Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Eintrittskarten für SAVA Konzert in Laupheim

Eintrittskarten für SAVA Konzert in Laupheim

savaAm Freitag (18.12.) gibt es noch ein mal zwischen 13 und 15 Uhr Eintrittskarten für das Konzert von SAVA (Birgit Muggentaler von Schandmaul) am 19.12.2009 im Laupheimer Kulturhaus zu gewinnen.

Metamorphosis
"Sava lädt Euch ein auf eine Reise durch Länder und Epochen!" beschreibt Birgit Muggentaler-Schmack, die Intention ihres Soloprojektes Sava. Die ausgebildete Flötistin und Expertin für historische Blasinstrumente ist bekannt als Komponistin, Texterin und Instrumen talistin von Schandmaul. Auf der Kulturhausbühne präsentiert sie live ihr 2. Soloalbum Metamorphosis. Die Verwandlung - ein Wort so international wie diese Musik. Ein Wort, das die innovative Bearbeitung alter Texte und traditionellem Liedgut wiederspiegelt. Folgt man der Einladung und begibt sich auf eine Reise durch Raum und Zeit, findet man sich vor dem inneren Auge bald an verschiedensten Orten wieder: auf einem spanischen Marktplatz, in den grünen Augen Irlands, auf schroffen Felsen schottischer Highlands, am französischen Hof, ... Die Musik von Sava lässt sich in kein Schema pressen. Irgendwo zwischen Folk- und Weltmusik mit Elementen, die an mittelalterliche oder manchmal frühbarocke Kompositionen erinnern, bahnen die Musiker sich ihren Weg auf dieser musikalischen Reise.

Antistatik-Preview :: 14.12.09 :: Songs des Jahres 2009

Antistatik-Preview :: 14.12.09 :: Songs des Jahres 2009

Heute präsentiert die Antistatik-Redaktion ihre Lieblingslieder 2009. Wie jedes Jahr, wird auch diesen Dezember mit dem musikalischen Output des Jahres abgerechnet. Dann heißt es wieder: »The smaler the numbers – the bigger the hits!« Die Lieblingsalben folgen dann nächste Woche...

Montag, 20:00 bis 22:00 Uhr -- in Ulm auf 102,6 Mhz oder weltweit auf www.freefm.de im Livestream.

28 Fischsaucen

28 Fischsaucen

Kann Frau Stöhr tatsächlich 28 verschiedene Fischsaucen zubereiten? Um diese Frage kreist Hans Castorps leicht fiebriges Gehirn - sehr zum Ärger Herrn Settembrinis, der von derlei "liederlichem Unsinn" nichts wissen will. Aber so ist es auf dem "Zauberberg": Jeder ist auf andere Weise krank. Neben einem weiteren Ausschnitt aus Thomas Manns Roman gibt es in der nächsten Sendung am Dienstag, 15.12. um 11 Uhr u.a. Gedichte von Heym und Pessoa zu hören. Für weihnachtliche Stimmung sorgen musikalisch die Bee Gees, erstaunlicherweise mit dem Titel "First of May". Daneben geht es aber auch härter zur Sache, dafür stehen Aerosmith ein, und Steve Winwood steiert den Titel "Dirty City" bei.
Die nächste Sendung ist dann erst in 4 Wochen, am 12. Januar zu hören.
Noch ein Hinweis: Am 26. 12. hat das neue "Wortkunstlauf"-Programm Premiere - mit Elvira Lauscher und Jörg Neugebauer heißt es "Nichts ist sicher" - um 20 Uhr in der Theaterwerkstatt (Donaubastion).

E-Werk - neue Ausgabe - 12.12.2009 - von 0 bis 3 Uhr

E-Werk - neue Ausgabe - 12.12.2009 - von 0 bis 3 Uhr

Freunde der elektronischen Tanzmusik!

In der kommende Ausgabe des E-Werks wird Jörg Graßdorf für Euch ganz besondere Leckerbissen in die Turbine kippen:

# Der Dritte Raum ist zur selben Zeit in der (Nachbar-)Stadt! Und ihm zu Ehre wird das E-Werk nicht nur ein kleines Spezial feiern, sondern auch in der ersten Stunde Gästelistenplätze für den Gig verlosen.

