Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Der Schwaben Technologie Park – Neuer Verein für Technikexponate

Der Schwaben Technologie Park – Neuer Verein für Technikexponate

Am 16.6.2018 wurde der Schwaben-Tech-Park gegründet. Ein Verein, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, eine Sammlung von Technikexponaten aufzubauen, die in der
Region Schwaben und Ulm entwickelt wurden. Der Verein versteht die Vergangenheit als Fundament für die Zukunft und möchte junge Menschen für Technik begeistern. Dazu
sind zahlreiche Kooperationen angedacht. In unserer heutigen Plattform-Sendung wird uns Felix Wiederspahn mehr über den neuen Verein erzählen, welche Pläne der Verein hat und welche Aufgaben noch vor ihm liegen. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Michael Troost.

Landrauschen – Hier ist die Welt noch in Ordnung

Landrauschen – Hier ist die Welt noch in Ordnung

Der Film von Lisa Miller. "Landrauschen" ist schon jetzt ein Film der besonderen Art. Ein Film, finanziert durch Crowdfunding und einem Cast, dass zum Teil aus Familie und Freunde besteht. Der Film wurde mittlerweile mit etlichen Filmpreisen ausgezeichnet und startet ab heute in den Kinos Deutschlands.

In "Landrauschen", nimmt uns Regisseurin Lisa Miller mit in den kleinen Ort Namens Bubenhausen. Zwei junge Frauen sind es, die sich in eben diesem Kaff nach Jahren wieder sehen.Während Rosa ihren Heimatort nie verlassen hat, hat sich Toni einige Jahre in Berlin durchgeschlagen - mehr schlecht denn recht. In Bubenhausen nun sehen sich die beiden mit so manch relevanter Frage des Lebens konfrontiert.

In unserer heutigen Plattformsendung sind Lisa Miller Regisseurin und Drehbuch und Kathi Wolf (Schauspielerin) zu Gast und erzählen uns mehr über das Filmprojekt aus unserer Region. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Lotte Stevens. 

Wilhelmsburg und Co. – Die Kulturabteilung der Stadt Ulm schaut mit uns hinter die Kulissen

Wilhelmsburg und Co. – Die Kulturabteilung der Stadt Ulm schaut mit uns hinter die Kulissen

Auf dem Michelsberg, hoch über der Stadt thront die Wilhelmsburg. Doch was passiert hinter den dicken Mauern, in den weitestgehend ungenutzten Räumen? Wer nutzt sie? Wilhelm schon lange nicht mehr. Diesen Sommer und Herbst wird die Wilhelmsburg belebt und gestürmt. Kulturakteure nehmen sich dem historischen Bauwerk mit Kunst, Kultur und einer gehörigen Portion Aufbruchsgeist an und erproben gleichzeitig eine zukünftige Nutzung der neu ausgebauten Räumlichkeiten.

Koordiniert wird das Projekt von der Kulturabteilung der Stadt Ulm und die stellt sich in der heutigen Plattform vor. Sebastian Huber, stellvertretender Abteilungsleiter, wird nicht nur über die Aktivitäten auf der Wilhelmsburg sprechen, sondern auch über andere Projekte hinter denen die Kulturabteilung steckt. Die Kulturnacht Ulm/ Neu-Ulm kennt jeder,  aber ist Ihnen auch bewusst, dass die Kulturabteilung gerade eine Talkshow rund um die Ulmer Migrationsgeschichte produziert?. Die mehrteilige Live-Talkshow „Ulm is(s)t international“ lädt ein zum unterhaltsamen Dialog rund um die hiesige Migrationsgeschichte. Das Besondere: Jedes Mal lädt ein anderer Gastgeber mit internationalen Wurzeln in sein Restaurant und verwöhnt die Gäste des Abends nicht nur mit Köstlichkeiten aus der Küche, sondern auch mit Geschichten aus seinem Leben, überraschenden Fakten rund um landestypische Speisen und gewährt Einblicke in seine ganz persönliche Beziehung zu Ulm. Das klingt mega interessant und deshlab schlagen wir euch vor: Schaltet ein! 16:00Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Frank Riethdorf.

Mehr Informationen ab 16 Uhr, in der Mediathek oder als Podcast und unter www.die-wilhelmsburg.de.

Großes Dankeschön

Großes Dankeschön

Ein großes Dankeschön geht an das Radio Lora für die spannende und informative Live-Berichterstattung aus München. Die Koordination und technische Umsetzung war eine Meisterleistung.

Zudem sollte man Lobeshymnen verfassen, die an allen freien Radios aus der BRD und Österreich gerichtet sind, die für die schönen und durchgehend interessanten Inhalte des Programms aus München verantwortlich waren.

Mit dabei waren:

       und natürlich Radio free Fm (Ulm)

Programm Tag X

Programm Tag X

Am Mittwoch den 11. Juli 2018 findet die Urteilsverkündung im NSU-Prozess in München statt.

