Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Was tut Ulm für das Klima?

Was tut Ulm für das Klima?

Auf der Gemeinderatsitzung ,,Klimaschutz in Ulm" haben wir Einiges über Ulm und seinen Klimaschutz gelernt. Aber nicht nur über Ulm, sondern auch was in den letzten Jahren allgemein gegen den Klimawandel getan wurde. Was wir gelernt haben und was wir Alle dem Klima zu Liebe tun können, das hört ihr in diesem Beitrag. 

Kinderbuchvorstellung Kimmel-Bummel und seine ersten Abenteuer

Kinderbuchvorstellung Kimmel-Bummel und seine ersten Abenteuer

Der SCHICK & OßWALD VERLAG hat mit Kimmel-Bummel einen außergewöhnlichen Zeitgenossen in seinen Reihen, der mit seinen Freunden immer wieder neue Abenteuer erlebt. In seinem fünften Abenteuer erkundet Kimmel-Bummel gemeinsam mit seiner Freundin Wumbulum Ulm. Schon lange wollte Wumbulum die Stadt Ulm besuchen. Dann wird es war. Kimmel-Bummel und der Traktor haben für Wumbulum einen Ausflug geplant.

Diese und weitere Geschichten und Anekdoten über Kimmel-Bummel und seine Freunde erwartet die Hörer von Radio FreeFM. Danach werden aus den Zuhörern Lesewesen, die in ULMELA Ihrer Phantasie freien Lauf lassen dürfen.

Infos unter www.verlag-so.de oder www.kimmel-bummel.de

Gast: Peter Oßwald und weitere Gäste

Moderation: Friedrich Hog

Englische Wochen - auch für uns!

Englische Wochen - auch für uns!

Die beiden Podcaster im Ulm-Trikot; Quelle: Fums&Grätsch

Im Rahmen der Veranstaltung: Spielraum - Fußball, Talk, Musik" waren die beiden Podcaster Max Fritzsching und Michael Strohmaier. Bekannt sind die beiden durch Ihren Podcast "Fums&Grätsch". Und was fragt man eigentlich Podcaster? Macht es überhaupt Sinn ein "klassisches" Interview zu führen? Unser Redakteur Dominic dachte sich: "Nein!" und hat die beiden zum Mini-Podcast getroffen! 

Freie Radios fordern Gleichbehandlung

Freie Radios fordern Gleichbehandlung

Um die Wehrhaftigkeit unserer Demokratie zu stärken, brauchen wir Medien, die Wert legen auf gute Recherchen und die Auseinandersetzung mit Fakten anstatt auf Fake News und Manipulation, solche Medien sind Säulen unserer freiheitlichen Demokratie.“

Theresa Schopper, Source – Medienpolitischer Kongress der Landesregierung am 07.11.2019

Die freien Radios in Baden-Württemberg fordern Gleichbehandlung in der Medienlandschaft

Während die Öffentlich-Rechtlichen und die Kommerziellen Radios in Baden-Württemberg bereits simulcast über DAB+ verbreitet werden, sind die freien Radios die letzte Gruppe unter den Rundfunkveranstaltern im Land, die noch nicht über DAB+ zu empfangen sind. 

Diskursorte stärken

Die freien Radios nehmen innerhalb des dualen Rundfunksystems eine Sonderstellung ein. Sie beteiligen eine Vielzahl von Gruppen an der Programmgestaltung und setzen sich aktiv mit Fake News und Hate Speech auseinander. Sie sorgen dabei für eine einmalige Meinungs- und Kulturvielfalt im Hörfunk, die auch auf DAB+ abgebildet gehört. Sie leisten einen wertvollen Beitrag zur interkulturellen Arbeit, zur Jugendbildung und zur reflektierten Medienkompetzenz. Gerade in Zeiten von Filterblasen und Echokammern, in denen Menschen nur noch ihre eigenen Meinungen bestätigen und verstärken, bieten sie notwendige Diskursorte gesellschaftlichen Austauschs.

Aufgrund ihrer prekären Situationen und ihrer Abhängigkeit von schwindenden Rundfunkmitteln sind sie den aktuellen Medienumbrüchen besonders stark ausgesetzt. 

Kein analoges Abstellgleis!