# Exklusiv auf Radio Free FM wird Jörg Graßdorf eine Kostprobe seines neuen Tracks "Pay Me With A Kiss" vorlegen!

# Neu, und brilliant ist Sander Kleinenbergs neue Mix-Kompilation "This Is Sander Kleinenberg 2". Das E-Werk stellt und spielt sie Euch vor.

Kurz: Es erwartet Euch eine Reise durch die elektronische Tanzmusik - zwischen Elektro Bop, TechHouse und Dirty Electro Funk.

Dies alles (und noch viel mehr) könnt ihr hören, ab Samstag (12.12.2009), kurz nach Mitternacht, zwischen 0 und 3 Uhr, bei Radio Free FM auf 102,6 Megaknarz oder über den Livestream.

Und mit etwas Glück gewinnt Ihr Gästelistenplätze für den Dritten Raum @ Ohm, Neu-Ulm. Seid ab der ersten Sekunden dabei, wenn es heißt "EEEEEEEEEEEEEEEE-Werk"

Freut Euch!

Herzlichst

Progdorf.

LfK Medienpreis 2010 - die Auswahl zur Auswahl

LfK Medienpreis 2010 - die Auswahl zur Auswahl

Am Montag 07. Dezember 2009 endete der Countdown für die Bewerbungen zum LfK Medienpreis 2010. Bis Donnerstag Abend lagen bei Radio free FM drei Beiträge für die einzig aussichtsreichen Kategorie „Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen“ vor. Da für diese Kategorie nur zwei Beiträge pro Sender platziert werden dürfen, hat der Jour fixe im Vorfeld die Mitglieder des Programmrats gebeten als Jury zu fungieren.

Die Jury entschied sich nach Anhörung der Beiträge und Durchsicht der begleitenden Unterlagen für

Mission Sternenstaub und
Die Dzokkis und die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

Jurybewertung

Alle drei Beiträge waren hörbar professionell produziert und tontechnisch einwandfrei ausgesteuert.

Es wurden bei allen drei Beiträgen Geräusche hervorragend eingesetzt um dem Beitrag mehr Dynamik und Spannung zu verleihen.

Überzeugt haben vor allem "Mission Sternenstaub" und "Die Dzokkis und die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg" durch hervorragende sprachliche Ausdrucksweise. In beiden Beiträgen klingen die Stimmen authentisch. Insbesondere in der Podcastreihe werden durch entsprechende Stimmlagen die schwerwiegenden NS Themen illustriert. In "Metas phantastische Reisen" klingen einige Passagen noch abgelesen.

Die Dramaturgie in "Mission Sternenstaub" und "Die Dzokkis und die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg" ist gelungen und auch die gesetzten Pointen ("gibt's hier auch 'ne Wurschd" und "Herr Gönner weiß doch nicht was ein Aerogel ist) sind perfekt gesetzt. Wohl mehr unbewusst als beabsichtigt wird in "Mission Sternenstaub" das in den lokalen Medien omnipräsente Dasein des OB karikiert. Die Dramaturgie in "Metas phantastische Reisen" steht doch noch deutlich hinter der langjährigen Routine von "Mission Sternenstaub" oder der professionellen Schnittfolge in "Die Dzokkis und die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg" zurück. So werden die Pointen wie der sächselnde Roboter oder Schokoriegel als Sternennamen überspannt, indem sie in selber Form zu oft wiederholt und zu lange eingesetzt werden, um einen nachfolgenden Abwürger echt klingen zu lassen.

Besonders hervorzuheben sind die musikalischen Kompositionen von "Die Dzokkis und die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg". Sie malen zu historischen Texten Bilder im Kopf und die kinderleicht verständliche und unterhaltsame Aufarbeitung hochkomplexer wissenschaftlicher Themen in "Mission Sternenstaub". In der aufwendigen und gesellschaftlich spannenden Reihe ZOOM into Science gelingt es (nicht nur) Kinder frühzeitig für Forschung und Technik zu begeistern.

Die Jury möchte die Produzenten von „Metas phantastische Reisen“ ermutigen den spannenden Ansatz einer Hörspielreihe, die sich mit dem Thema Zeit beschäftigt, weiter zu verfolgen. Es ist noch viel Ausbaupotenzial, vorhanden. Der professionelle Anfang dieser neuen Hörspielreihe ist bereits viel versprechend.