In diesem Rahmen gibt es einen Sondersendetag mehrere Freier Radios, an dem auch wir uns beteiligen.
Von 07 – 22 Uhr hört ihr den Stream von Radio Lohra München, die diesen Tag federführend produzieren.
Folgendes geplantes Programm erwartet euch:

7:00 bis 8:00 Uhr: Rückblick auf die Pressekonferenzen, die Mittwoch, in München stattfanden. O-Töne von: u.a. Abulkerim Simsek, Gamze Kubasik, NSU-watch, NSU-Tribunal, Arif S., Betroffener des Nagelbombenanschlags in der Kölner Keupstr. und Nebenklageanwalt Sebastian Scharmer; Interview mit Initiatorin der seit Mittwoch existierenden Site http://www.offener-prozess.de/ zu Interventionen in Chemnitz und Zwickau

8:00 bis 9:00 Uhr: Liveschalte zum OLG, Verlesung der Opfernamen auf der Kundgebung, Interview mit Fritz Burschel (VOR Urteilsverkündung)

9:00 bis 10:00 Uhr: Interview mit Rechtsextremismusforscher Matthias Quent, Beitrag zu Einflüssen und Rezeption des NSU nach seinem Auffliegen auf die rechte Szene

10:00 bis 11:00 Uhr: Interview mit Katharina König-Preuss, Statement Fritz Burschel zum Urteil,

11:00 bis 12:00 Uhr: Live-Interview, Petra Pau (von 2012 bis 2017 Ob-Frau der LINKEN in den NSU-Untersuchungsausschüssen des Bundestages), Liveschalte nach Köln, Massimo Perinelli zum NSU-Anschlag in Köln und Auswirkungen auf Anwohner*innen (Vorprod)

12:00 bis 13:00 Uhr: Live-Interview mit „Blackbox Verfassungsschutz“, Live- Interview mit Ayse Gülec von der Initiative 6. April Kassel

13:00 bis 14:00 Uhr: Liveschalte nach Köln zur Kundgebung von Ini Keupstraße, Liveschalte nach Leipzig, Keinschlussstrichdemo

14:00 bis 15:00 Uhr: Liveschalte nach Erfurt zu Kundgebung dort

15:00 bis 16:00 Uhr: Live-Interview mit Dominik Rigoll (ZZF) zur Geschichte des westdt. VS, Live-Interview mit Martina Renner

16:00 bis 17:00 Uhr: Live-Interview mit Raphael Behr, Polizeiwissenschaftler zu Rolle der Ermittlungsbehörden im NSU Komplex, sowie zu Unterschieden zwischen Polizei und VS

17:00 bis 18:00 Uhr: Liveschalten zu Demos in Kiel, Rostock, Interview mit Antifa Neumünster zu Nazis im Norden, Liveschalte Berlin

18:00 bis 19:00 Uhr: Liveschalten nach Hamburg und nach Hannover

19:00 bis 20:00 Uhr: Liveschalten nach Dortmund und Frankfurt am Main

21:00 bis 22:00 Uhr: Liveschalte nach Halle und Tagesrückblick (Collage aus gesammelten Sounds und O-Tönen vom Tag)

Beitrag übernommen von PIradio

Live-Übertragung am Tag X

Live-Übertragung am Tag X

Tag X Übertragung

Heute am 11. Juli übertragen wir von 07-22 Uhr die Verkündung des Urteils im NSU-Prozess vor dem Münchener Oberlandesgericht . 

Für die Berichterstattung am 11. Juli anlässlich der Verkündung des Urteils im NSU-Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht haben wir uns als Aktive mehrerer freier Radios zu einer überregionalen Redaktion zusammengetan. Wir wollen diesen Tag nutzen, um erneut auf die Dimension der Taten des NSU hinzuweisen. Dabei wollen wir der These der Staatsanwaltschaft – dass es sich beim NSU schlicht um ein Terror-Trio gehandelt habe – eine andere Sichtweise entgegensetzen. Die Taten des NSU wären ohne ein breites UnterstützerInnen-Netzwerk nicht möglich gewesen. Gleichzeitig ist dieses Netzwerk aus dem Verfassungsschutz heraus gefördert und geschützt worden, der darüber hinaus die Aufklärung über dieses Netzwerk im Nachhinein massiv behinderte. Die Taten des NSU sind schließlich eingebettet in eine gesellschaftliche Stimmung, die entweder selbst rassistisch oder diesem Rassismus gegenüber gleichgültig ist.

 

Am 11. Juli dieses Thema in den freien Radios zu platzieren heißt für uns: Eine klare antifaschistische Haltung zu zeigen, die Perspektiven der Opfer und Hinterbliebenen zu stärken und publik zu machen, staatliche Verstrickungen zu skandalisieren, institutionellen Rassismus und rassistische Stimmungsmache anzugreifen. Dies bedeutet auch: Die Urteilsverkündung darf nicht das Ende der Auseinandersetzung sein – die Taten des NSU und ihre Dimension sind noch lange nicht aufgearbeitet. Überhaupt kann diese Auseinandersetzung nicht enden, so lange Rassismus und Chauvinismus Teil der Gesellschaft sind und ähnliche Taten weiterhin möglich machen oder begünstigen.

 

Die Berichterstattung am 11. Juli organisieren wir als freie Radios, die im Bundesverband der Freien Radios (BFR) assoziiert sind. Als solche wollen wir aktiv am Abbau von Diskriminierungen arbeiten und stellen dieser das Modell der konkurrenzfreien, solidarischen Assoziation entgegen.

 

Das überredaktionelle Programm aus München wird von vielen freien Radios aus der BRD und Österreich gesendet.
Mit dabei sind:

 

Kein Schlussstrich heißt für uns: Dass die Aufmerksamkeit und Berichterstattung über den NSU-Komplex in den Freien Radios auch nach dem Ende des Münchner NSU-Prozess nicht enden wird.

Ausbildungschancen - Die IHK Ulm erklärt wie es geht

Ausbildungschancen - Die IHK Ulm erklärt wie es geht

Die meisten Jugendlichen können aus dem Stehgreif weniger als 20 Berufe nennen. Dabei gibt es allein in der IHK-Region Ulm über 120 verschiedene Ausbildungsberufe. Und von vielen, wie z.B. den Technischen Produktdesignern, Werkstoffprüfern, Verfahrensmechanikern oder IT-Systemkaufleuten, haben die wenigsten schon einmal gehört. 
Gerade die Unterschiede zwischen einzelnen Berufen sind kaum bekannt. So kann es bei Kaufleuten für Büromanagement große Unterschiede zum Berufsbild der Personaldienstleistungskauffrau geben. Oder ein Verfahrensmechaniker macht etwas völlig anderes als ein Mechatroniker. Umso wichtiger erscheint es, dass Jugendliche bei der Berufswahl intensiv über die eigenen Stärken nachdenken. Mit der Kombination aus Testverfahren, Beratung und Vermittlung hilft die IHK Ulm jungen Menschen einen Überblick über ihre Ausbildungschancen zu bekommen. Eine spannende Plattformsendung erwartet uns heute. Zu Gast ist Fabian Späth von der IHK Ulm. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Juliane Kaiser. 