Die freien Radios kommen bei der Digitalisierung nicht zum Zug. Wenn DAB+ sich in den nächsten Jahren gegenüber UKW immer mehr durchsetzt, wovon wir ausgehen, werden die freien Radios ihre Hörer*innen sukzessive an den neuen Standard verlieren. Die freien Radios müssen sich daher jetzt ein Profil auf DAB+ schaffen können. Dies ist nur im Simulcastbetrieb (Ausstrahlung DAB+ und UKW) möglich. Wird keine Teilhabe an DAB+ geschaffen verlieren die freien Radios mit dem Ende von UKW das Alleinstellungsmerkmal. Bei IP-Verbreitung wird die Auffindbarkeit erwartungsmäßig sehr gering sein und nur durch einen erheblichen kostenintensiven Mehraufwand an Werbung angehoben werden können. Alleinige UKW-Verbreitung führt daher für die freien Radios auf ein Abstellgleis.

Aktueller Handlungsbedarf

Die Zeit drängt, denn nur bis 2029 hat die KEF dem öffentlich-rechtlichen Hörfunk die Finanzierung eines Simulcast-Betriebs bewilligt. Ab 2029 ist angestrebt, nur noch Verbreitungskosten für DAB+ anzuerkennen. Damit die Meinungsvielfalt der zehn Freien Radios in Baden-Württemberg nicht ins Abseits gerät, müssen jetzt für den Simulcastbetrieb UKW und DAB+ der Freien Radios umgehend Mittel bereit gestellt werden. Er sollte vor 2025 umfassend realisiert werden und wenigstens die heutigen UKW-Sendegebiete der Radios abbilden. Spätestens nach Ende von UKW muss die DAB+-Gebietsstruktur die alten UKW-Gebiete auch vollumfänglich bedecken.

DAB+ als Digitalradio-Standard

Der Gerätehandel ist mittlerweile verpflichtet, ausschließlich Multinorm-Radios auf den Markt zu bringen. Dies wird die Akzeptanz von Digitalradio in den kommenden Jahren spürbar erhöhen. Während Broadcast über 5G für Fernsehen derzeit noch in der Diskussion ist, wird für den Hörfunk von vielen kompetenten Playern DAB+ als zukünftiger Standard-Übertragungsweg für Digitalradio angesehen (Tenor Münchner Medienkonferenz 2019). 

Darüberhinaus würde 5G-Broadcast grundsätzliche Datenschutzbedenken aufwerfen. Demokratische Meinungsbildung muss frei von Überwachung und Kontrolle bleiben. Bei DAB+ handelt es sich um eine klassische terrestrische Verbreitung, ohne den Einfluss durch Mobilfunkkonzerne, ohne Tracking und ohne Mobilfunkgebühren. 

Der Blick über die Landesgrenze bestätigt dies: In Hessen hat die Landesmedienanstalt bereits vor über einem Jahr DAB+-Simulcast für alle freien Radios ausgerollt – inklusive Vergrößerung der Sendegebiete.

Präferenz: Regionale DAB+-Kacheln

Die freien Radios im Lande favorisieren ein flächendeckendes Regionalnetz analog zu den vorhandenen vier UKW-Regionen im Land. 

In Bezug auf die Verbreitung und Ausgestaltung der Programensembles sind wir grundsätzlich offen für unterschiedliche Modelle. Wir favorisieren ein Modell bei dem die Gleichwellentechnik zum Tragen kommt und die generelle Auffindbarkeit gewährleistet ist.

Notwendige Voraussetzung für die Zukunft der freien Radios

Aus technischer Sicht muss die LfK dringend den Bedarf für die Übertragungskapazitäten für die regionalen Kacheln bei der Bundesnetzagentur anmelden.

Es müssen Mittel für die Anschubfinanzierung bereitgestellt werden, und die Haushaltsverankerung bei der LfK muss vorgesehen werden. Angesichts der Herausforderungen durch die Digitalisierung und des aktuell dringenden Bedarfs für den Rundfunk wird ein Neudenken des Vorwegabzugs unvermeidlich.

Wir benötigen dringend eine Roadmap für die gleichberechtigte Verbreitung freier Radios, um deren Existenz als wichtige Diskurs-Orte in Baden-Württemberg auch in der Zukunft zu sichern.

