Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Was erlaube Spielraum?

Was erlaube Spielraum?

Heute abend um 20 Uhr findet in der vh Ulm "Spielraum - Fußball, Talk, Music" statt. Passend zum Themenschwerpunkt der VH geht es um Frankreich. Unter Vive la France wird der Französische Fußball erörtert. Die Moderation übernimmt natürlich Starmoderator von Tribünendach und Herrengedeck: Andreas Kullick. Als waschechter Manager hat er natürlich keine Kosten und Mühen gescheut, daher kann man sich unter anderem auf "Fums&Grätsch" freuen. Die beiden Podcaster Michael Strohmaier und Max Fritzsching sorgen bei Fußballfans am Montag für den richtigen Wochenstart und performen den beliebten Podcast heute Abend live. 

20 Jahre Pop Ambient

20 Jahre Pop Ambient

20 Jahre Pop Ambient Special
20 Jahre Pop Ambient. Schon? Hat man gar nicht gemerkt. Ein Jubiläum auf leisen Sohlen. Ein Jubiläum der leisen Töne. Und ganz im Sinne pop-eleganter Zurückhaltung, kein Grund, großes Tam-Tam zu machen. Oder besser gesagt: Bum-Bum. Denn die Bassdrum bleibt ja draußen. Dennoch freudiger Anlass genug, in reizüberfluteten, schnelllebigen Zeiten auf dem Weg nach vorne einen Blick zurück zu werfen.
Und weil wir die Serie nun doch auch schon sehr lange begleiten und viele Jahre immer gegen Ende des Jahres ein neues Album der Reihe vorstellen gibt es heute Abend einen Rückblick und 19 Stücke aus 19 Jahren und einen Einblick in die Nummer 20,
Pop Ambient 2020.
Klinkt euch ein. Am Freitag 22.11 von 22-24 uhr bei Schlecktronik
Sicherheit für Kinder im Netz!

Sicherheit für Kinder im Netz!

Wir leben in einer Welt, die sich immer weiter digitalisiert. Und natürlich betrifft das auch die Kinder und vor allem die Jugendlichen. Jedes Kind hat das Recht auf Partizipation, aber auch auf Sicherheit. Also wie soll man die Kinder teilhaben lassen und vor den Gefahren des Internets schützen? Dazu und zur Kommission für Jugendmedienschutz erzählt uns Dr. Wolfgang Kreißig. Von welchen Gefahren genau spricht man da und wie kann man diesen entgegenwirken? Kann man da überhaupt etwas gegen machen? Das Alles und mehr hört ihr in diesem Beitrag. 

Kinderechtswoche: Friederike Alle

Kinderechtswoche: Friederike Alle

Ulm hat die Kompetenzen in Sachen Kinderrechte und Kindeswohl in der Stadt sitzen. Friederike Alle ist im Fachbereich Bildung und Soziales - Abteilung Familie, Kinder, Jugendliche bei der Stadt Ulm angestellt. In ihrem Buch liefert sie den Handwerkskoffer für die Kinderschutzarbeit aus der Praxis für die Praxis. Sie gibt Fachkräften in der Arbeit mit Kindern und Familien Hilfestellungen und Grundlagen an die Hand und regt zur Diskussion, Reflexion und Weiterentwicklung für diese anspruchsvolle Arbeit an.
In dieser Plattform spricht Frau Alle mit Timo Freudenreich über ihre Aufgabengebiete und welche Dienste Kinder und Eltern bei einer Kindeswohlgefährdung war nehmen können.

Was weiß Ulm über Kinderrechte?

Was weiß Ulm über Kinderrechte?

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention aber was wissen eigentlich die Ulmer Bürger über Kinder und ihre Rechte? Wir sind auf die Straße gegangen und haben gefragt und aus der Umfrage kann man schließen, dass doch noch einiges an Aufklärungsbedrarf herrscht. Und sollten Kinderrechte ins Grundgesetz aufgenommen werden? Was denken die Ulmer? Das hört Ihr jetzt in dieser Umfrage. 