Danube Streamwave Live-Übertragung vom Internationalen Danaufest

Danube Streamwave Live-Übertragung vom Internationalen Danaufest

Radio Free fm präsentiert euch in Zusammenarbeit mit dem donau.pop.camp 2018 eine Musikspektakel das im Rahmen des danube streamwave Vol.II Live Projektes in 3 weitere Länder übertragen wird.
An 4 Tagen werden im Tausch Bands aus den 4 Städten zu Gast auf Partner-Festivals auftreten und die Konzerte werden jeweils von allen Radios live ausgestrahlt.
Den Anfang macht Radio free FM am 9. Juli 2018 ab 18:30 Uhr und überträgt live vom Internationalen Donaufest Ulm/Neu-Ulm. Dort wird aus dem „Donausalon“, einem Zelt am Ulmer Ufer, der pop.camp Abend stattfinden. Im pop.camp treffen während des Festival junge Bands aus den Donauländern für eine Woche aufeinander und stehen auch gemeinsam auf der Bühne. Zudem wird unser Programm bei ORadio in Novi Sad, Civil Radio, Budapest, Radio FRO Linz, Österreich zeitgleich übertragen.

Folgende Band könnt ihr an diesem Abend Live geniesen:

  • Bears and Hunters (Sofia) 
  • DLRM (Budapest),
  • Fine it's Pink (Rumänien),
  • lilla (Innsbruck),
  • Hannah & Falco (Würzburg),
  • Kosmo (Ulm).

Moderiert wird die Veranstaltung von free FM Moderator Jenz Keller.

Tune in and enjoy danube streamwaves! 

Feuer und Flamme für die Ritter

Feuer und Flamme für die Ritter

Ritterspiele sind immer ein tolles Spektakel. Für jeden Zuschauer eröffnet sich auf diesen Events eine längst vergangene und mystische Zeit. Heute bekommen wir einen Blick hinter die Kulissen. Die Wüttemberger Ritter sind zu Gast in unserer Sendung "Plattform" und werden uns das Ritterleben etwas näher bringen. Wir werden nicht nur über Ritterspiele sprechen, sondern auch einzelne Darbietungen wie Feuershow und Fakelkampf näher beleuchten. Im Studio werden euch heute Stephan Hlawatsch, William Maes und Andreas 'Anderl' Rodoschegg von den Württemberger Ritter in die Welt des Mittelalters entführen. Schaltet also ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Michael Troost.

Frauenquote erhöhen

Frauenquote erhöhen

Wir wollen dem Eindruck entgegentreten, es gäbe in Ulm wenig engagierte Frauen und starten hiermit die Initiative „Mehr Frauen in die Frauenredaktion "Lila Stunde". :-)

Diese Sendung der ersten Stunde auf Radio free FM hat das Motto: "Von Frauen für Frauen, aber Männer dürfen auch zuhören". Die Themen sind weit gestreut, einfach alles was Frauen interessiert.

Voraussetzungen
Die Sendezeit ist alle 14 Tage freitags von 17-18 Uhr – diesen Zeitraum sollte man im Studio planen.
Spaß am Recherchieren, Moderieren und journalistischen Arbeiten sollten auf jeden Fall im Gepäck sein.

Infos zur Sendung
www.freefm.de/programm/lila-stunde

Kontakt
Bei Interesse mailt bitte an g7@freefm.de

Seiten

Blog

Alte Jungfer

Heute, am 23., da ich dies poste, ist sie gerade noch da, aber eben schon alt: die "Jungfer", astrologisch gesehen. Das Gedicht von Sylvia Plath wird am Sendetag Dienstag also als kleiner Nachruf kommen - doch was macht das bei einem Gedicht, das schon 1956 geschrieben wurde und im Original...

AMERICANA-762 :: 17.09.2018

Artist Titel The Whispering Tree Over The Rainbow Rodney Crowell Earthbound Rodney Crowell Leaving Louisiana In The Broad Daylight Emmylou Harris Leaving Louisiana In The Broad Daylight The Whispering Tree Willow The Whispering Tree By The Side Of The Road The...

Die Wahl zwischen Biggie, Tupac und Ice Cube

Alle Hip-Hop interessierten aufgepasst: Und zwar war BigDaddyX bei uns zu gast. Ein echt tolles und vor allem informatives Interview mit fast der ganzen free FM-Crew und der schwierigen frage mit wem der 3 oben genannten Rappern er am liebsten ein Album machen würde. Geführt wurde das Interview...

Neuer Redakteur Uwe

asdfjdsfkjs

Die Lösung all eurer Probleme

Das Wilhelmsbüro erarbeit in 2 Tagen kreative und kostenlose Lösungsansätze für Probleme aller Art. Dazu könnt ihr eure Problemstellung ganz einfach unter www.wilhelmsbuero.de einreichen. Auf was mach achten sollte, was für Aktionen drum herum geplant sind, hört selbst, Florian und Falco vom...

High Noon 20.09.2018

Interpret Titel The Kills U.R.A Fever Bloodlights Bloodlights Drop your Pants Drop your Pants TRESEN KINGS Werd’s überleben Black Rebel/Motorcycle Club Echo Shout Out Louds Paola Hollie Cook Vessel of Love Cubismo Grafico Ave Maria ROBB SCOTT Afro...

