Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Seebrücke Ulm - Schafft sichere Häfen

Seebrücke Ulm - Schafft sichere Häfen

Die Seebrücke Ulm ist ein Zusammenschluss von Menschen verschiedensten Alters und Hintergrund,  mit dem Ziel für sichere Fluchtrouten einzustehen und die Kriminalisierung der Seenotrettung im Mittelmeer zu beenden. Über 50 Städte haben sich in Deutschland schon zum sicheren Hafen erklärt und damit auch ihre Solidarität mit den Geflüchteten bekundet und Aufnahmebereitschaft signalisiert. Ziel ist es den Menschen eine Ankunft in sicheren Häfen zu ermöglichen und das Ertrinken lassen zu beenden. Die Seebrücke hat drei Forderungen an die Politik formuliert: Ein Notfallplan für Bootsflüchtlinge,  die Möglichkeit für Städte freiwillig Geflüchtete aufzunehmen und ein Stopp von Rückführungen. Über die Situation im Mittelmeer, die Forderungen und Aktivitäten sprechen wir heute in der Plattform mit unseren Gästen Sven Fauth und Leonie Passet von Seebrücke Ulm. Um 16.00 Uhr geht es los. Moderiert wird die Sendung von Michael Troost.

Service: Baumpflegearbeiten in der Ludwigstraße

Service: Baumpflegearbeiten in der Ludwigstraße

Am Mittwoch wird die Ludwigsstraße in Neu-Ulm aufgrund von Baupflegearbeiten gesperrt sein. Dies geht aus einer aktuellen Pressemitteilung der Stadt Neu-Ulm hervor. Demnach werde ab der Einmündung Augsburger Straße bis zur Rathausstraße Richtung Bahnhofstraße der Fahrverkehr aufgrund von Baumpflegearbeiten gesperrt werden. Von der anderen Richtung kann die Straße über eine Einbahn-Regelung befahren werden. Die Sperrung erfolgt von 7 bis 16 Uhr. Weitere Informationen findet ihr in der kompletten Pressemitteilung.

Pressemitteilung:

Am Mittwoch, 10. April, wird die Ludwigstraße ab der Einmündung Augsburger Straße bis zur Rathausstraße in Richtung Bahnhofstraße wegen Baumpflegearbeiten für den Fahrverkehr gesperrt. Der Verkehr wird über die Maximilianstraße und die Kasernstraße umgeleitet. Von der Bahnhofstraße her kommend kann die Ludwigstraße in Richtung Augsburger Straße befahren werden. Eine Einbahnstraße wird eingerichtet. Die Sperrung erfolgt von 7 bis 16 Uhr.
Der Linienverkehr fährt aufgrund der Sperrung über die Augsburger Straße, den Augsburger-Tor-Platz, die Reuttier Straße und die Bahnhofstraße zum ZUP. Die Bushaltestelle „Rathaus Neu-Ulm“ auf Höhe der Kirche Sankt Johann Baptist wird nicht angefahren. Die Haltestelle wird in die Augsburger Straße auf Höhe Haltestelle „Maximilianstraße“ verlegt. 
Am Donnerstag, 11. April, wird der Johannesplatz im Bereich der Anwesen 2 und 4 ebenfalls wegen Baumpflegearbeiten von 8 bis 16 Uhr gesperrt. Die Zufahrt zur Tiefgarage wird überwiegend möglich sein.

 

Quelle: Stadt Neu-Ulm

Theater Ulm - Die beste Droge der Stadt

Theater Ulm - Die beste Droge der Stadt

Dramaturgin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Markerting - eine Berufsbezeichnung, die nicht allen etwas sagt und auch ein wenig sperrig klingt. Hinter diesem ungewöhnlichen Titel verbergen sich zwei Mitarbeiterinnen des Theaters Ulm, deren Arbeitsergebnisse bestimmt schon viele in den Händen gehalten oder auf Ihren Bildschirmen betrachten konnten: Ob Monatsleporello, Spielzeitheft oder Theater-Website - Sarah Adamus und Carolin Meyer organisieren, redigieren und produzieren, womit das Theater jenseits der Aufführungen in der Öffentlichkeit auftritt.
Wie kommt man denn zu diesem Beruf bzw. was muss man gelernt haben, wenn man sich der Pressearbeit an einem Theater verdingt. Und was tun die denn so den ganzen Tag...? Diesen Fragen geht Rainer Markus Walter in der neuen Ausgabe der Plattform nach und entlockt den beiden sicher auch noch das eine oder andere Detail aus der Vita.