Freie Radios müssen als Säulen einer freiheitlichen Demokratie ernst genommen werden.

Die Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH (DING) stellt sich vor

Die Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH (DING) stellt sich vor

Unser heutiger Gast Markus Zimmermann von der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH (DING) wird folgende Themen rund um die Digitalisierung vorstellen:
    - Digitalisierung treibt den Nahverkehr nicht alleine, aber was noch? (Wettbewerb, Klimaschutz...)
    - Vergangene und aktuelle Digitalisierungsprojekte (DingCard, HandyTicket...)
    - Anstehende Digitalisierungsprojekte (Elektronisches Fahrgeldmanagement, Echtzeit&Anschlusssicherung)
    - Ausblick: Was ist (vielleicht) in 10 Jahren?

Moderation: Michael Troost

Wohin wenn Kinder Hilfe brauchen?

Wohin wenn Kinder Hilfe brauchen?

Was soll man als Kind, beziehungsweise als Jugendlicher tun, wenn bei einem gegen die eigenen Rechte verstoßen wird? Wo kann man sich melden und was tun die Organisationen und Initiativen dann? Eine davon ist die Caritas Ulm und mit Andreas Mattenschlager haben wir gesprochen. Was er über den Verstoß an Kinderrechten und der allgemeinen Unzfriedenheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu sagen hat, das hört ihr hier. 

Kinderechtswoche: Klaus Kabay / terre des hommes

Kinderechtswoche: Klaus Kabay / terre des hommes

Klaus Kabay

Mehr als 1.000 Mitglieder in 130 Städten in Deutschland sind aktiv, um auf die Verletzung von Kinderrechten aufmerksam zu machen und ihre Einhaltung einzufordern. Auf ihren Treffen diskutieren sie über Strategien und planen Aktionen, um die Kinderrechte weltweit durchzusetzen.
Klaus Kabay ist Bereichsleiter und organisiert Arbeitsgruppen bei terre des homme zu verschiedenen Themen. Herr Kabay setzt sich seit mehreren Jahren für Kinderrechte ein.

Was erlaube Spielraum?

Was erlaube Spielraum?

Heute abend um 20 Uhr findet in der vh Ulm "Spielraum - Fußball, Talk, Music" statt. Passend zum Themenschwerpunkt der VH geht es um Frankreich. Unter Vive la France wird der Französische Fußball erörtert. Die Moderation übernimmt natürlich Starmoderator von Tribünendach und Herrengedeck: Andreas Kullick. Als waschechter Manager hat er natürlich keine Kosten und Mühen gescheut, daher kann man sich unter anderem auf "Fums&Grätsch" freuen. Die beiden Podcaster Michael Strohmaier und Max Fritzsching sorgen bei Fußballfans am Montag für den richtigen Wochenstart und performen den beliebten Podcast heute Abend live. 

20 Jahre Pop Ambient

20 Jahre Pop Ambient

20 Jahre Pop Ambient Special
20 Jahre Pop Ambient. Schon? Hat man gar nicht gemerkt. Ein Jubiläum auf leisen Sohlen. Ein Jubiläum der leisen Töne. Und ganz im Sinne pop-eleganter Zurückhaltung, kein Grund, großes Tam-Tam zu machen. Oder besser gesagt: Bum-Bum. Denn die Bassdrum bleibt ja draußen. Dennoch freudiger Anlass genug, in reizüberfluteten, schnelllebigen Zeiten auf dem Weg nach vorne einen Blick zurück zu werfen.
Und weil wir die Serie nun doch auch schon sehr lange begleiten und viele Jahre immer gegen Ende des Jahres ein neues Album der Reihe vorstellen gibt es heute Abend einen Rückblick und 19 Stücke aus 19 Jahren und einen Einblick in die Nummer 20,
Pop Ambient 2020.
Klinkt euch ein. Am Freitag 22.11 von 22-24 uhr bei Schlecktronik
Sicherheit für Kinder im Netz!

Sicherheit für Kinder im Netz!