VU 688

Playlist vom 19.09.18, 18-20 Uhr

Zurück in die Steinzeit

Wir besuchen das URMU in Blaubeuren , sprechen mit dem Hüter des Löwenmenschen im Ulmer Museum, berichten aus der Charlottenhöhle in Hürben und nehmen euch mit auf eine abenteuerliche Reise in die Steinzeit. Eine Sendung von Schulkindern der Martin Schaffner Grundschule eine abenteuerliche Reise...

 

Platte der Woche

Termine

  • 23. September
    20:00 Uhr
    Teutonia

    Thomas Felder gilt als „Inbegriff eines schwäbischen Dichtersängers“ (Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt). Aber er singt auch Deutsch und Englisch. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, wie es sich für einen richtigen Schwaben gehört, und so bezieht er auch Stellung zu den wichtigen Themen der Zeit.

    Seinen Namen findet man im Biographischen Lexikon der Weltmusik wie in Schul- und Volksliederbüchern. Als Eulenspiegel unserer Tage jongliert er mit der Sprache auf der Suche nach Hintersinn – ernst und heiter, mit Witz und Ironie. Seine Lieder atmen spirituell-bildreiche Poesie, die Staunen macht, aber auch Raum lässt für eigene Interpretationen. Mit Gitarre, Klavier und Drehleier verwebt er „Musik & Wort“ auf seinem Hauptinstrument, der Stimme, zu einem Gesamtkunstwerk aus Folk-, Blues-, Jazz-, Klassik- und surrealen Dada-Elementen.

    Gerade wegen seines herausragenden regionalen Profils wurde er von internationalen Kulturinstituten bis nach Chile engagiert. Es gibt sechzehn Alben von ihm, die fast alle in den Top Ten der Lieder-Bestenliste rangierten; mehrere wurden mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Zahlreiche Kleinkunstpreise und zweimal der Sebastian-Blau-Preis wurden ihm im Lauf seiner 48-jährigen Bühnenlaufbahn zugedacht.

    Seit Anbeginn hat sich Thomas Felder auch in Politik eingemischt. Aus seinem humorvollen Blickwinkel entstanden außergewöhnliche Beiträge, wie niemand sonst sie hätte erfinden können. „Von Wegen“, so heißt sein Programm. Wir freuen uns, den singenden Musikanten wieder in Ulm zu erleben.

  • 24. September
    18:30 Uhr
    Haus der Begegnung Ulm

    Gewalt endet, wo Liebe beginnt – und ohne Menschenrechte gibt es keinen Frieden. Deshalb gestalten wir dieses Friedensgebet zum Thema Menschenrechte.

    Seit 1983 gibt es das ökumenische Friedensgebet Ulm/Neu-Ulm/Erbach. Und jedes Jahr organisiert auch die Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm der Tibet Initiative Deutschland eines davon. Verschiedene Konfessionen und religiöse Gemeinschaften laden ein, um für den Frieden zu beten. Musik, ansprechende Texte, Meditation und Stille prägen dieses etwa halbstündige Abendgebet. Bereits die bunt zusammengewürfelte Gemeinschaft an sich ist ein Zeichen des Frieden

  • 25. September
    19:30 Uhr
    EinsteinHaus

    Welche unterschiedlichen Arten von Flüchtlingen gibt es mit welchen Bleibeaussichten? Wer blickt da noch durch? Eine Einführung in die Begriffe mit Erläuterungen der Rechtsgrundlagen.

  • 26. September
    19:00 Uhr
    Gleis 44, Schillerstraße 44, 89073 Ulm

    Mitgliederversammlung

    Am Mittwoch, den 26. September 2018, trifft sich der Arbeitgemeinschaft freie Medien Ulm/ Neu-Ulm - Redaktions e.V. des freien nichtkommerziellen Radiosenders free FM zur Mitgliederversammlung um 19 Uhr im Gleis44 in der Schillerstraße 44 in 89073 Ulm.

    Folgendes steht auf der Tagesordnung:
    - Regularien
    - Vorstands-Neuwahl
    - Anträge und Sonstiges

    Alle Mitglieder und Redaktionen sind aufgerufen, vollzählig zu erscheinen.

    FreeFM Event
  • 26. September
    19:30 Uhr
    Café Canapé

    Um 19:30 im Café Canapé findet ein Konzert der Ulmer A-Capella-Männergruppe "die Kählen Kehlen" statt.
     

  • 26. September
    19:30 Uhr
    Haus der Begegnung Ulm

    Seit Ende 1976 lebt Judith Bernstein als freie Publizistin in München. Ihre nahostpolitische Friedensarbeit begann nach dem zweiten Golfkrieg 1991. Seither ist sie Mitglied der „Jüdisch-Palästinensischen Dialoggruppe München“, in der Palästinenser, Juden und Israelis zusammenarbeiten. Diese Gruppe tritt für das Ende der israelischen Besatzung und für die Gleichstellung der Palästinenser/innen in Palästina und in Israel ein. Jedes Jahr verbringt sie mehrere Wochen in Israel und Palästina – und ist immer wieder erstaunt darüber, wie wenig die jüdischen Israelis ihre seit 1980 „vereinigte Stadt“ kennen.

    Vor diesem Hintergrund beleuchtet Judith Bernstein Jerusalems Rolle im Konflikt: Ohne eine Lösung an diesem Ort gibt es keinen Frieden zwischen beiden Völkern. Judith Bernstein wurde 1945 in Jerusalem als Tochter deutsch-jüdischer Eltern geboren, die 1935 nach Palästina emigriert waren.