Grüner Zweig – Elis Projekt

Grüner Zweig – Elis Projekt

Hinter "Elis Projekt" steht die "JU*törn gemeinnützige GmbH" die sich aktiv für Jugendhilfe einsetzt und sich vom Jugendhilfeanbieter zur Sozialfirma entwickelt hat. In unserer heutigen Sendung Plattform sprechen wir mit Luca Scalera und Nicole Danz von Elis Projekt. Sie werden uns die Inklusionsprojekte für Menschen mit Einschränkungen vorstellen und uns einen Einblick in ihren Arbeitsalltag geben. Seid also gespannt. 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Luis Bracht.

 

 

Radio free FM hat nen Kunstschimmer

Radio free FM hat nen Kunstschimmer

Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Lyrik - Kunst ist vielflältig und geht über viele Grenzen hinaus. Am 3. April, also heute, startet auf dem Messegelände die siebte Auflage der Messe Kunst Schimmer. Bis Sonntag können Besucher die Kunst von 160 Ausstellern aus 20 Nationen begutachten und Kunst neu erleben. Dabei ist die Kunst nicht nur auf materielle Projektionsflächen begrenzt: Auch Musik und Lyrik finden dort ihren Platz.

Auch Radio ist eine Kunstform. Und diese könnt ihr auch live vor Ort genießen. Radio free FM ist mit einem Stand direkt im Eingangsbereich vertreten. Natürlich haben wir uns auch etwas besonderes ausgedacht: Ihr könnt unser Logo dort auf verschiedenste Weise umgestalten und verschönern. Das große Highlight ist allerdings unsere Live-Berichterstattung: Wir senden von Mittwoch bis Freitag die Ulmer Freheit von der Messe. Das bedeutet: Heute und morgen von 13 bis 16 Uhr und am Freitag von 13 bis 15 Uhr transportieren wir das Messeflair über den Äther auf die Rundfunkempfänger. Natürlich wird das Programm auch künstlerisch geprägt sein.

Seid dabei auf der 102,6 MHz oder noch besser: Kommt vorbei und macht euch ein Bild, wie Live-Radio entsteht. Wir freuen uns drauf!

Über den Kunst schimmer

Der Kunst Schimmer ist seit 2013 eine unabhängige Kunstmesse für junge, zeitgenössische Kunst in Ulm. Sie ist als eigenständiger Teil in der Frühjahrsmesse “Leben Wohnen Freizeit” angesiedelt.

Die Kunstmesse bietet auf über 1000 m² Ausstellungsfläche ein großes Angebot aus unzähligen Bereichen der Kunst … Malerei, Fotografie, Grafik, Skulptur, Lyrik etc. Ihr Ziel ist es, ein breites Publikum anzusprechen und für Kunst zu begeistern. Es soll mehr Menschen eine Möglichkeit gegeben werden, Kunst für sich zu entdecken.

Quelle Infotext und Bild: kunstschimmer.com

festival contre le racisme 2019 - "Widerstand leisten"

festival contre le racisme 2019 - "Widerstand leisten"

Vom 22. Juni bis zum 14. Juli findet in Ulm und Neu-Ulm zum vierten Mal das festival contre le racisme statt. Dieses Jahr lautet das Motto "Widerstand leisten". Ziel ist es, auf die aktuellen politischen unRechtsZustände in Deutschland un der Welt aufmerksam zu machen. Dafür werden in den drei Wochen das Festivals viele verschiedene Veranstaltungen wie Workshops, Vorträge und Ausstellungen angeboten. Zudem wird es auch ein Straßenfest mit dem Namen "KlangKost" geben.

 

 

Aufruf der Veranstalter des fclr 2019:

Das festival contre le racisme findet dieses Jahr zum vierten Mal in Ulm statt. Unser Ziel ist  Widerstand zu leisten gegen die aktuellen, politischen unRechtsZustände in Deutschland und der Welt. Aufklärung über rassistische Denk- und Handlungsweisen, die in unserer heutigen Gesellschaft leider noch immer weit verbreitet sind und sich weiter ausdehnen ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir wollen sensibilisieren und dazu animieren sich für ein Zusammenleben ohne Rassismus und ohne Unterdrückung anderer Menschen einzusetzen.
“Rassismus” ist für uns ein von “Weißen” konstruiertes Gebilde, das die eigene Gruppe höher bewertet, indem sie sich von einer anderen (minderwertigeren) Gruppe abgrenzt. Dabei werden dieser anderen Gruppe willkürlich bestimmte Merkmale zugeschrieben, die eine Unterdrückung und Diskriminierung zur Folge haben, um die eigene Macht über sie zu legitimieren. Dieses Phänomen ist  sehr viel älter als die Geschichte des Begriffes Rassismus.
Eben diese Geschichte ist aber nur wenigen bekannt, wie auch die Namen derer, die Widerstand dagegen leisteten. Wir in Ulm kennen die Geschwister Scholl, die sich gegen das NS-Regime auflehnten.  Einigen wird auch Rosa Luisa Parks ein Begriff sein, die 1955 in Alabama (USA) durch einen mutigen Akt der Verweigerung die schwarze Bürgerrechtsbewegung in Gang setzte.
Wer jedoch kennt Widerstandskämpfer*innen wie Francois-Dominique Toussaint L’Ouverture, den Anführer der haitischen Revolution? Haiti war die erste Kolonie, die sich von “ihren weißen Herren” befreien konnte und unabhängig wurde.