Wir leben in einer Welt, die sich immer weiter digitalisiert. Und natürlich betrifft das auch die Kinder und vor allem die Jugendlichen. Jedes Kind hat das Recht auf Partizipation, aber auch auf Sicherheit. Also wie soll man die Kinder teilhaben lassen und vor den Gefahren des Internets schützen? Dazu und zur Kommission für Jugendmedienschutz erzählt uns Dr. Wolfgang Kreißig. Von welchen Gefahren genau spricht man da und wie kann man diesen entgegenwirken? Kann man da überhaupt etwas gegen machen? Das Alles und mehr hört ihr in diesem Beitrag. 

Seiten

Blog

Stop Me IF You Think You´ve Heard This Before...

Artist Titel Album Truemans Water Frkift Pavement Oneida Jazz Is The Theacher, Funk Is Teh Preacher James Blood Ulmer Home Wot´s... Uh The Deal? Pink Floyd Doctor Mix And The Remix No Fun The Stooges Arab Strap Revolutin Spacemen 3 The Young Gods Alabama...

Chilli Milli

Interpret Titel Beck Wow Hudson Mohawke Chimes Ok Kid Bombay Calling View Spill The Blaze She Daktyl Oscillate Kendrick Lamar untiteld unmastered Bill Withers Aint no sunshine (Lido remix) Lox Chatterbox Breath out Logic Wizard of Oz Trettmann &...

Radio Lora - Schweizer Soundtreff

Schweizer Soundtreff von Lora München vom 17.02.2020, Neuheiten und das Beste aus der Schweiz und Italien   Christian Graf Radioshow  RS17 Neuheiten und Raritäten aus den verschiedensten Genres werden präsentiert von Christian Graf.   Sendezeit:  22:00 - 24:00 Uhr

Blues-Kitchen Playlist für den 18.02.2020

Dieses Mal gibt es mal wieder Musik von 50 Jahre alten Platten, also aus dem Jahr 1970, ein Jahr in dem Rock-Geschichte geschrieben wurde. Darum auch tendenziell mehr Rock als Blues, und dieser wirkt dann auch recht ruppig. Die voraussichtliche Playlist: Black Sabbath :: Black Sabbath :: Black...

Max`s Rap Noon

Interpret Titel Marsimoto Back 2 Green Casper Keine Angst Trettmann feat. Gzuz Knöcheltief K.I.Z. Hurra die Welt geht unter Young Hurn POPO Trettmann feat. Bonez MC, Raf Camora Gott sei Dank Deadrabbit feat. BRKN UHHHH Johnny Mauser Mir geht...

Dire Straits - Making Movies

Nr. 247, Dire Straits - Making Movies Die Dire Straits (deutsch: arge Not) waren eine britische Rockband (aus London) die von 1977 bis 1995 aktiv war. Die Band wird den Genres Rock, Bluesrock, Roots zugerechnet. Die Gruppe ging 1977 aus der Londoner Band "Café Racers" hervor. Gründungsmitglieder...

Happy Birthday, Robert Wyatt!

Artist Song Album Robert Wyatt I'm A Believer (Extended Version) EPs Bertrand Burgalat & Robert Wyatt This Summer Night (Hot Chip Remix) This Summer Night Hot Chip We're Looking For A Lot Of Love (Feat. Robert Wyatt) Different Every Time The Wilde Flowers Those...

112

10.02.2009: Im Norden Sibiriens kollidieren der Strela-Satellit Kosmos 2251 und der Iridium-Satellit 33 in rund 790 Kilometer Höhe

Artist Titel Lou Reed Satellite of love Noiseshaper Satellite City AC/DC Satellite Blues Äl Jawala Satellite Eddie Vedder Satellite John Coltrane Satellite Thievery Corporation Shaolin Satellite Modest Mouse Satellite Skin Roosevelt Sykes Satellite Baby ...

 

Platte der Woche

Termine

  • 20. Februar
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    In diesem Baustein lernt ihr die Technik im Sendestudio kennen und bedienen. Mischpult, CD-Player, Plattenspieler, Tapedeck, Mikrofone, Durchführung von Telefoninterviews, Mitschnitte der Sendung.