    Referentin: Judith Bernstein

  • 27. September
    19:00 Uhr
    Ulmer Theater

    Am 27. September um 19 Uhr wird die Ausstellung "Theaterplakate" im Foyer des Ulmer Theaters 
    eröffnet. Präsentiert werden Werke des Grafikers und Illustrators Michael Hahn.
    Um 20 Uhr wird der Intendant Kay Metzger  mit Leoš Janáčeks Oper "Das schlaue Füchslein" seine 
    erste Regiearbeit in Ulm präsentieren.
     

  • 27. September
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus

    Kriegsmacht Deutschland? Die Bundeswehr als neue Führungsmacht? Neues Ulmer Logistikkommando als Drehscheibe für Truppenverlegungen? Das Thema geht uns alle an.

    Schon seit Jahren wird hinter den Kulissen eine grundlegende Neuausrichtung der deutschen Außenpolitik vorbereitet: Aufgrund eines massiven Drucks von außen steht der traditionelle Kurs der militärischen Zurückhaltung zur Disposition, sagt der Friedensforscher Henrik Paulitz, Autor des Buchs „Kriegsmacht Deutschland?“.

    Deutschland soll sich zu einer aggressiven militärischen Ordnungs- und „Führungsmacht“ entwickeln, zuständig für Kriege in Afrika, im Nahen und Mittleren Osten und in (Ost-)Europa. In seinem Vortrag analysiert Paulitz nicht nur die aktuelle Situation, er zeigt auch Handlungsoptionen zur Bewahrung des Friedens auf.

  • 27. September
    20:00 Uhr
    Wilhelmsburg

    Hier sind sie, die wahren Mütter, die ungeschminkten Heldinnen der Gegenwart, mit
    versabberten T-Shirts und Augenringen, so tief wie der Mariannengraben. In einer
    schonungslos ehrlichen Revue beweisen diese Mütter, dass ihre Kinder trotzdem das
    Großartigste sind, was sie jemals gemacht haben, und dass sie mit niemandem
    tauschen wollen.
    Tee mit Tanten ist eine Theaterband, die etwas weniger singt als spricht, dafür aber

    voller Innbrunst spielt. Die Band besteht aus professionellen Schauspielerinnen,
    ambitionierten Amateurinnen und einer Sängerin.
    Man könnte jetzt schreiben, dass Tee mit Tanten bei jedem ihrer Auftritte das
    Theater neu kreieren, dass sie innovativ, atemberaubend, äußerst witzig,
    gesellschaftskritisch und unkonventionell in ihren Darbietungen sind.
    Könnte man alles schreiben… es wäre eine Möglichkeit und vielleicht sogar
    gerechtfertigt. Letztendlich entscheidet aber das Publikum, was es mit Tee mit
    Tanten auf sich hat.
    Eine unumgängliche Tatsache ist aber, dass Tee mit Tanten das Theater genau so
    spielen, wie sie es selber gerne sehen wollen.
    Veranstalter: Ulmer Volkshochschule und KunstWerk e.V. (feat. AKK)

    FreeFM Tipp
  • 28. September
    19:30 Uhr
    Stadtbibliothek Ulm

    Personen des öffentlichen Lebens in Ulm und Neu-Ulm lesen zum Thema „Utopien“ aus den Schatzkammern der Stadtbibliothek, diesmal wieder im Rahmen der Ulmer Friedenswochen.

    Utopien sind etwas, das es nicht gibt, aber geben könnte. Ideale Welten, die durch Gerechtigkeit und Respekt gekennzeichnet sind. Es gibt Skeptiker, die gegen unsere Träume sprechen, aber auch ohne diese wäre die Welt keine bessere. Seien Sie gespannt, was uns aus Literatur und Sachtexten dazu vorgelesen wird. Wir sind es genauso wie Sie!

    Unter anderem werden dabei sein:
    Gerold Noerenberg, Oberbürgermeister der Stadt Neu-Ulm
    Martin Szlatki, Leiter der Stadtbibliothek Ulm
    Prof. Peter Langer, Direktor der Europäischen Donau-Akademie
    Maria Winkler, Bezirksgeschäftsführerin der Gewerkschaft ver.di
    Tobias Schrade und Martina Strilic, Galeristen
    Dr. Martin Böhnisch, Realschulrektor
    Silke Knäpper, Schriftstellerin
    Klaus Rinkel, Vorsitzender der Museumsgesellschaft Ulm

    Zwischenspiele: Marco Kerler & Reinhard Köhler
    Büchertisch: Buchhandlung Aegis
    Moderation: Paolo Percoco

  • 28. September
    20:00 Uhr
    Ulmer Theater

    Am 28. September um 20 Uhr eröffnet die Schauspielsparte die neue Theatersaison mit Jasper Brandis' Inszenierungen "Kasimir und Karoline" und "Die Krönung Richards III".
    Bei der anschließenden Premierenfeier wird die Ulmer Band "Roadstring Army" live spielen.

     

  • 29. September
    10:00 Uhr
    Ulmer Theater

    Am 29. September um 10 Uhr stellen sich die Verwaltungsdirektorin Angela Weißhardt, Schauspieldirektor Jasper Brandis, Tanztheaterdirektor Reiner Feistel, Chefdramaturg Dr. Christian Katzschmann, Ausstattungsleiterin Petra Mollérus und Intendant Kay Metzger bei einer Art "Speed-Dating" den Fragen des Publikums. 

    Um 15 Uhr stellt sich das Team der Theaterpädagogik im Foyer vor. Charlotte Van Kerckhoven und Martin Borowski, die Leiter des Jungen Theaters Ulm, laden herzlich zu einem Eröffnungsfest für jedermann, bei dem man sich auch für die Bürgerbühnen anmelden kann.
    Zudem werden von Gaëtan Chailly die neu dazugewonnenen Bereiche der Tanzpädagogik präsentiert.