Die Kinderrechte müssen ins Grundgesetz!

Die Kinderrechte müssen ins Grundgesetz!

Im Rahmen der Kinderrechtswoche stellten wir uns die Frage warum Kinderrechte ins Grundgesetz gehören und genau diese Frage wird hier beantwortet. Viele sind der Meinung, dass für Kinder besonderer Schutz gelten soll. Welche Rechte haben Kinder durch die UN-Kinderrechtskonvention? Was verändert sich speziell für Kinder, wenn die Rechte in die das Grundgesetz eingetragen werden? Das Alles und noch einiges mehr hört ihr in diesem Beitrag! 

Kinderschutz geht uns alle an

Kinderschutz geht uns alle an

Kinderschutz geschieht auf präventiver aber auch interventiver Ebene. Die Jugendämter sind mit körperlicher, seelischer und sexueller Misshandlung konfrontiert. Gesetze geben das Vorgehen bei einer Kindeswohlgefährdung vor.
Wie reagiert das Jugendamt, wenn eine Gefährdung des Kindeswohls gemeldet wird?
Welche Angebote und Hilfen hält das Jugendamt bereit, um Gefährdungen abzuwenden?

Gast: Friederike Alle, Fachkoordination der Kinderschutzstelle der Stadt Ulm

Moderation: Timo Freudenreich

Kinder haben das Recht auf Gesundheit!
Jeder hat das Recht auf Bildung und Erziehung!

Jeder hat das Recht auf Bildung und Erziehung!

In der Kinderrechtswoche bei Radio free FM geht es unter Anderem um Aufklärung. Und das passiert im Rahmen dieses Beitrags zum Kinderrecht auf Bildung und Erziehung. Woraus bestehen diese Rechte eigentlich genau und wie sind sie entstanden? Wo sind noch Lücken im Bildungssystem? Und was sagt eine gymnasial Lehrerin zum Kinderrecht auf Bildung und die Umsetzung in Deutschland? Infos und ein kleines Interview mit der Lehrerin Frau Dr. Bettina Scholz, in diesem Beitrag. 

Partizipation für Kinder!

Seiten

Blog

112

24.02.1945: In der Schlacht um die Vulkaninsel Iwo Jima im Pazifikkrieg hissen Marines die US-Flagge

Artist Titel Louis Armstrong Star spangled banner Latino Diablo Bajo una misma bandera Tab Two No Flagman Ahead (Fog Mix) Kreator Flag of hate Sammy Deluxe Flagge hissen Anker lichten Christian Scott Spy Boy/Flag Boy Jimi Hendrix Star Spangled Banner - Live at...

Wissensstrahlung | 23.02.2020

In der Wissensstrahlung Nr. 339 am Sonntag 23.02.2020von 13.00 Uhr - 15.00 Uhr:Thema: Der (neue) Wettlauf ins AllGast: Georgios Sidiropoulos Moderation: Michael Troost, Jenny Stoll 

Radio Orange : Offenherzig

No.1: Was ist eigentlich normal? Ein Interview mit Psychologin Corinna Koschmieder Im Gespräch mit Corinna Koschmieder widmen wir uns dem Thema der Normalität, ihrer Bedeutung für unser Leben und der Suche nach dem Glück. Sendezeit: 23/02/20   23:00 - 24:00 Uhr   Quelle: ...

Masken Besen Zauberwesen

Nicht nur in der Faschingszeit macht es Spaß, sich zu verkleiden, in andere Rollen zu schlüpfen, sich hinter Masken zu verstecken und wundersame Wesen zum Leben zu erwecken. Wir wiederholen eine Sendung, bei der sich damals alles rund um das Thema Verkleiden, Masken und Zauberei drehte. ...