Jurymitglieder

Sabine Fratzke
Jochen Ruckgaber
Joachim Jonck

Nähere Infos zu den Beiträgen

Metas phantastische Reisen

Pilot einer Hörspielserie in der die Protagonistin Meta in einer fernen Zukunft durch die Galaxie reist und dank den Erzählungen ihres Opas und den Erklärungen eines Roboters die Gegenwart als Vergangenheit kennen lernt.

Produzent:
DiLämma Schulradio AG des Carl Lämmle Gymnasium in Laupheim unter
Betreuung von Ulf Petersohn, nach einer Idee von Wolfgang Moll.

zur Webseite


Die Dzokkis und die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

Zweiter Teil einer sechsteiligen Podcast- und Sendereihe, die
anlässlich der Feierlichkeiten zu 150 Jahre Bundesfestung in
Zusammenarbeit mit der Hauptabteilung Kultur der Stadt Ulm produziert
wurde. In mehreren Episoden wird die Nutzung der Bundesfestung von
einer militärischen hin zu einer friedlichen beleuchtet und damit auch
der gesellschaftliche Wandel dokumentiert.

Produzent der Folge:
Julia Turell und Sascha Klammt aka Quasi Modo (Kinderzimmer
Productions) in Zusammenarbeit mit der Jugendgruppe der KZ Gedenkstätte
Oberer Kuhberg.

zum Beitrag

Mission Sternenstaub

Seit 2006 besuchen junge und jüngste Redaktionsgruppen in der
Produktionsreihe ZOOM into Science die Wissenschaftler im Elfenbeinturm
auf dem Eselsberg und erklären in Film- und Hörfunkproduktionen die
komplizierte Welt der Forscher in der Wissenschaftsstadt Ulm. In dieser
Folge wird erklärt, was Sand mit Chemie zu tun hat und wie man mit
Löchern im Sand Sternenstaub einfängt

Produzenten der Folge:
Die Klasse 7d der Albert Einstein Realschule, Ulm Wiblingen unter
Betreuung von Claudia Schwarz, Stadtjugendring Ulm e. V. starring Frau
Professor Dr. Hüsing, Abteilung für anorganische Chemie der Univerisät
Ulm.

zum Beitrag

Platte der Woche Spezial: Interview mit Quasi Modo

Platte der Woche Spezial: Interview mit Quasi Modo

Im April 2008 gaben sich Textor und Quasi Modo ein letztes Live-Stelldichein – unplugged as possible sollte es sein und dazu luden sich die Kinderzimmer Productions fünf Begleitmusiker auf die Bühne des Konzerthauses in Dortmund. Gemeinsam spielte sich die Crew durch knapp 15 Jahre Bandgeschichte was soll man sagen - gelungen wäre untertrieben. Das Album Over and Out ist unsere Platte der Woche und am Sonntag Abend (6.12.) ab 18 Uhr zu hören - mit dabei ist DJ Quasi Modo im Interview mit R.M. Walter.

Freizeitaktivitäten Jugendlicher :: Teil 1

Freizeitaktivitäten Jugendlicher :: Teil 1

Am Donnerstag, den 03.12.2009, sowie 14 Tage später, am 17.12.2009, wird die Klasse 11b des CLG Laupheim jeweils um 17 Uhr für eine Stunde eine Livesendung beim Kooperationspartner der Schule, Radio FreeFM in Ulm, gestalten.

In einem Unterrichtsprojekt im Fach Deutsch zum Thema Medienerziehung erarbeitete jeweils die Hälfte der Klasse - betreut von Herrn Petersohn - das Sendekonzept für eine einstündige Live-Sendung zum Thema "Freizeitaktivitäten Jugendlicher".

So werden am 3.12.2009 zwei Laupheimer Nachwuchsbands vorgestellt, die ihre Freizeit der Rockmusik widmen: "Hell of a Din" und "Confused". Letztere werden zu einem Livegespräch im Studio zu Gast sein. Weitere Themen sind ein Interview mit der Fußballerin Nicole Rolser - U17-Europameisterin - zum Thema Leistungssport sowie ein Beitrag zu Jugendlichen, die beim TSV Laupheim lateinamerikanische Tänze machen.

Verantwortlich für die Live-Moderation und die Musikauswahl sind die Laupheimer SchülerInnen, die technische Betreuung im Studio erfolgt durch Mitarbeiter von Radio FreeFM.