    Ab 18 Uhr findet eine öffentliche Probe des Tanztheaters statt. Also dort kann sich jeder anschauen, wie die Proben dort so laufen.

    Um 19:30 wird dort die erste Schauspielpremiere "Lupus in Fabula" in der kleinen Spielstätte präsentiert.
    Inszeniert hat das Stück die Regisseurin Ivna Žic. Anschließend gibt es eine Premierenfeier bei der die Band "Mischa" für Live Musik in der Podium Bar sorgt.

  • 29. September
    11:00 Uhr
    Radio free FM

    Workshop :: Redaktion und Recherche

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf? 

    Referent: K.W.

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 29. September
    19:00 Uhr
    Manufaktur-Café ANIMO!

    Seit jetzt zweieinhalb Jahren findet einmal im Monat der Interkulturelle Abend im Manufaktur-Café ANIMO (am Karlsplatz) statt. Die Abende sind aus der Idee heraus entstanden, einen Raum im Ulm zu schaffen, in dem Menschen sich kennenlernen, austauschen und einen schönen gemeinsamen Abend verbringen können. Wer Lust auf Spiele hat, wird schnell einen Spieletisch entdecken oder eröffnen können, wer sich eher
    unterhalten möchte, wird auch dazu in netter Gesellschaft sein.

    An diesem Abend im Rahmen der Ulmer Friedenswochen wollen wir einen Fokus auf Musik legen, also bringt Eure Instrumente mit, wenn Ihr Lust habt. Das dürfen Instrumente sein, die Ihr selbst spielt oder die jemand anders spielen kann. Essen und sonstige Dinge, die zu einem schönen Abend beitragen, können gerne mitgebracht werden.

  • 30. September
    11:00 Uhr
    Ulmer Theater, Ulmer Münster

    Am 30. September spielt ab 11 Uhr im Foyer das Ulmer Bläserquintett.
    Mit Werken von Anton Reicha, EugèneBozza, Luciano Berio, Gabriel Fauré und Paul Taffanel wird von den Anfängen der Bläserquintettliteratur bis ins 20. Jahrhundert alles gespielt.

    Um 15 Uhr findet das Kinderstück "Cinderellas Schuhe", die erste Premiere des Jungen Theaters Ulm im Oberen Foyer statt.

    Um 19:30 Uhr präsentiert Charlotte Van Kerckhoven mit Lot Vekemans Monolog "Judas" im Ulmer Münster ihre erste Regiearbeit in Ulm. 
    Das Stück wird von Münsterkantor Friedmann Jonhannes Wieland begleitet.

     

  • 30. September
    19:00 Uhr
    Teutonia, Friedrichsau 6

    Was haben „I feel pretty“ vom L. Bernstein und “The man I love” vom G. Gershwin mit Donald Trump zu tun? Das ist eine gute Frage! Wenn wir die „Fake News“, „The Wall with Mexico”, “Make America great again!” und “You are fired!“ hören, stellen wir uns sofort einen Mann in seinen „besten“ Jahren, der mit seinem vom Wind verwehten Blond-Orangenem Haar und mit dem weit gerichteten Blick „Over the Rainbow“ sich als Retter der amerikanischen Nation und der Welt outet!

    Nun ist dieser Mann in seinen Interessen und (Ab)Neigungen sehr differenziert. Ja, fast filigran! Oder doch nicht? Laut Presse hält er sich für eine Intelligenz Power Maschine und auch sein Ego ist mittlerweile zu einer Verkaufsmarke geworden. In diesem Sinne passen Bernstein und Gershwin vielleicht doch gut rein? Lasst euch überraschen und kommt am 10. September in die Teutonia, Friedrichsau. An diesem Abend unternimmt Oxana Arkaeva einen Versuch einer weiblich-musikalisch-literarischer Reflektion über den 45. Präsident der USA! Bleiben Sie gespannt!

  • 01. Oktober
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus

    Dringend notwendige medizinische Behandlungen sind für Menschen ohne Papiere oder ohne Krankenversicherung in Deutschland nicht gewährleistet. Im Schatten des öffentlichen Interesses leben Menschen ohne Papiere und ohne Krankenversicherung, die nur vereinzelt und notdürftig von ehrenamtlich Engagierten beraten und betreut werden können. Das Grundrecht auf medizinische Versorgung ist von der Bundesrepublik in zahlreichen internationalen Abkommen anerkannt. Und obwohl keines dieser Abkommen eine Einschränkung z. B. nach Status oder Aufenthaltsgenehmigung enthält, stehen faktische Einschränkungen der Wahrnehmung dieses Grundrechts entgegen. Die derzeitige Gesetzeslage erschwert und verzögert notwendige Behandlungen und gefährdet die Gesundheit betroffener Menschen.

    Mitarbeiter/innen des Medinetz Ulm e. V. berichten von ihren Erfahrungen aus der medizinischen Beratung dieser Personen und geben außerdem Einblicke in das Spannungsfeld zwischen humanitärer Nothilfe und dem Bemühen um politische Veränderungen.

  • 01. Oktober
    21:00 Uhr
    Sauschdall

    Game and Jam im Jazzkeller Sauschdall. Heute Abend um 21:00 öffnet der Jazzkeller Sauschdall wieder seine Pforten zum Game And Jam. Das heißt für alle Musikerfreunde: Ihr könnt euch mit der lokalen Musikszene vernetzten und gemeinsam Jamen. Eine komplette Backline ist vorhanden, das heißt alle gängigen Instrumente sind vor Ort. Eigene dürfen aber gerne mitgebracht werden! Für die Spielefreunde sieht es ähnlich aus, auch hier sind alle gängigen Gesellschaftspiele vor Ort, die limited Edition von Mühle darf aber auch gerne mitgebracht werden. Mitspieler finden sich garantiert.

    das game and Jam im Jazzkeller Sauschdall - heute abend 21_:00

  • 02. Oktober
    19:30 Uhr
    Sauschdall

    Im Zuge der Ulmer Friedenswochen bietet der Sauschdall um 19:30 den Dokumentarfilm "Dancing in jaffa" an. 
    Im Film geht es um das Projekt eines Tanzlehrers, der jüdischen und muslimischen Kindern gemeinsam das Tanzen beibringen möchte.