64: von Singida bis Arusha

Interview mit Elysh Inuka Tuondoke Ministries www.inukatuondoke.blogspot.com Interview mit Liesel und Herlmut: http://mitradundzeltumdiewelt.blogspot.com/ https://www.missio-hilft.de/informieren/wo-wir-helfen/afrika/tansania/ ...

KARIBISCHER CADENCE SOUND from the 70´s

Artist Titel Galaxy Disco Funk HWT Band Good Trip Midnight Groovers Stranger (Disques Debs version) Guadrafica Combo Moin Ce Roi Roi Koumbit Lage Yo Super Combo Moin Domi Derho Celeste Moin Envie Danser On Belle Biguine Smoke Lina Femm Foll Rico et Pi Yo ...

Stop Me IF You Think You´ve Heard This Before...

Artist Titel Album Truemans Water Frkift Pavement Oneida Jazz Is The Theacher, Funk Is Teh Preacher James Blood Ulmer Home Wot´s... Uh The Deal? Pink Floyd Doctor Mix And The Remix No Fun The Stooges Arab Strap Revolutin Spacemen 3 The Young Gods Alabama...

Chilli Milli

Interpret Titel Beck Wow Hudson Mohawke Chimes Ok Kid Bombay Calling View Spill The Blaze She Daktyl Oscillate Kendrick Lamar untiteld unmastered Bill Withers Aint no sunshine (Lido remix) Lox Chatterbox Breath out Logic Wizard of Oz Trettmann &...

 

Platte der Woche

Termine

  • 26. Februar
    14:00 Uhr
    m25

    3D-Druck ist längst mehr als eine lustige Spielerei: 3D-Drucker verarbeiten inzwischen eine Vielzahl von Materialien und ermöglichen so verschiedenste Produkte – von leichten und stabilen Flugzeugteilen über schwer zu findende Ersatzteile bis hin zur Nachbildung von Kunstobjekten, die Besucher*innen als 3D-Modell selbst in die Hand nehmen können. Beispiele für die Bandbreite dieser Möglichkeiten zeigt das InnoSÜD-Teilprojekt »Physical, Augmented & Virtual Reality Logistics Living Lab« im m25 und zeigt dabei auch einen 3D-Drucker live in Aktion. Das InnoSÜD-Teilprojekt hat an der Hochschule Neu-Ulm ein Labor aufgebaut, in dem Studierende, aber auch regionale Firmen eigene 3D-Druck-Ideen testen können. Der Fokus liegt dabei auf dem Bereich Logistik und der Frage, wie hier durch 3D-Druck zum Beispiel Lieferwege verkürzt werden können.  (Quelle: Zukunftsstadt Ulm) 

    Von 14-18Uhr 

  • 27. Februar
    17:30 Uhr
    m25

    Das Digitalisierungszentrum stellt sich vor – was wird hier angeboten und für wen? Welches Knowhow hat sich hier in Ulm angesiedelt? Die Besucher*innen werden eingeführt in die Welt des Internet of Things. Praktiksche Anwendungsfälle für Wirtschaft und Privathaushalte am Beispiel von LoRaWAN werden vorgestellt. Im XR Lab können sie Experimentierspaß mit Virtual und Augmented Reality erleben.

    Referenten:
    Alexander Nikolaus (Leiter DZ)
    Olivier Kress (Fachberater IoT DZ)
    Jan Schäfer (Fachberater VR/AR DZ)
    Thomas Reith (IT Engineering Reith)

  • 27. Februar
    19:30 Uhr
    Theater an der Blau

    JA ICH WILL mit Lizzy Aumeier und Svetlana Klimova. 

    Aus den aktuellen Scheidungszahlen kann man schließen, dass es sich nicht mehr lohnt zu heiraten oder Kinder in die Welt zu setzen. Lizzy Aumeiers Gedankenreise führt in eine witzige, turbulente Reise durchs komplette Leben. Von der ersten Liebe bis hin zur Scheidung. Die Reise wird musikalisch begleitet von Svetlana Klimova an der Violine und dem Klavier, sowie Lizzy Aumeier am Kontrabass. 