Weihnachtszeit

Weihnachtszeit

Wie wird eigentlich Weihnachten bei Euch zuhause gefeiert? In unserer Ethnotopia-Redaktion gibt es viele unterschiedliche Kulturen und daher auch sehr unterschiedliche Weihnachtsbräuche.

Wie die genau aussehen, dem geht die Ethnotopia-Crew in ihrer heutigen Ausgabe ab 18 Uhr nach...

Sendedatum: 02.12.2009

Der free FM Adventskalender ....

Der free FM Adventskalender ....

Der Countdown läuft - Noch bis zum 24.12. öffnet Andrea Walter täglich um 13:30 Uhr ein Türchen von unserem akustischen Adventskalender. Hört zu, lasst euch inspirieren, verführen und seit gespannt auf die schrägen Songs die sich jeweils hinter dem Kalendertürchen verbergen. Im Anschluss verlosen wir am Mittwoch das Album "Solid Ground" von den Black Seeds ... http://www.freefm.de/musik/platte-der-woche/solid-ground-kw-34-1808-2408...

Ich brauche keinen Arzt

Ich brauche keinen Arzt

"Ich brauche keinen Arzt", versichert Ray Charles gleich zu Beginn der "klassisch modern" Sendung - am 1.Dezember um 11 Uhr. Und das, obwohl im "Zauberberg" die Ärzte das Sagen haben. Der junge Hans Castorp fühlt sich "dort droben" trotzdem ganz wohl.
Außer einem weiteren Ausschnitt aus Thomas Manns Roman gibt es Lyrik u.a. von Rilke und Ingeborg Bachmann, dazwischen Musik mit Aerosmith, Brian Wilson und anderen. Und den Schlußpunkt setzen Humble Pie - womit wohl? Mit "I don't need no doctor" natürlich. Also, nach dieser Sendung braucht garantiert keiner den Arzt...

Seiten

Blog

VU 727

Playlist v. 19.06.19 - 18-20 Uhr - EO

Turn It Up // 18.04

Dieses Mal wieder die Perlen aus dem free FM Musikarchiv gepickt von Hans und T-Rex

#grrrlpower

Artist Song Album This Is The Kit Hotter Colder Moonshine Freeze This Is The Kit Moonshine Freeze Moonshine Freeze Stella Donnelly Old Man Beware Of The Dogs Stella Donnelly Season's Greetings Beware Of The Dogs Stella Donnelly Tricks Beware Of The Dogs ...

112

Welttag für die Bekämpfung Der Wüstenbildung und Dürre

Artist Titel America Horse with no name Iron & Wine The Desert Babbler ZZ Top Asleep in the desert Émilie Simon Desert (Thievery Corporation Remix) Can Soul desert Edgar Froese Drunken Mozart in the Desert Ouzo Bazooka Desert Love Eels Bone Dry Bombino ...

BANG YOUR HEAD FESTIVAL 2019 Special beim Hartwurst Massaker am 18.06.2019

Sommer, Sonne...Festival! Wir sind schon mittendrin in der schwermetallischen Festivalsaison und eines der traditionsreichsten Festivals hier bei uns im Süden geht in die nächste Runde: Das legendäre BANG YOUR HEAD Open Air in Balingen wirft seine Schatten voraus! Vom 10. - 13. Juli geht es rund...

Bin ich nicht Steuermann?

Mit diesen Worten beginnt ein kleiner Prosatext von Franz Kafka aus dem Jahr 1920, der am Anfang dieser Sendung steht. Des weiteren gibt es Auszüge aus Pascal Merciers "Nachtzug nach Lissabon" und Klaus Schlesingers "Der Verdacht" zu hören, mit Lyrik dazwischen von Oskar Pastior ("Mit einer...

Diskriminierung bei der Blutspende

Männer, die Sex mit Männern haben (MSM), waren viele Jahre vollständig von der Blutspende ausgeschlossen. Mit der Novellierung der Hämotherapie-Richtlinie durch die Bundesärztekammer sind seit August 2017 auch homo- und bisexuelle Männer bzw. MSM zur Blutspende zugelassen. Voraussetzung ist...

Q&A über Das Blutspenden

Was passiert eigentlich mit meinem Blut? Wie viel Millilitter werden mir entnommen? Was muss ich vor dem Blutspenden beachten und welche Risiken gibt es eigentlich? Als Experten habe ich mir Herrn Dr. med. Patrick Wuchter Oberarzt Facharzt für Innere Medizin und Hämatologie/Onkologie Institut...