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    Referent: Rainer Walter

    FreeFM Workshop
  • 20. Februar
    19:00 Uhr
    Musikschule Ulm

    Am Donnerstag den 20. Februar findet im Konzertsaal der Musikschule Ulm ein Dozentenkonzert mit dem Titel ,,Heitere Holzbläser" statt. Die Lehrkräfte des Fachbereichs Holzblasinstrumente und Gäste haben ein Programm mit lateinamerikanischen Rhythmen und Werken aus Klassik, Romantik und Moderne zusammengestellt. Klarinette, Saxophon, Querflöte, die Latin-Band, ein Bläserquintett und viele andere sind zu hören! 

  • 21. Februar
    19:30 Uhr
    Theater Ulm

    Sprachlos die Katastrophe im Bereich der Liebe - Bühnentext für mindestens eine Spielerin und einen Spieler von Henriette Dushe, im Theater Ulm, Podium um 19.30 Uhr am 21. Februar 2020. 

  • 24. Februar
    20:00 Uhr
    Roxy Ulm

    Die Ulmer Aids hilfe veranstaltet einen Rosenmontagsball, dieses Jahr unter dem Motto ,,Ab ins All". Um dem Motto gerecht zu werden, wird um entsprechende Verkleidung gebeten. Der Ball findet im Roxy Ulm um 20 uHr, am 24. Februar statt. 

  • 27. Februar
    19:30 Uhr
    Theater an der Blau

    JA ICH WILL mit Lizzy Aumeier und Svetlana Klimova. 

    Aus den aktuellen Scheidungszahlen kann man schließen, dass es sich nicht mehr lohnt zu heiraten oder Kinder in die Welt zu setzen. Lizzy Aumeiers Gedankenreise führt in eine witzige, turbulente Reise durchs komplette Leben. Von der ersten Liebe bis hin zur Scheidung. Die Reise wird musikalisch begleitet von Svetlana Klimova an der Violine und dem Klavier, sowie Lizzy Aumeier am Kontrabass. 

  • 28. Februar
    21:00 Uhr
    Hemperium Ulm

    Karamurat versprechen Rockmusik, von der Band selbst „Moshpunk“ genannt. Man kann sich wohl also auf den ein anderen Moshpit gefasst.  Karamurat beherbergt Musiker aus den südbadischen, deutschlandweit bekannten Metalbands Unlight und Bitterness. Am 28. Februar 2020 im Hemperium Ulm. 

  • 29. Februar
    20:00 Uhr
    Club Schilli Ulm

     

    Die beiden benachbarten Hilfsorganisationen Wild 2 Free Inc. und Cobargo Wildlife Sanctuary in New South Wales (Australien) kümmern sich mit ihren ehrenamtlichen Leitern und Mitarbeitern um verwaiste Känguru-Junge und verletzte Tiere. Sie päppeln die Tiere liebevoll wieder auf, damit sie nach und nach in den Busch zurückkehren und dort wieder ganz normal leben können. Am Silvestertag verwüstete eines der seit Monaten wütenden Buschfeuer beide Gelände und so gut wie alles, das sich darauf befand: Arbeits- und Wohnhäuser, Autos, Maschinen, Futter, Medizin... Die Mitarbeiter konnten sich nur über einen angrenzenden Fluss retten. Mit dem Benefizkonzert ROCK FOR ROOS am 29. FEBRUAR 2020 im CLUB SCHILLI in ULM wird dazu beitragen, dass den überlebenden Tieren wieder Unterschlupf und die nötige Versorgung gewährt und die wertvolle Arbeit fortgesetzt werden kann. Die auftretenden Bands verzichten auf ihre Gagen und der komplette Eintritt des Konzert-Abends wird direkt gespendet. 

     