Nelson Mandela ist eine bekannte Widerstandsfigur aus Südafrika. Doch wer kennt die Namen der Herero-Aufständischen, die sich gegen die deutschen Kolonien auflehnten und dafür starben?
Wir, die Organisationsgruppe des festival contre le racisme, wollen dieses Jahr einigen dieser unbekannten Menschen, die sich gegen Rassismus und menschenverachtende Einstellungen auflehnten und auflehnen, ein Gesicht geben. Wir reisen dabei durch die Zeit und beschäftigen uns mit dem Kolonialismus.
Lasst uns gemeinsam bei und mit unseren Festivalveranstaltungen ein Zeichen setzen und Widerstand gegen Rassismus und menschenverachtende Einstellungen leisten!
Das festival contre le racisme mit dem Thema „Widerstand“ findet dieses Jahr vom 22. Juni bis zum 14. Juli in und um Ulm und Neu-Ulm herum statt.

 

Bildquelle: fclr-ulm.de

Wir Fasten...Plastik!

Wir Fasten...Plastik!

Fastenzeit mal anders - statt auf Verzicht auf Schokolade oder Zucker animiert die Grüne Hochschulgruppe dazu, Plastik zu vermeiden. Der Plastikverbrauch ist heutzutage immens und das hat ernste ökologische Folgen. Der Müllteppich auf den Weltmeeren wächst und Plastik gelangt zum Beispiel in die Nahrungskette. Da Kunstoffe so vielseitig eingesetzt werden, scheint es ziemlich schwer, sich davon fernzuhalten. Über das Plastikproblem und Tipps & Tricks zur Vermeidung von Plastik berichten Julia Mies und Julia Drozd von der Grünen Hochschulgruppe. Moderiert wird die Sendung von Michael Troost.

"Wir müssen reden" – Projekt zur Förderung der Politischen Bildung von Jugendlichen und Jungen Erwachsenen

"Wir müssen reden" – Projekt zur Förderung der Politischen Bildung von Jugendlichen und Jungen Erwachsenen

Das Beteigeuze sowie das JAM und das Schili haben ein gemeinsames Projekt für Jugendliche und Junge Erwachsene zur Thematik der Politischen Bildung und des Austausches konträrer Positionen auf den Weg gebracht. Die Initiatoren hatten die gemeinsame Idee Jugendliche und Junge Erwachsene möglichst konträrer Richtungen zum offenen, persönlichen Austausch zu bringen. Da über die heutigen Massenmedien das Gesprächsklima zunehmend vergiftet ist, eine Debatte ohne Beleidigungen und oder Diffamierungen nicht möglich zu sein scheint, wollen die MacherInnen der Gesprächsrunde "Wir müssen reden" in unserem kleinen Ulmer Raum, Jugendliche und Junge Erwachsene zu einem direkten, offenen und in der Art angebrachten Austausch bringen. Sie wollen die Diskussionkultur auch bei komplett Gegenteiligen Meinungen zu verschiedenen Themen fördern nach dem Grundsatz, es gibt nicht nur eine Meinung. So soll auch die Akzeptanz gegenüber anderer Ansichtsweisen gefördert oder gestärkt werden. In unserer heutigen Sendung Plattform sind Stefan Weiß(Beteigeuze) und Pascal Weik (JAM, CVJM) im Studio zu Gast und werden uns mehr über das Projekt und geplante Veranstaltungen und Themen aufklären. Moderiert wird die Sendung von Cara Ennulat. Schaltet also ein. 16:00 Uhr geht's los.