 

Platte der Woche

Termine

  • 20. Juni
    20:00 Uhr
    SWOBSTER's

    Die letzten vier Tage der Frauenstraße 113 sind angebrochen. Grund genug, nochmal richtig zu feiern! Am Donnerstagabend erwartet euch der Rockin' Role im Swobster's und präsentiert dort den Rock'n'Roll Flashback live. 60s flair ist dabei auf jeden Fall garantiert.

    Natürlich wird der Flashback aufgrund des Live-Events nicht ausfallen. Im Gegenteil: Ab 20 Uhr meldet sich Rockin' Role live aus dem Swobster, um euch die volle Ladung Rockabilly, Swing und Co. auf die Ohren. Tune in!

    OnAir special
  • 21. Juni
    21:30 Uhr
    Studentencafé Ulm

    Auch beim letzten Konzertabend im Studentencafé im Juni gibt es zwei Konzert-Acts. ROXYGENE heißt die 2012 geborene Band die sich über handgemachten Ohrwurm-Pop-Rock definiert. Herausragend ist der wechselnde Leadgesang, perfekt abgerundet mit druckvollem Background. Der authentische Rocksound packt zu - mal fett und dynamisch, mal zerbrehlich und gefühlvoll. Auch beim Texten haben sie sich nicht zurückgehalten, sondern stimmen nachdenklich und kritisch, aber auch zuversichtlich und relaxed.

    vanDeemen steht für gradlinigen, schnörkellosen Heavy-Rock mit einem gehörigen Maß an Groove und eingängigen Hooklines. Die Band besteht aus vier individuellen Persönlichkeiten aus Ulm und Umgebung und ist eine Mischung verschiedener Musikstile, die sich irgendwo zwischen Grunge, Post-Grunge, Progressiv-Rock und Heavy-Rock bewegen und dem Zuhörer einen direkten Blick in den Maschinenraum des Rock gewähren.

  • 21. Juni
    23:00 Uhr
    Cabaret Eden

    Macht euch bereit für viel Rap und Boombap like it’s 1999. An diesem Abend erwartet euch Classic der Dicke mit seinem neuen Album "Tag am Corner" im Cabaret Eden. Neben der Vorstellung und ein Beatset gibt es auch noch eine weitere Premier: Hans von den Lemminwings stellt die neue Platte der Ulmer Gruppe vor. Aftershow-Party mit DJ Crypt und Hans inklusive!

  • 22. Juni
    09:45 Uhr
    Ulm/Neu-Ulm

    Das festival contre le racisme findet dieses Jahr zum vierten Mal in Ulm statt. Das Ziel ist es,  Widerstand zu leisten gegen die aktuellen, politischen unRechtsZustände in Deutschland und der Welt. Zwischen dem 22. Juni und dem 14. Juli erwarten die Besucherinnen und Besucher verschiedene Veranstaltungsformate wie Workshops, Vorträge oder das Straßenfest "KlangKost". Damit soll auf Rassismus und menschenrechtsverachtende Einstellungen aufmerksam gemacht werden. 

    Mehr Informationen findet ihr hier: Festival contre le racisme 2019 - Widerstand leisten

    FreeFM Tipp
  • 22. Juni
    11:00 Uhr
    Bürgerhaus Mitte

    Um ein klareres Verständnis von Rechtspopulismus zu entwickeln und in der alltäglichen Konfrontation mit diesem einen kühlen Kopf zu bewahren, gibt es zum Auftakt des FCLR einen Workshop zu diesem Thema. Im Workshop "radikale Höflichkeit" wird aufgezeigt, wie rechtspopulistischen Aussagen Paroli geboten werden kann. Gemeinsam werden in Rollenspielen verschiedene Gesprächssituationen durchgegangen um somit konkrete Strategien der Gegenrede zu erarbeiten und ein Mehr an Selbstbehauptung zu gewinnen.
    Zudem entsteht ein Raum für Diskussionen und Input.

     

    Der Workshop wird von der Berliner Initiative "Kleiner Fünf" durchgeführt.