  • 06. März
    22:00 Uhr
    Hemperium Ulm

    Reagge im Hemperium mit SPECTECULAR. Geboren und aufgewachsen in der Kencot Area in Kingston, verbrachte er jede freie Minute nach der Schule bei Penthouse Recording Facility. 1993 machte er seine ersten Erfahrungen mit professionellen Live Auftritten. Es folgte seine erste Aufnahme 1996 „I Love This Girl“ auf dem Chop Chop Label. Mit Hit Singles wie „Melody In Your Voice“ auf Buju Bantons Gargamel Label und „Love & Joy“, „Who Hail The Man“ produziert von den Veteranen Soljie Hamilton und Dean Frazier, machte er weiter auf sich aufmerksam. In den folgenden Jahren arbeitete er mit verschiedenen europäischen Produzenten zusammen wie Pionear von Germaican Records (Voice of the People auf dem Dr Darling Riddim).
    2004 tourte er zusammen mit Lutan Fyah durch Österreich und Deutschland, sowie durch Frankreich und Spanien zusammen mit Irie Ites. Während der Tour voicte er für verschiedene europäische Produzenten, um genügend Tunes für sein erstes Album zu haben. Die erfolgreiche Tour verschaffte ihm nicht nur große Bekanntheit in der europäischen Reggae Szene, sondern auch sein erstes Album „Find Yourself“. Die erste Single mit Irie Ites Records„Rasta“mauf dem Zion Riddim hat von der ganzen Reggae Community beste Feedbacks bekommen. Weltweiten Erfolg landete er einige Monate später mit dem Tune„Highgrade“nmit Turbulence auf dem Rocking Time Riddim. 2016 folgte sein zweites Album „Salvation“.
    Mit Spectacular kommt eine wahre Größe des Conscious Roots Reggae aus Kingston, Jamaika nach Ulm.  (Quelle: Hemperium Ulm) 
     

  • 13. März
    21:00 Uhr
    Hemperium Ulm

    Goldzilla ist eine Deutschpunk/Indierock-Band aus Berlin. Die drei Bandmitglieder kannten sich bereits aus früheren Projekten und fanden sich erstmals Ende 2017 in jetziger Besetzung zusammen, feilten am Sound, nahmen 2018 ihr erstes Demo auf. Seit 2019 spielt die Band regelmäßig Konzerte, vorzugsweise in alternativen/ selbstverwalteten Locations. Mit "Goldzilla vs Robohitler" ist seit vergangenem Herbst die erste EP zu hören. Jetzt stehen sie, am 13.03. auch in Ulm im Hemperium auf der Bühne. 
     

  • 14. März
    10:00 Uhr
    EinsteinHaus, Atelier

    Was ist eigentlich Poetry Slam und wie funktioniert das Schreiben für die Bühne? Svenja Gräfen, Autorin und Poetry Slamerin erklärt dies und gibt Alles mit auf den weg, was es zu wissen gibt. 

  • 15. März
    19:00 Uhr
    Musikschule Ulm

    Der Ulmjer Spatzenchor feiert am 15.03.2020 die Premiere für das Kindermsuical ,,Freude, Töne, Götterfunken" mit Musik von Ludwig van Beethoven. Regie führt Corinna Palm und geleitet wird es von Hans de Gilde.

  • 25. März
    20:00 Uhr
    Roxy / Ulm
  • 27. März
    12:30 Uhr
    Spitalhof Gemeinschaft.hof

    Ghandi ist ein Name den sicher jeder bereits gehört hat. Sein Enkel, Aurun Ghandi kommt nach Ulm! Aber Achtung: Diese Veranstaltung findet nur für Schulen statt. 

  • 27. März
    16:00 Uhr
    FOSBOS Neu-Ulm, Memminger Str. 48, 89321 Neu-Ulm

    Ab 16.00 Uhr soll Zeit für Sie als Ehemalige sein, sich mit Ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden zu treffen. Sie können bei Schulhausführungen alte und neue Wege im Schulgebäude der FOSBOS Neu-Ulm gehen und dabei Erinnerungen und Erlebnisse aus Ihrer Schulzeit aufleben lassen, oder bei Kaffee und Kuchen oder anderen Getränken mit Ihren ehemaligen Lehrkräften plaudern.
    Eine Kunstausstellung sowie weitere Aktionen werden das Ehemaligentreffen umrahmen.

  • 31. März
    10:00 Uhr

    Zielgruppe:

    Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte

    Ziel des Angebots:

    Weltweit greifen abwertende Einstellungen und menschenfeindliches Verhalten um sich. Auch in Deutschland ist die öffentliche Diskussion nicht selten von Rassismus und Menschenfeindlich-
    keit geprägt. Wie kommt es zu Abwertungen von anderen Menschen? Wie verbreiten sich diese Einstellungen in unserer Gesellschaft und wo finden wir diese im Alltag? In welchen Schubladen denken wir selbst? In einem Mix aus Vortrag, Arbeitsphasen und Reflexion werden die Jugendlichen an das Thema herangeführt. Die Jugendlichen können sich sensibel mit dem Thema und dem Begriff des Rassismus auseinandersetzen und sind in der Lage, die eigene Einstellung zu reflektieren.Die Teilnehmenden sind im Themenfeld des Rassismus sensibilisiert und können den Workshop selbstständig mit Jugendgruppen umsetzen.

