radios stehen für Medienvielfalt, Themen abseits des Mainstreams und aktive Vermittlung von Demokratiekompetenz.

Frei Anonym Kostenlos – Was wird aus den freien Frequenzen?

Wir tauchen ein in Technologien jenseits des Internets. Freie Radios fordern Gleichbehandlung und sprechen über Konzepte und Technologien der Zukunft mit Politik und Regulierung. Welche Bedeutung hat der Hörfunk und welche Technologien gibt es zur Verbreitung? Welche Vorteile bieten die unterschiedlichen Verbreitungswege und wie kann ein flächendeckendes Programm gewährleistet werden?

Alle Links: freie Radios auf der re:publica21!

Wir von den freien Radios halten spontan einen Sende-Aktions-Tag ab und nutzen die Gelegenheit um über Digitalisierung und die Zukunft der Verbreitung zu sprechen.

Webseite zum Event: https://www.community-media.net/

In insgesamt drei Sendungen gehen wir auf die drei wichtigsten Schwerpunkte ein:

 

21. Mai 2021 | 12:00 - 13:00 Uhr
Frei Anonym Kostenlos – Was wird aus den freien Frequenzen?

Wir tauchen ein in Technologien jenseits des Internets. Freie Radios fordern Gleichbehandlung und sprechen über Konzepte und Technologien der Zukunft mit Politik und Regulierung.
Zur Ausstrahlung

 

21. Mai...

Radio free FM auf der re:publica21

Mit „FREI, ANONYM, KOSTENLOS - Was wird aus den FREIEN FREQUENZEN?“ beteiligt sich die freie Radioszene an der größten Konferenz zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft in Europa, der re:publica21.

Verlieren Hörfunkstationen in Ungarn die UKW-Lizenzen, ist die Entrüstung groß. In Deutschland droht den freien Radios das gleiche Spiel. Die Zukunft nach 2025 ist ungewiss. Im Off-Stage-Event der re:publica soll es genau darum gehen. Wir diskutieren mit Vertreter:innen freier Radios und Online Archive Perspektiven, wie Digitalisierung und Zukunft des nichtkommerziellen Hörfunks...

Danube Streamwave Opening Panel „Digital Waves - potential, perspectives and challenges for Community Radios“

Die Orban-Regierung hat dem ungarischen Bürgerradio »Civil Radio« nach 24 Jahren die Lizenz entzogen. Auch den freien Radios in Baden-Württemberg droht mit einer zukünftigen UKW-Abschaltung die Abschiebung ins Internet. Was bedeutet das für die europäische Zivilgesellschaft im Donauraum?Wie gehen die Länder damit um und welche Möglichkeiten gibt es damit umzugehen.

Eine Live-Sendung im Rahmen von »25 Jahre Radio free FM« die ohne Corona zeitgleich Live im Rahmen des Internationalen Donaufest stattgefunden hätte. Zu hören am 9. Juli 2020 um 16 h auf free FM. Gäste sind Ákos Cserháti...

Projektlaufzeit

Mai 2020 bis Mai 2022

Projekt-Partner

Projekt-Förderer