     

    Wegen limitierter Plätze bitte vorab anmelden:
    fclr.anmeldung@uni-ulm.de

    FreeFM Tipp
  • 23. Juni
    11:00 Uhr
    Gewerkschaftshaus

    Warum darf „Mensch“ offi ziell und in den meisten Köpfen nur „Mann“ oder „Frau“ sein und welche Ansprüche werden an die beiden erlaubten Geschlechter herangetragen? Im Workshop geht es darum, wie sich die Konsequenzen dieses eigentlichen„Gender-Wahns” erklären lassen und was dieser mit dem Kapitalismus zu tun hat.

    Organisation: riff (Risse im falschen Film)

    FreeFM Tipp
  • 23. Juni
    11:00 Uhr
    Theater Ulm

    Musikerinnen und Musiker des Philharmonischen Orchesters der Stadt Ulm spielen um 11 Uhr zum neunten und letzten Kammerkonzert der Spielzeit 2018/2019 im Foyer des Theaters Ulm. Auf dem Programm stehen Carl Maria von Webers »Trio für Klavier, Flöte und Violoncello, g-Moll, op. 63« und Robert Schumanns »Klavierquintett, Es-Dur, op. 44«. Es musizieren Vanessa Brenzinger-Schüz (Flöte), Consuelo Valdés, Constantin Micu (Violinen), Haruka Wetzler (Viola), Anne Schumacher (Violoncello) und Eva Llorente Díaz (Klavier).

  • 24. Juni
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Quo Vadis Radio free FM?

    Warum kann der freeshift immer noch nicht von Zuhause bestückt werden? Wann gibt’s endliche den Mediathek Playbutton? Wer kümmert sich um die Plattform? Werden wir nach der UKW Abschaltung nur noch im Internet zu hören sein? Wann ist die App endlich fertig?

    Wir wollen Radio free FM weiter voranbringen. Dafür setzen wir uns zusammen, schauen uns die Organisation genauer an und setzen uns Ziele, die wir im nächsten Jahr umsetzen wollen.

    Pflicht für Vorstände und Gremienmitglieder. Eingeladen sind auch alle Redakteure und alle, die organisatorisch mithelfen und mithelfen möchten!

    Referent/-in: Sabine Fratzke

     

    FreeFM Workshop
  • 25. Juni
    17:30 Uhr
    Mehrzweckhalle Holzschwang

    Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg lädt regelmäßig zu Bürgersprechstunden ein. 
    Hier können Neu-Ulmer Bürgerinnen und Bürger direkt mit ihm ins Gespräch kommen und Ideen und Anregungen äußern. 
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • 25. Juni
    19:00 Uhr
    Universität Ulm, Hörsaal 1

    Ein historischer Abriss über die Geschwister Scholl mit einer anschließenden Podiumsdiskussion über das Erbe der Geschwister in Bezug auf die heutige soziale Verantwortung und das soziale Engagement. Teilnehme der Podiumsdiskussion sind Prof. Dr. Michael Weber (Präsident Uni Ulm), Julian Aicher (Neffe der Geschwister Scholl), Dr. Nicola Wenge (Leiterin DZOK) und Sven Fauth (FCLR).

    FreeFM Tipp
  • 26. Juni
    19:00 Uhr
    Gewerkschaftshaus

    In diesem Vortrag geht es um die rechte Untergrundsszene im allgäuer Land. Welche Akteur/innen bewegen sich in ihm und wie sind diese bundesweit vernetzt? Diese und weitere Fragen will das Redaktionsteam „Allgäu rechtsaußen“ beantworten.

    FreeFM Tipp
  • 27. Juni
    19:00 Uhr
    Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

    wie leben die Donauschwaben in Ungarn, Serbien und Rumänien heute? Halrun Reinholz, Leiterin des Zentrums der Banater Schwaben in Ulm, begab sich mit dem Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Südosteuropa (München) auf Spurensuche. Halrun Reinholz, Leiterin des Zentrums der Banater Schwaben in Ulm, begab sich mit dem Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Südosteuropa (München) auf Spurensuche in Ungarn, Serbien und Rumänien. In ihrem Vortrag beleuchtet sie, wie die dortigen Donauschwaben heute leben und was von ihrem Erbe noch zu sehen ist.

  • 27. Juni
    19:30 Uhr
    Gaststätte "Zur Zill"

    Die Geschichte Israels vom Exodus bis Salomo unter Berücksichtigung neuester archäologischer Erkenntnisse. Vorrangig soll es um die geschichtliche Einordnung und staatsbildende Wirkung des Exodus und der Landnahme Josuas gehen.