    Melden Sie sich bitte bei mir per Mail für die Kurse an. Die Kurse finden in Ulm statt. Alle Teil-
    nehmerInnen erhalten eine Bestätigungsmail mit den weiteren Infos.

    Rückfragen und Anmeldung für die Schulungen bis zum 15.03.20 an:
    f.riethdorf@ulm.de

  • 31. März
    14:00 Uhr

    Zielgruppe: Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Ehrenamtliche

    Ziel des Angebots: Das Modul beschreibt die Funktion gesellschaftlichen Zusammenlebens und macht Demokratie erfahrbar. Die jungen Menschen erleben durch Aushandlungsprozesse inner-
    halb der Gruppe, wie Regeln entstehen können. Gemeinsam werden die Erfahrungen vom „Kleinen“, also in der Gruppe, auf Wirkweisen im „Großen“, also in der Gesellschaft, übertragen. Im Vordergrund steht die Reflexion über die Herkunft, die Ursachen, die zeitliche, personelle und räumliche Gültigkeit und die Notwendigkeit von Regeln für ein demokratisches Miteinander. Ziel des Moduls ist es, die jungen Menschen in ihrer gesellschaftlichen und politischen Teilhabe zu stärken und ein besseres Demokratieverständnis zu vermitteln. Die Teilnehmenden können das Angebot Mein.Dein.Unser selbstständig mit einer Gruppe durchführen.

    Melden Sie sich bitte per Mail für die Kurse an. Die Kurse finden in Ulm statt. Alle Teil-
    nehmerInnen erhalten eine Bestätigungsmail mit den weiteren Infos.

    Rückfragen und Anmeldung für die Schulungen bis zum 15.03.20 an:
    f.riethdorf@ulm.de

  • 07. April
    10:00 Uhr

    Zielgruppe: Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Ehrenamtliche

    Ziel des Angebots: Die Teilnehmenden werden für Hass im Netz sensibilisiert und durch das Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Hate Speech gestärkt. Es geht um Erkennen, Möglichkeiten der Meldewege und Gegenstrategien. Außerdem werden die rechtlichen Aspekte vertieft. Die Teilnehmenden sind im Anschluss dazu befähigt, selbst Workshops mit Ju-
    gendlichen durchzuführen, um Sensibilisierungsschwerpunkte im Themenfeld zu setzen.

    Melden Sie sich bitte per Mail für die Kurse an. Die Kurse finden in Ulm statt. Alle Teil-
    nehmerInnen erhalten eine Bestätigungsmail mit den weiteren Infos.

    Rückfragen und Anmeldung für die Schulungen bis zum 15.03.20 an:
    f.riethdorf@ulm.de

  • 24. April
    17:00 Uhr
    Stadt Ulm - Agenda Büro

    Die Führung Wandel(n) in Ulm ist Teil der ,,Ulmer Extras"-Führungen. Es werden themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit im Laufe der Jahrhunderte in Ulm behandelt. Durch diese Themen bringt euch Nachhaltigkeitsexpertin Vicky McLeod.

  • 25. April
    14:00 Uhr
    Volkshochschule Ulm

    Alles über Farbwirkung, Farbkomposition, Farbkontraste und Farbharmonie gibt es am 25,26. April 2020 an der Volkshochschule Ulm. Pastellfarben lassen sich je nach gewünschtem Effekt auf helle oder dunkle Malgründe auftragen. Manche lieben es besondres direkt mit ihren Fingern Farben und Formen zu modellieren. Die vh Ulm bietet doe Möglichkeit das auszuprobieren mit Anatoli Basyrov.

  • 11. Mai
    19:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Die vh Ulm bietet einen Workshop für Jugendliche ab 15 Jahren an zusammen mit dem Beatboxer ,,Robeat". Er bringt alles bei was es über Atemkontrolle, arrangements, Performance, >Sounds, Mikrofonarbeit und Taktsicherheit zu wissen gibt. 

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87