    Im Anschluss daran beginnt eine elektronische Reise zu den Klängen des Universums mit dem Motto:

    "Holy is the space around us, holy is the space inside us, it is you and me, it is all that is obvious and all what is hidden, it is everything and its nothing..."

     

  • 02. Oktober
    20:00 Uhr
    Jazzkeller Sauschdall

    19.30 Uhr: Einlass
    20 Uhr: Dokumentarfilm „Dancing in Jaffa“
    22 Uhr: Performance „First Chapter: Nafas (breath)“ mit anschließender Tanzveranstaltung

    20 Uhr. Der Jazzkeller Sauschdall zeigt den Dokumentarfilm „Dancing in Jaffa“ über das Projekt eines Tanzlehrers, der jüdischen und muslimischen Kindern gemeinsam das Tanzen beizubringen versucht.

    22 Uhr. Auftritt des Performancekünstlers Hitchhike Through Holyspace mit dem Titel „First Chapter: Nafas (breath)“. Unter dem Motto “Holy is the space around us, holy is the space inside us, it is you and me, it is all that is obvious and all what is hidden, it is everything and it is nothing…” beginnt eine elektronische Reise zu den Klängen des Universums. Eingebettet in elektronische Beats wird aus dieser Improvisation im Dialog mit dem Publikum ein Dancefloor bis in die Morgenstunden.

    Hitchhike through Holyspace ist ein interdisziplinäres künstlerisches Projekt, das gerne Geschickten erzählt. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, das Universum zu erforschen. Bei der Planung der Reise hat sich herausgestellt, dass die Reise im Inneren beginnen muss, bevor sie in das weite Weltall führt. Aus finanziellen Gründen können sich Reisende nur per Anhalter bewegen. Hörbare Frequenzen und visuelle Inszenierungen sind mögliche Transportmittel. Mehr als jedes andere Medium trägt jedoch Nafas, der Atem..

    So lange der Vorrat reicht, gibt es einen Imbiss aus der Levante-Küche. Über den Abend eingehende Spenden kommen dem Verein für Friedensarbeit Ulm (VFA) zugute.

  • 03. Oktober
    18:00 Uhr
    Geschäftsstelle Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg e.V.

    Die GEW Alb-Donau/Ulm lädt zum Ausklang der Ulmer Friedenswochen zu einer Lesung mit Dagmar Waskiewicz aus ihrem Buch „Spurensuche“ mit musikalischer Umrahmung durch den Künstler Bene Büchler ein.

    Nach der Lesung findet ein offener Austausch zum Verlauf und zu den Ergebnissen der Ulmer Friedenswochen statt.

  • 06. Oktober
    05:00 Uhr
    Bahnhof Ulm, Hambach

    Am 6. Oktober gibt es eine Demofahrt für den Hambacher Forst.
    Abfahrt ist um 5 Uhr am Ulmer Bahnhof. 

    Anmeldung erfolgt über den Kollegen Andreas Mooslehner.

     

  • 06. Oktober
    23:00 Uhr
    Sauschdall

    Seit 2012 lädt die Ulmer DJ-Crew BASSPORTATION alle 2 Monate am 1. Samstag des
    Monats zur gleichnamigen Partyreihe in die Ulmer Clubs CAT und Sauschdall. Auf
    zwei Floors wird Drum and Bass sowie Deep,- Techhouse und Electroswing geboten.

  • 08. Oktober
    21:00 Uhr
    Sauschdall

    Game and Jam im Jazzkeller Sauschdall. Heute Abend um 21:00 öffnet der Jazzkeller Sauschdall wieder seine Pforten zum Game And Jam. Das heißt für alle Musikerfreunde: Ihr könnt euch mit der lokalen Musikszene vernetzten und gemeinsam Jamen. Eine komplette Backline ist vorhanden, das heißt alle gängigen Instrumente sind vor Ort. Eigene dürfen aber gerne mitgebracht werden! Für die Spielefreunde sieht es ähnlich aus, auch hier sind alle gängigen Gesellschaftspiele vor Ort, die limited Edition von Mühle darf aber auch gerne mitgebracht werden. Mitspieler finden sich garantiert.

    das game and Jam im Jazzkeller Sauschdall - heute abend 21_:00

  • 10. Oktober
    18:00 Uhr
    Radio free FM

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent: Rainer Walter
    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder 

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 17. Oktober
    19:00 Uhr
    Sauschdall

    Im Kino Filmriss mit IUVENTA wird gezeigt, wie eine Gruppe engagierter Menschen die Initiative "JUGEND RETTET" gründet und einen umgebauten Fischkutter mit dem Namen Iuventa kauft. Über ein Jahr lang verfolgt der Film das Leben der Protagonisten und deren Mission, ab dem Punkt an dem sie in See stechen bis zu dem punkt, an dem sie mit der politischen Realität kollidieren.

    Um das Kinoerlebnis perfekt zu machen gibt es Popcorn und eine KüfA.
    Einlass ist ab 19:00 Uhr und der Filmstart ist um 20:00 Uhr.