 

Jetzt schlägt e§ 13 - Abstimmung zur Urheberrechtsreform

Jetzt schlägt e§ 13 - Abstimmung zur Urheberrechtsreform

Uploadfilter, Artikel 13, das Ende der Memes - das hat man in den letzten Wochen sehr häufig gehört. Die vorgeschlagene Urheberrechtsreform in der EU polarisierte viele Menschen von jung bis alt. Menschenmassen gingen auf die Straßen, um gegen diese Reform zu protestieren. Heute wird im europäischen Parlament darüber abgestimmt. Doch die Thematik ist viel tiefgreifender als Uploadfilter, Artikel 13 und das Ende der Memes: Es geht auch um die Äußerungen einiger Politiker, welche Gegenstimmen nicht ernstnehmen oder Beschwerde-Emails als Bot-Attacke abstempeln. Doch was würde sich genau durch die Reform der Artikel 11, 12 und 13 ändern, sowohl für Konsumenten als auch Creator? Wer ist dafür verantwortlich und wie ist das Verhalten der verantwortlichen Politiker zu bewerten?

Und die wichtigste Frage: Wird die Reform durchgesetzt?

Heute hört ihr um 13 Uhr ein Ulmer Freheit Spezial mit dem Titel "Jetzt schlägt e§ 13". Manuel beleuchtet dort viele interessante Aspekte des Themas und liefert euch die wichtigsten Informationen. Das Abstimmungsergebnis wird zwischen 12:30 und 13:30 erwartet, das Ergebnis hört ihr also live auf der 102,6 Mhz. 

 

Jetzt schlägt e§ 13 - Die Abstimmung zur Urheberrechtsreform, heute um 13 Uhr auf der 102,6 MHz.

 

Hinweis: In unserem Podcast-Archiv findet ihr bereits viele interessante Beiträge zum Thema. Einfach unter diesem Artikel auf das Stichwort Urheberrechtsreform klicken und abtauchen.

Tiergarten Ulm

Tiergarten Ulm

In unserer heutigen Sendung Plattform stellt sich der Tiergarten in Ulm vor. Im Studio zu Gast sind Andreas Gerstenberger (Revierleiter Außenanlagen & stellvertretender Tierpflegeleiter und im Vorstand des Fördervereins "Freunde des Tiergartens Ulm e.V."),  Isabel Jabs  (Zoopädagogin) und Frau Dr. Stefanie Kießling (Tiergartenleitung). Sie werden uns einen Einblick in ihre Arbeit geben, über Zukunftspläne sprechen und uns den Zoo-Förderverein vorstellen. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Michael Troost. 

Seiten

Blog

112

JJ-MIX

Artist Titel J.J. Whitefield Seven Seas Karl Hector & The Malcouns Asteroid Rodinia Drumside Part1 Poet Of Rhythm Smilin´ (While you´re crying) The Whitefield Brothers Eji Karl Hector & The Malcouns Nyx The Pan-Atlantics Serengeti Stroke Transgressors Money...

An Mauern hin

Neben diesem Gedicht von Georg Trakl  gibt es lyrische Texte von u.a. Jörg Fauser, Franz Hodjak und Karl-Hans Graf zu hören. Sowie Auszüge aus einem Prosatext von Michael Fruth - erschienen in der Literaturzeitschrift "Stadtgelichter".

#IDAHOT: Wie gleichberechtigt sind Homo-und Transsexuelle wirklich?

Am 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homo-und Transphobie. An diesem Tag soll ein Zeichen gesetzt werden gegen Hass und Hetze. Doch in einigen Ländern werden Personen mit einer anderen Sexualität verfolgt und zum Tode verurteilt. Und obwohl in Deutschland diese Menschen nicht unbedingt um...

Auf Spurensuche!

Spurensuche! Klingt spannend, oder? Das dachten sich auch die Schülerinnen und Schüler der Radio-AG der Anna-Essinger-Schulen. Um sich für die Spurensuche perfekt vorzubereiten, durften sie bei der Spurensicherung der Polizei Ulm vorbeischauen, sowie einen echten Privatdetektiv treffen! Außerdem...

LUKE CAGE OST : New Black Power 2016

Artist Titel Adrian Younge and Ali Shaheed Muhammad Luke Cage Titel Theme Adrian Younge and Ali Shaheed Muhammad.feat. Method Man Bulletproof Love Raphael Saaquid Good Man Faith Evans Mesmerized Charles Bradley It ain´t a sin (From Changes) Sharon Jones & The Dapkings...

VU 722

Playlist v. 15.05.19 - 18-20 Uhr - EO

Europawahl 2019

Artist Titel Album Arcadia Election Day England Super Furry Animals Run Christian Run! Wales The Moog If I Died Ungarn Mogwai George Squre Thatcher Death Party Schottland Standstill Stand Alone Spanien The Works The Tale Schweden Lake Malawi Friend Of...