  • 28. Februar
    21:00 Uhr
    Hemperium Ulm

    Karamurat versprechen Rockmusik, von der Band selbst „Moshpunk“ genannt. Man kann sich wohl also auf den ein anderen Moshpit gefasst.  Karamurat beherbergt Musiker aus den südbadischen, deutschlandweit bekannten Metalbands Unlight und Bitterness. Am 28. Februar 2020 im Hemperium Ulm. 

  • 29. Februar
    20:00 Uhr
    Club Schilli Ulm

     

    Die beiden benachbarten Hilfsorganisationen Wild 2 Free Inc. und Cobargo Wildlife Sanctuary in New South Wales (Australien) kümmern sich mit ihren ehrenamtlichen Leitern und Mitarbeitern um verwaiste Känguru-Junge und verletzte Tiere. Sie päppeln die Tiere liebevoll wieder auf, damit sie nach und nach in den Busch zurückkehren und dort wieder ganz normal leben können. Am Silvestertag verwüstete eines der seit Monaten wütenden Buschfeuer beide Gelände und so gut wie alles, das sich darauf befand: Arbeits- und Wohnhäuser, Autos, Maschinen, Futter, Medizin... Die Mitarbeiter konnten sich nur über einen angrenzenden Fluss retten. Mit dem Benefizkonzert ROCK FOR ROOS am 29. FEBRUAR 2020 im CLUB SCHILLI in ULM wird dazu beitragen, dass den überlebenden Tieren wieder Unterschlupf und die nötige Versorgung gewährt und die wertvolle Arbeit fortgesetzt werden kann. Die auftretenden Bands verzichten auf ihre Gagen und der komplette Eintritt des Konzert-Abends wird direkt gespendet. 

     

  • 01. März
    20:00 Uhr
    akademietheater Ulm

    Eine Tanz-, Klang-, Gesang-, Installations- und Schauspielperformance von Zaid Sammsch. 

    Tiefe Gedankengänge auf visueller und auditiver Ebene. Stellen Sie sich etlichen Fragen entgegen, während Sie sich etliche Fragen stellen. Und womöglich finden Sie dann auch die Antworten. 

     

  • 02. März
    09:00 Uhr
    Museum Brot und Kunst

    Diversitätsorientierte Organisationsentwicklung ist seit einigen Jahren auf der Agenda vieler Kultureinrichtungen. Doch wo stehen wir eigentlich mittlerweile? Im Rahmen des Seminars wird  den Fragen nach gegangen: Was passiert, wenn wir diskriminierungskritisch die eigene kulturelle Praxis reflektieren? Welche Gewohnheiten und Selbstverständlichkeiten prägen die Arbeit in den Kultureinrichtungen: in der Gestaltung der Angebote, in der Personalentwicklung, in der Publikumsansprache? Der Workshop findet am 2. und 3. März statt und wird von Sohal Behmanesh und Andrés Nader geleitet. 

  • 03. März
    14:00 Uhr
    Albert Einstein Realschule

    Die Schüler der Albert Einstein Realschule lasen das Tagebuch der Anne Frank und versetzen sich in ihre Lage. In diesem Zusammenhang lernen sie unsere Grundrechte und warum diese so wichtig sind, fassen dies in ihren eigenen Worten mit ihren Emotionen zusammen und tragen das am 03.03.2020 um 14 Uhr in der Albert Einstein Realschule vor. 

  • 03. März
    15:00 Uhr
    m25

    Jung und Alt treffen mit ihren Vorstellungen aufeinander. Wer kann sich in der Versteigerung welchen Wert für sich sichern? Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung ,,Ulm - eine Stadt für alle Menschen" 

  • 04. März
    12:00 Uhr
    Museum Brot und Kunst

    Diesen Monat findet der Kunstschmaus unter dem Motto ,,Aufgetischt" statt. Leckeres Essen mit jeder menge Kunst im Museum Brot und Kunst am 4. März um 12 Uhr. 