     

  • 21. Oktober
    19:30 Uhr
    Sauschdall

    Am Sonntag den 21. Oktober findet im Sauschdall ein Konzert von der Band "WOODEN PEAK" statt. 
    In ihrer Zweimann-Besetzung  schafft es die Indie/Electronika Band mühelos, ihre Klangkollagen zu orchestraler Fülle aufzublasen.  Einlass ist um 19:30 Uhr und das Konzert beginnt um 20:00 Uhr.

  • 22. Oktober
    21:00 Uhr
    Sauschdall

    Game and Jam im Jazzkeller Sauschdall. Heute Abend um 21:00 öffnet der Jazzkeller Sauschdall wieder seine Pforten zum Game And Jam. Das heißt für alle Musikerfreunde: Ihr könnt euch mit der lokalen Musikszene vernetzten und gemeinsam Jamen. Eine komplette Backline ist vorhanden, das heißt alle gängigen Instrumente sind vor Ort. Eigene dürfen aber gerne mitgebracht werden! Für die Spielefreunde sieht es ähnlich aus, auch hier sind alle gängigen Gesellschaftspiele vor Ort, die limited Edition von Mühle darf aber auch gerne mitgebracht werden. Mitspieler finden sich garantiert.

    das game and Jam im Jazzkeller Sauschdall - heute abend 21_:00

  • 23. Oktober
    17:00 Uhr
    Radio free FM

    Workshop Grundbegriffe des Radiomachens und rechtliche Grundlagen:

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.

    Referent: Friedrich Hog

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 27. Oktober
    20:00 Uhr
    Sauschdall

    Der Ulmer Drummer Peter Gruber, der Pianist, Gitarrist und Schlagzeuger Nils
    Henning Dampel und der Kontrabassist Uli Kuhn präsentieren ein Repertoire aus
    altbekannten Jazz-Standards, andererseits werden diese fast nie in der
    altbekannten Fassung dargeboten.

    Einlass ist um 20:00 Uhr und das Konzert beginnt um 20:30 Uhr.

  • 27. Oktober
    20:00 Uhr
    Roxy, Ulm

    Am 27. Oktober um 20:00 Uhr trifft die Trompete des Künstlers Joo Kraus auf die Soul, Blues und RocknRoll Stimme von Uwe Ochsenknecht.
    Diese beiden tollen Musiker werden euch durch Geschichten  ins Backstage mitnehmen und musikalisch verzaubern.

  • 29. Oktober
    21:00 Uhr
    Sauschdall

    Game and Jam im Jazzkeller Sauschdall. Heute Abend um 21:00 öffnet der Jazzkeller Sauschdall wieder seine Pforten zum Game And Jam. Das heißt für alle Musikerfreunde: Ihr könnt euch mit der lokalen Musikszene vernetzten und gemeinsam Jamen. Eine komplette Backline ist vorhanden, das heißt alle gängigen Instrumente sind vor Ort. Eigene dürfen aber gerne mitgebracht werden! Für die Spielefreunde sieht es ähnlich aus, auch hier sind alle gängigen Gesellschaftspiele vor Ort, die limited Edition von Mühle darf aber auch gerne mitgebracht werden. Mitspieler finden sich garantiert.

    das game and Jam im Jazzkeller Sauschdall - heute abend 21_:00

  • 04. Dezember
    Altstadt von Tübingen

    Vom 4. – 9. Dezember 2018 heißt es in Tübingen wieder: „Eine ganze Stadt voll Schokolade –
    chocolART“.
    Das internationale Tübinger Schokoladenfestival lädt ein, vor historischer Kulisse die süßen Angebote
    von über 100 exklusiven Chocolatiers und Manufakturen aus aller Welt zu erleben und auf eine
    schokoladige Entdeckungsreise zu gehen.
    Schokolade kann in den unterschiedlichsten Formen wie z.B. in handgeschöpften Tafeln, als Figuren,
    in Schoko-Cremes, als Schoko-Werkzeug, in Trinkschokoladen, in Schokobieren, als Pralinen, Trüffeln,
    Nougat, Dragees in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen, süß, bitter, herb, scharf, exotisch, bio,
    fairtrade, vegan, zuckerfrei...entdeckt werden.
    Eine märchenhafte Altstadtbeleuchtung und mehrere dutzend Leuchtobjekte verzaubern den
    Bummel hin zu den weißen Pagodenzelten und ihrem süßen Inhalt.
    Das Schoko-Programm zur chocolART bietet unter anderem Schoko-Tastings, kunstvolle Kakaomalerei
    und Schoko-ART-Live Acts.
    Im chocolateROOM auf dem Tübinger Marktplatz werden in der gläsernen Schokowerkstatt, in

    Kooperation mit dem Landesinnungsverband des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg, Top-
    Konditoren filigrane Schokokunstwerke live fertigen und Konditorenlehrlinge beim 4. chocoKONDI -

    Wettbewerb ihr handwerkliches Können und ihre Kreativität unter Beweis stellen. Die Schaustücke
    werden im chocolateROOM fertiggestellt, zunächst von einer fachkundigen Jury bewertet, bevor Sie
    am Freitag, 07.12. und Samstag, 08.12. im Tübinger Rathaus zur Bewertung durch die chocolART
    Besucher ausgestellt sind.
    Kinder und Erwachsene haben die Gelegenheit bei Kursen vom „happy schoko projekt“ Interessantes
    über den Kakaobaum und seine bunten Früchte zu erfahren und eigene Schokoköstlichkeiten von der
    Bohne bis zur Tafel zu kreieren.
    Links und rechts vom Schokomarkt laden weitere Aktionen wie z.B. chocoKINO, chocoKULINARIUM mit
    ausgefallenen Schokomenüs in Tübinger Restaurants und der lange chocolART – Shoppingabend am
    Samstag, 8. Dezember bis 22 Uhr zum Genießen und Bummeln ein.
    chocolART ein Erlebnis der süßesten Art für Schokoliebhaber aus aller Welt.

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87