 

Platte der Woche

Termine

  • 21. Mai
    09:00 Uhr
    Haus der Begegnung

    Die Teddyklinik öffnet wieder ihre Türen. Am Dienstag, den 21.05. und Mittwoch, den 22.05. können wieder Kinder ihre Bären, Löwen, Drachen oder sonstige kuschelige Freunde mitbringen, welche von ausgebildeten Ärzten fachmännisch behandelt werden. Ziel der Teddyklinik ist es, kleinen Kindern die Angst vor Arztbesuchen zu nehmen.

    Die Teddyklinik ist an beiden Tagen von 9-12 Uhr für vorangemeldete Kindergartengruppen reserviert. Am Dienstag ist die Klinik dann von 13-16 Uhr für alle Kinder geöffnet, welche ihre Stofftiere behandeln lassen wollen.

    FreeFM Tipp
  • 21. Mai
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Quo Vadis Radio free FM?

    Warum kann der freeshift immer noch nicht von Zuhause bestückt werden? Wann gibt’s endliche den Mediathek Playbutton? Wer kümmert sich um die Plattform? Werden wir nach der UKW Abschaltung nur noch im Internet zu hören sein? Wann ist die App endlich fertig?

    Wir wollen Radio free FM weiter voran bringen. Dafür setzen wir uns zusammen, schauen uns die Organisation genauer an und setzen uns Ziele, die wir im nächsten Jahr umsetzen wollen.

    Pflicht für Vorstände und Gremienmitglieder. Eingeladen sind auch alle Redakteure und alle, die organisatorisch mithelfen.

    FreeFM Workshop
  • 22. Mai
    19:00 Uhr
    Jazzkeller Sauschdall

    Das Gesellschaftsdrama von Ali Soozandeh, handelt von drei selbstbewussten Frauen und einem jungen Musiker, deren Lebenswege sich in der von Doppelmoral geprägten Welt der iranischen Hauptstadt Teheran kreuzen. Sex, Korruption, Drogen und Prostitution gehen in dieser Metropole einher mit Tabuisierung, Patriarchat und strengen religiösen Gesetzen. Im Kino-Filmriss zeigen wir Spielfilme und Dokumentationen abseits des Kinomainstreams. Um das Kinoerlebnis perfekt zu machen, gibt es vegane Küche für Alle und natürlich Popcorn! 

  • 23. Mai
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Für „The Scope“ wählte Manu Katché mit seinem neuen Quartett bewusst einen elektronischen Kontext, in dem er seinem besonderen Gespür für den Fluss der Musik freien Lauf lässt. Sein Spielstil, der auf einzigartige Weise Eleganz und Kraft verbindet, macht den französischen Schlagzeuger, Komponisten, Soundkünstler und Bandleader zu einer Ausnahmeerscheinung in der Musikwelt.

     

  • 25. Mai
    11:00 Uhr
    Radio free FM, Platzgasse 18

    Framing bedeutet, dass unterschiedliche Formulierungen einer Botschaft – bei gleichem Inhalt – das Verhalten des Empfängers unterschiedlich beeinflussen. Ein Beispiel ist das Wort Friedenssicherung für Krieg. Gerade im Journalismus wird dieses Phänomen benutzt, um die Wirkung einer Meldung auf den Konsumenten zu verändern. In diesem Workshop wird das Framing und die Wirkung davon beleuchtet. Zudem wird auch die Sensibilisierung gegenüber "geframeten" Meldungen ein Thema sein.

    Referent: Lothar Heusohn

    Anmeldung unter: ausbildung@freefm.de

    Der Workshop findet im Rahmen des Projekts „Es muss nicht immer White Charity sein“ statt und wird gefördert von der Stiftung "Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg“

    FreeFM Workshop
  • 25. Mai
    20:30 Uhr
    CAT Ulm

    Die 25. Ausgabe des CATacombs Of Metal präsentiert vier Bands aus epischen und schwarzen Untiefen, das erste "CATadooms": Mit am Start sind CROSS VAULT (Doom Metal), KALMEN (Doom/Black Metal), THE AEORNS TORN (Doom/Black Metal) und MOUNTAIN THORNE (Doom Metal).