  • 06. März
    22:00 Uhr
    Hemperium Ulm

    Reagge im Hemperium mit SPECTECULAR. Geboren und aufgewachsen in der Kencot Area in Kingston, verbrachte er jede freie Minute nach der Schule bei Penthouse Recording Facility. 1993 machte er seine ersten Erfahrungen mit professionellen Live Auftritten. Es folgte seine erste Aufnahme 1996 „I Love This Girl“ auf dem Chop Chop Label. Mit Hit Singles wie „Melody In Your Voice“ auf Buju Bantons Gargamel Label und „Love & Joy“, „Who Hail The Man“ produziert von den Veteranen Soljie Hamilton und Dean Frazier, machte er weiter auf sich aufmerksam. In den folgenden Jahren arbeitete er mit verschiedenen europäischen Produzenten zusammen wie Pionear von Germaican Records (Voice of the People auf dem Dr Darling Riddim).
    2004 tourte er zusammen mit Lutan Fyah durch Österreich und Deutschland, sowie durch Frankreich und Spanien zusammen mit Irie Ites. Während der Tour voicte er für verschiedene europäische Produzenten, um genügend Tunes für sein erstes Album zu haben. Die erfolgreiche Tour verschaffte ihm nicht nur große Bekanntheit in der europäischen Reggae Szene, sondern auch sein erstes Album „Find Yourself“. Die erste Single mit Irie Ites Records„Rasta“mauf dem Zion Riddim hat von der ganzen Reggae Community beste Feedbacks bekommen. Weltweiten Erfolg landete er einige Monate später mit dem Tune„Highgrade“nmit Turbulence auf dem Rocking Time Riddim. 2016 folgte sein zweites Album „Salvation“.
    Mit Spectacular kommt eine wahre Größe des Conscious Roots Reggae aus Kingston, Jamaika nach Ulm.  (Quelle: Hemperium Ulm) 
     

  • 07. März
    20:00 Uhr
    Roxy Ulm

    Es ist wieder Zeit für Poetry Slam! Am 7. März kommen Slammer aus Österreich nach Ulm um dort ihre Werke auf der Bühne zu präsentieren. 

  • 11. März
    16:30 Uhr
    m25

    Im rahmen der Ausstellung ,,Ulm - eine Stadt für jeden" findet im m25 eine Schulung für die neue webbasierte Projektmatrix des Bildungsnetzwerks Ulm/Neu-Ulm statt, bei welcher erklärt wird wie damit gearbeitet wird. Am 11.03.2020 im m25 Ulm. 

  • 13. März
    19:30 Uhr
    Villa Lindenhof, Herrlingen

    "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" - wie lässt sich eine solche Geschichte erzählen? Ist es die Geschichte einer "gemeinsamen christlich-jüdischen Tradition", einer "deutsch-jüdischen Symbiose" gar? Ist es eine Geschichte von "deutschen Juden" oder "jüdischen Deutschen"? Was haben die jüdische Minderheit undchristliche Mehrheit gemeinsam, was unterscheidet sie? Gehören Juden zu einem Volk oder einer Religion? Sind die Juden anders als die anderen?

    Der Autor Uwe von Seltmann, sehr gut bekannt in Herrlingen, geht in seinem Buch zum Jubiläumsjahr diesen und weiteren Fragen nach und spannt den Bogen von den ersten Anfängen bis zur Gegenwart. Er möchte einen neuen Weg bei der Darstellung jüdischer Geschichte einschlagen und eine "Familiengeschichte", in der alle Platz haben, erzählen.  Er erzählt von seinen recherchen, liest aus seinem Manuskript vor und stellt seine Fragenund These. 

    (Quelle: Haus unterm Regenbogen) 

  • 13. März
    21:00 Uhr
    Hemperium Ulm

    Goldzilla ist eine Deutschpunk/Indierock-Band aus Berlin. Die drei Bandmitglieder kannten sich bereits aus früheren Projekten und fanden sich erstmals Ende 2017 in jetziger Besetzung zusammen, feilten am Sound, nahmen 2018 ihr erstes Demo auf. Seit 2019 spielt die Band regelmäßig Konzerte, vorzugsweise in alternativen/ selbstverwalteten Locations. Mit "Goldzilla vs Robohitler" ist seit vergangenem Herbst die erste EP zu hören. Jetzt stehen sie, am 13.03. auch in Ulm im Hemperium auf der Bühne. 
     

  • 14. März
    10:00 Uhr
    EinsteinHaus, Atelier

    Was ist eigentlich Poetry Slam und wie funktioniert das Schreiben für die Bühne? Svenja Gräfen, Autorin und Poetry Slamerin erklärt dies und gibt Alles mit auf den weg, was es zu wissen gibt. 

  • 14. März
    20:00 Uhr
    Charivari Ulm

    Am Samstag den 14.03. wird er der Ulmer Märchenkreis Märchen aus der ganzen Welt erzählen unter dem Motto ,,Wohin uns die Sehnsucht treibt". Um 20 Uhr im Charivari Ulm. 

  • 15. März
    19:00 Uhr
    Musikschule Ulm

    Der Ulmjer Spatzenchor feiert am 15.03.2020 die Premiere für das Kindermsuical ,,Freude, Töne, Götterfunken" mit Musik von Ludwig van Beethoven. Regie führt Corinna Palm und geleitet wird es von Hans de Gilde.

  • 16. März
    19:00 Uhr
    m25

    Cord Dette erzählt in seinem Vortrag am 16.03.2020 über rechten Hip Hop und wie er sich den Weg in unsere Gesellschaft bahnt. Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung ,,Ulm - eine Stadt für jeden" statt.

  • 25. März
    20:00 Uhr
    Roxy / Ulm
  • 27. März
    12:30 Uhr
    Spitalhof Gemeinschaft.hof

    Ghandi ist ein Name den sicher jeder bereits gehört hat. Sein Enkel, Aurun Ghandi kommt nach Ulm! Aber Achtung: Diese Veranstaltung findet nur für Schulen statt. 

  • 27. März
    16:00 Uhr
    FOSBOS Neu-Ulm, Memminger Str. 48, 89321 Neu-Ulm

    Ab 16.00 Uhr soll Zeit für Sie als Ehemalige sein, sich mit Ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden zu treffen. Sie können bei Schulhausführungen alte und neue Wege im Schulgebäude der FOSBOS Neu-Ulm gehen und dabei Erinnerungen und Erlebnisse aus Ihrer Schulzeit aufleben lassen, oder bei Kaffee und Kuchen oder anderen Getränken mit Ihren ehemaligen Lehrkräften plaudern.
    Eine Kunstausstellung sowie weitere Aktionen werden das Ehemaligentreffen umrahmen.

  • 31. März
    10:00 Uhr

    Zielgruppe:

    Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte

    Ziel des Angebots:

    Weltweit greifen abwertende Einstellungen und menschenfeindliches Verhalten um sich. Auch in Deutschland ist die öffentliche Diskussion nicht selten von Rassismus und Menschenfeindlich-
    keit geprägt. Wie kommt es zu Abwertungen von anderen Menschen? Wie verbreiten sich diese Einstellungen in unserer Gesellschaft und wo finden wir diese im Alltag? In welchen Schubladen denken wir selbst? In einem Mix aus Vortrag, Arbeitsphasen und Reflexion werden die Jugendlichen an das Thema herangeführt. Die Jugendlichen können sich sensibel mit dem Thema und dem Begriff des Rassismus auseinandersetzen und sind in der Lage, die eigene Einstellung zu reflektieren.Die Teilnehmenden sind im Themenfeld des Rassismus sensibilisiert und können den Workshop selbstständig mit Jugendgruppen umsetzen.