    Einlass: 20:00 Uhr

    FreeFM presents
  • 27. Mai
    19:30 Uhr
    Roxy

    Lotte, frech und unerschrocken, begegnet im Wald dem fahrenden Musikanten, Walther von der Vogelkacke. Beide sind auf dem Weg zum Schloss von Lottes Onkel, dem Ritter Doppelherz. Weil angeblich im Wald ein böser Räuber Grabbelfinger sein Unwesen treibt, darf Lotte das Schloss nicht mehr alleine verlassen. Eines Nachts bekommt Lotte unheimlichen Besuch. Als sie Onkel Doppelherz davon erzählt, erklärt er ihr es sei ein Traum gewesen. Schließlich kann niemand Fremdes unbemerkt ins Schloss kommen. Zum Glück ist da noch die Fröschin im Schlosspark, sie glaubt Lotte. Gemeinsam hecken die beiden einen Plan aus....

    Für Kinder wirkt das märchenhafte Stück ermutigend:  Lotte, die angesichts des Missbrauchs ängstlich und sprachlos ist, kann mit Witz, Mut und Ideenreichtum, Hilfe holen und sich zur Wehr setzen.

    Ziel des Präventionsangebotes ist es, Kinder für das Thema „Sexueller Missbrauch“ und damit verbundene Grenzüberschreitungen zu sensibilisieren und darüber zu informieren.  Das Stück „Hau ab Du Angst“ der Theatergruppe „Springinsfeld“ Hildesheim eröffnet SchülerInnen der Klassenstufen 2 – 5 in Szenen, die weder verharmlosen noch verschrecken, einen kindgerechten Zugang zu dem Thema „Sexuellen Missbrauch“. Durch das Theaterstück werden Kinder ermutigt, auch schwer beschreibbare Gefühle mitzuteilen, sensibilisiert zwischen guten und schlechten Geheimnissen zu unterscheiden, ernstgenommen und ermuntert, in Notlagen Hilfe bei Erwachsenen zu suchen.

    Eintritt frei für free FM-Mitglieder!

    FreeFM Tipp
  • 28. Mai
    19:00 Uhr
    Musikschule

    Solisten und Solistinen des Musikschule zeigen ihr können. 

  • 31. Mai
    20:00 Uhr
    internationales Theater

    Das japanische Kino hat zahlreiche unvergessliche Melodien hervorgebracht. Der klassisch ausgebildete Pianist Shinnosuke Inugai wird Musikstücke aus Filmen wie “Prinzessin Mononoke”, “Merry Christmas Mr. Lawrence” und  “Your Name” auf die Bühne bringen. Unterstützt wird er dabei von der Musicalsängerin Mitsuru Kijo.
     

  • 01. Juni
    11:00 Uhr
    Radio free FM

     

    Radio-Comedy gilt als schwierige Disziplin. Doch wie entsteht eigentlich Komik? Wie funktionieren Gags? Und wie beende ich eine Moderation treffsicher mit einer guten Pointe? Marcus „Schmiddy“ Schmid ist Comedy-Profi. Über Radio 7 führt ihn sein Weg vor über fünf Jahren zu Antenne Bayern; dort ist er u. a. Autor und Sprecher der Comedy-Serie „Fahrstuhlfahren mit Volksvertretern“. Im Workshop vermittelt er den Teilnehmern die Basics des Comedy-Handwerks. Sowohl in Theorie und in Praxis!

    Anmeldung an ausbildung@freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 04. Juni
    16:00 Uhr
    Beteigeuze

    Im letzten Teil der Veranstaltungsreihe "Wir müssen reden...!" des Projekts "Vielfalt Leben in Ulm" geht es um Sucht bei Jugendlichen. In dieser Dialogveranstaltung können Jugendliche und junge Erwachsene sich unter Begleitung von Profis wie Streetworkern und Suchtberatern offen und ehrlich zu verschiedenen Punkten dieser Thematik austauschen.

    FreeFM Tipp
  • 04. Juni
    19:00 Uhr
    Stadthaus

    Vom 4.Juni bis zum 8.September findet diese Austellung statt. Es geht dabei um die Formen weiblicher Kopfbedeckungen im Islam, Juden- und Christentum. Die Austellung präsentiert Videos, Skulpturen, textiele Objekte und Fotographien zeitgenössischer Künstler. Auch die Schüler und Schülerinnen des Hans und Sophie-Scholl-Gymnasiums werden mit eingebunden und befragen Ulmerinnen und Mitschülerinen zu dem Thema. 

  • 07. Juni
    21:30 Uhr
    Studentencafé Ulm

    Das heutige Konzert im Studentencafé bietet mit Planet Watson und der Banda Bastardi gleich zwei musikalische Leckerbissen. Die Hardcorepunkband Planet Watson aus Ludwigsburg/Stuttgart existiert seit 2011, die Bandmitglieder haben aber schon zuvor jahrelang in diversen Punkbands zusammen gespielt.