    Melden Sie sich bitte bei mir per Mail für die Kurse an. Die Kurse finden in Ulm statt. Alle Teil-
    nehmerInnen erhalten eine Bestätigungsmail mit den weiteren Infos.

    Rückfragen und Anmeldung für die Schulungen bis zum 15.03.20 an:
    f.riethdorf@ulm.de

  • 31. März
    14:00 Uhr

    Zielgruppe: Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Ehrenamtliche

    Ziel des Angebots: Das Modul beschreibt die Funktion gesellschaftlichen Zusammenlebens und macht Demokratie erfahrbar. Die jungen Menschen erleben durch Aushandlungsprozesse inner-
    halb der Gruppe, wie Regeln entstehen können. Gemeinsam werden die Erfahrungen vom „Kleinen“, also in der Gruppe, auf Wirkweisen im „Großen“, also in der Gesellschaft, übertragen. Im Vordergrund steht die Reflexion über die Herkunft, die Ursachen, die zeitliche, personelle und räumliche Gültigkeit und die Notwendigkeit von Regeln für ein demokratisches Miteinander. Ziel des Moduls ist es, die jungen Menschen in ihrer gesellschaftlichen und politischen Teilhabe zu stärken und ein besseres Demokratieverständnis zu vermitteln. Die Teilnehmenden können das Angebot Mein.Dein.Unser selbstständig mit einer Gruppe durchführen.

    Melden Sie sich bitte per Mail für die Kurse an. Die Kurse finden in Ulm statt. Alle Teil-
    nehmerInnen erhalten eine Bestätigungsmail mit den weiteren Infos.

    Rückfragen und Anmeldung für die Schulungen bis zum 15.03.20 an:
    f.riethdorf@ulm.de

  • 07. April
    10:00 Uhr

    Zielgruppe: Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Ehrenamtliche

    Ziel des Angebots: Die Teilnehmenden werden für Hass im Netz sensibilisiert und durch das Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Hate Speech gestärkt. Es geht um Erkennen, Möglichkeiten der Meldewege und Gegenstrategien. Außerdem werden die rechtlichen Aspekte vertieft. Die Teilnehmenden sind im Anschluss dazu befähigt, selbst Workshops mit Ju-
    gendlichen durchzuführen, um Sensibilisierungsschwerpunkte im Themenfeld zu setzen.

    Melden Sie sich bitte per Mail für die Kurse an. Die Kurse finden in Ulm statt. Alle Teil-
    nehmerInnen erhalten eine Bestätigungsmail mit den weiteren Infos.

    Rückfragen und Anmeldung für die Schulungen bis zum 15.03.20 an:
    f.riethdorf@ulm.de

  • 24. April
    17:00 Uhr
    Stadt Ulm - Agenda Büro

    Die Führung Wandel(n) in Ulm ist Teil der ,,Ulmer Extras"-Führungen. Es werden themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit im Laufe der Jahrhunderte in Ulm behandelt. Durch diese Themen bringt euch Nachhaltigkeitsexpertin Vicky McLeod.

  • 25. April
    14:00 Uhr
    Volkshochschule Ulm

    Alles über Farbwirkung, Farbkomposition, Farbkontraste und Farbharmonie gibt es am 25,26. April 2020 an der Volkshochschule Ulm. Pastellfarben lassen sich je nach gewünschtem Effekt auf helle oder dunkle Malgründe auftragen. Manche lieben es besondres direkt mit ihren Fingern Farben und Formen zu modellieren. Die vh Ulm bietet doe Möglichkeit das auszuprobieren mit Anatoli Basyrov.

  • 11. Mai
    19:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Die vh Ulm bietet einen Workshop für Jugendliche ab 15 Jahren an zusammen mit dem Beatboxer ,,Robeat". Er bringt alles bei was es über Atemkontrolle, arrangements, Performance, >Sounds, Mikrofonarbeit und Taktsicherheit zu wissen gibt. 

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87