    BandaBastardi wurde 2009 im süddeutschen Nersingen von den Brüdern Giuseppe und Fabio Cocialdi gegründet. Schlagzeug, Gitarre und Gesang waren somit schon immer vorhanden. Als sich Evi dann mit dem Horn anschloss, entwickelte sich die eigenständige sizialianisch-bayrische Mischung. Pino am Bass rundet alles ab

  • 09. Juni
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    "Jazz um 12" in der Caponniere 4: Stützles Halbe Stompers, gegründet 1978, ist eine Hot-Jazz Formation, die sich der Tradition von Jelly Roll Morton, Fats Waller und Turk Murphy verschrieben hat. Typisch für die Band ist die unkonventionell besetzte Rhythmusgruppe ohne Schlagzeug: Lediglich Klavier, Banjo und Tuba sorgen für einen ganz intensiven Two-Beat. Die Musikstile, die den Jazz auf den Weg brachten - vom Spiritual zum Ragtime, vom Blues zum Marsch - finden sich alle im Programm der unglaublich spielfreudigen Musiker wieder. Stützles Halbe Stompers wurden 1995 zu Ehrenbürgern der Stadt New Orleans ernannt. 

  • 14. Juni
    21:30 Uhr
    Studentencafé Ulm

    Im zweiten Juni-Konzertabend des Studentencafés gibt es gleich drei Live-Acts.

    110% Punk’n’roll–serviert von der Hühnergang aus BNC(Biel/Bienne) Switzerland:„Chicken Reloaded“–ursprünglich nur als ein Projekt mit zwei Auftrittenang edacht(im Dezember 2014),entwickelte sich daraus eine gefragte Live Band, die mit schweisstreibenden Auftritten schnell von sich reden machte.

    Moltke & Mörike sind drei Typen aus Langenau, die seit drei Jahren zusammen spielen und mit der klassischen Besetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug ihren „Durchbruch“ in der Ulmer Musikszene im Januar 2018 bei der Emergenza-Vorrunde mit einem Sieg beim Publikums-Voting feiern konnten.

    Pump Gas ist eine junge Band aus dem Ulmer Umland. Musikalisch wurde das Trio von vielen unterschiedlichen Genres wie Punk, Countryund Blues beeinflusst. Das Ergebnis ist ein Mix aus der an die Ungeschliffenheit von Bands wie Social Distortion, der Melodien von The Gaslight Anthem und die Einzigartigkeit von Bruce Springsteen erinnert ohne dabei an Eigenständigkeit einzubüßen.

  • 21. Juni
    21:30 Uhr
    Studentencafé Ulm

    Auch beim letzten Konzertabend im Studentencafé im Juni gibt es zwei Konzert-Acts. ROXYGENE heißt die 2012 geborene Band die sich über handgemachten Ohrwurm-Pop-Rock definiert. Herausragend ist der wechselnde Leadgesang, perfekt abgerundet mit druckvollem Background. Der authentische Rocksound packt zu - mal fett und dynamisch, mal zerbrehlich und gefühlvoll. Auch beim Texten haben sie sich nicht zurückgehalten, sondern stimmen nachdenklich und kritisch, aber auch zuversichtlich und relaxed.

    vanDeemen steht für gradlinigen, schnörkellosen Heavy-Rock mit einem gehörigen Maß an Groove und eingängigen Hooklines. Die Band besteht aus vier individuellen Persönlichkeiten aus Ulm und Umgebung und ist eine Mischung verschiedener Musikstile, die sich irgendwo zwischen Grunge, Post-Grunge, Progressiv-Rock und Heavy-Rock bewegen und dem Zuhörer einen direkten Blick in den Maschinenraum des Rock gewähren.

  • 22. Juni
    09:45 Uhr
    Ulm/Neu-Ulm

    Das festival contre le racisme findet dieses Jahr zum vierten Mal in Ulm statt. Das Ziel ist es,  Widerstand zu leisten gegen die aktuellen, politischen unRechtsZustände in Deutschland und der Welt. Zwischen dem 22. Juni und dem 14. Juli erwarten die Besucherinnen und Besucher verschiedene Veranstaltungsformate wie Workshops, Vorträge oder das Straßenfest "KlangKost". Damit soll auf Rassismus und menschenrechtsverachtende Einstellungen aufmerksam gemacht werden. 

    Mehr Informationen findet ihr hier: Festival contre le racisme 2019 - Widerstand leisten

    FreeFM Tipp
  • 05. Juli
    21:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Zum sechsten Mal in Folge zeigt die freie Künstlergruppe Ulm/Neu-Ulm - ein Zusammenschluss unabhängig arbeitender, teils mit Kunstpreisen ausgezeichneter Künstler/innen - in der Caponniere 4 neue Arbeiten. Die Palette der gezeigten Werke reicht von Grafik, Malerei, Fotografie über Plastiken bis zur Objektkunst. Bei der Vernissage gibt es Livemusik mit der Band "Al Helsy" mit der Sängerin Sylvia Siegel - gleichzeitig auch eine der ausstellenden Künstlerinnen.

    Die Ausstellung geht von 6. bis zum 2. Juli.

  • 06. Juli
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Bei "Neu-Ulm spielt" verwandelt sich Neu-Ulm in eine große, bunte Spielstraße für die ganze Familie. Zahlreiche Spielstationen laden zum Entdecken, Ausprobieren und Mitspielen ein. Pia Leupold und Eduard Hollmann von der freien Künstlergruppe Ulm/Neu-Ulm bieten in der Caponniere ein Aktionsprogramm für Kinder an: "Malen mit Feuer" und "Farbschleuderbilder".

  • 14. Juli
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    "Jazz um 12" in der Caponniere 4: Das symbiotische Trio präsentiert eine perfekte Mischung aus sommerlich-heißem Jazz, Latinsound und Soulgrooves. Die multilinguale Frontfrau Lea Knudsen fand ihre Begeisterung für Jazzmusik schon im Jazzclub ihres Vaters im dänischen Langeland. Jazzpianist und Arrangeur Joe Fessele verbindet aus Können und viel Auftrittserfahrung die Kunst des Jazzklaviers mit geschmackvollem Spiel und eigenem Stil. Saxophonist, Flötist und Sänger Norbert Streit glänzt mit einzigartiger Bühnenpräsenz und vorzüglichem Spielwitz. Freuen Sie sich auf eine warme Jazz-Brise, gewürzt mit leidenschaftlicher Improvisation, Interaktion und intelligenten Arrangements. 

  • 19. Juli
    18:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Die Ulmer Lyrikerin Christine Langer liest aus ihrem jüngsten Buch "Körperalphabet", sowie neue Gedichte und eine Geschichte über die Melancholie von Musik.

  • 11. August
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    "Jazz um 12" in der Caponniere 4: Ihre Leidenschaft für den Jazz führte Frank Adelt (piano), Maximilian Ludwig (drums) und Janosch Korell (bass) während des Musik-Studiums zusammen. Triority begeistern ihr Publikum mit Hingabe, Spielfreude, perfektem Zusammenspiel und eindrucksvollen Improvisationen. Beheimatet im Mainstream Jazz, spielen die drei Jazz-Instrumentalisten Stücke aus dem Bereich Swing, Be-Bop, Hard-Bop und Cool-Jazz eine musikalische Reise quer durch die Jazzgeschichte. 

  • 06. September
    19:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Farbe ist das Motto des Kunstbauraum e.V. für seine diesjährige Ausstellung in der Caponniere 4. Dabei sind die Künstler/innen aufgerufen, Farbe(n) einmal nicht als Medium der Darstellung zu begreifen wie bei einem Tafelbild klassischer Prägung der Fall ist. Vielmehr soll die Farbe den Raum erobern und in Form von Installation, Lichtkunst, Objekt, Gefundenem, Gesammelten, Pigment und Färbung Besitz vom umgebenden Raum ergreifen und ihn in ihre eigene Wirkmacht einbeziehen. Farbe kann so verschiedenste Wirkungen entfalten und Ideen transportieren. Welche Farbe oder Farbkombination dabei gewählt wird und wie die Farbe in den Raum gebracht wird, ist dabei nicht vorgegeben. Es wird farbig, vielleicht auch bunt, aber in jedem Fall spannend.

    Die Ausstellung geht vom 7.-21. September.

  • 08. September
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    "Jazz um 12" in der Caponniere 4: Das PIess-Jazz-Trio interpretiert seit circa vier Jahren in der Besetzung Claudia Bertele, Anton Heidenreich und Stefan 5ng vor allem Swing Klassiker-Standards und lateinamerikanische Stücke. Der ausdruckstarke Gesang von Claudia Bertele, der mit bluesigem Timbre unter die Haut geht, wird von Anton Heidenreich an der Gitarre harmonisch, aber durch seine Spielweise auch sehr percussiv begleitet. Zusammen mit den filigranen »fiII-ins« und den virtuosen Soli von Stefan Sigg am Flügelhorn ist dieses auf das Wesentliche reduzierte Band-Projekt in jedem Fall »zwingend swingend«. 

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87