    Referent: Richard Dietz DIG Ulm / Neu-Ulm

  • 30. Juni
    12:00 Uhr
    Südlicher Münsterplatz

    „Widerstand“ ist das Motto des 3. Klangkostfestivals im Herzen Ulms. Während Künstler*innen für Musik und Unterhaltung sorgen, bieten verschiedene Organisationen umsonst leckere Suppe an. Außerdem: Kleiderkarussell, Kreativ-Wand, Angebote für Kinder...

    FreeFM Tipp
  • 30. Juni
    15:30 Uhr
    Stadthaus Ulm

    Teatro International wirft in seiner Szenencollage mit Tanz, Geschichten und Projektionen einen Blick auf die Arbeit heute und morgen. Warum arbeiten wir? Was macht die Arbeit mit uns? Was ist gute Arbeit? Wie wird sie im digitalen und globalen Zeitalter 4.0 unser Leben, unsere Identität bestimmen? Und ... was wäre, wenn es keine Arbeit mehr für alle gäbe?

    FreeFM Tipp
  • 01. Juli
    09:00 Uhr
    Uniforum, Universität Ulm

    Viele Studierende wollen sich sozial engagieren, finden aberkeinen passenden Einstieg. Gleichzeitig haben soziale Projekte und Vereine Schwierigkeiten helfende Hände zu finden. Es gilt, diese beiden Seiten zusammenzubringen. Auf der bunten Messe können sich Studierende anschauen, welche Gruppen es gibt und wo sie/er mit einsteigen möchte.

    FreeFM Tipp
  • 01. Juli
    18:30 Uhr
    Gewerkschaftshaus

    Diese Veranstaltung behandelt die Offensivaktionen rechtspopulistischer Parteien und Gruppen, die Bildungspolitik durch fragwürdige Reformen nachhaltig zu beeinflussen. Dabei stellt sich die Frage, wie man sich dem entgegenstellen kann.

    FreeFM Tipp
  • 02. Juli
    19:00 Uhr
    Musikschule Ulm

    Ein Schülerpodium stellt sein Können unter Beweis. Unter dem Motto "Holzbläser in der Kammermusik" werden Duos, Trios und Quartette für Holzbläser quer durch die Musikgeschichte aufgeführt, u.a. von Stamitz, Mozart, Mendelssohn und Schostakowitsch.

  • 04. Juli
    19:30 Uhr
    Club Orange, vh Ulm

    Der Historiker Dr. Ulrich Schneider gibt einen Überblick über die Geschichte der französischen Résistance gegen die deutsche Okkupation (1940 bis zur Befreiung 1944).

    FreeFM Tipp
  • 05. Juli
    15:30 Uhr
    WestStadthaus

    Der Kulturverein Most e.V. liest ein 200 Jahre altes Märchen auf Deutsch und Bulgarisch vor, um den Kindern Themen wie Ausgrenzung, Diskriminierung, Anderssein spielerisch nahe zu bringen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Weststadthaus statt. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

    FreeFM Tipp
  • 05. Juli
    19:30 Uhr
    Theater Ulm

    Der englische Autor Fin Kennedy hat »Dreizehn Leben« gemeinsam mit jungen Menschen nach dem Schauspiel »Das Floß der Medusa« von Georg Kaiser entwickelt und wünscht sich für eine Umsetzung auf der Bühne, dass die dreizehn Personen möglichst nah am Rollenalter zwischen 9 und 14 Jahren besetzt werden. Die Bürgerbühne Schauspiel 12-18 beschäftigt sich unter der Leitung von Charlotte Van Kerckhoven seit Beginn der Spielzeit mit diesem anspruchsvollen Stoff und stellt sich die Frage: Wie weit gehen wir, um zu überleben? In der Ausstattung von Tekmile Göcergi und mit Choreografien von Pablo Sansalvador bringen die Jugendlichen der Bürgerbühne Schauspiel 12-18 einen intensiven Theaterabend auf die Bühne des Podiums.

  • 05. Juli
    21:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Zum sechsten Mal in Folge zeigt die freie Künstlergruppe Ulm/Neu-Ulm - ein Zusammenschluss unabhängig arbeitender, teils mit Kunstpreisen ausgezeichneter Künstler/innen - in der Caponniere 4 neue Arbeiten. Die Palette der gezeigten Werke reicht von Grafik, Malerei, Fotografie über Plastiken bis zur Objektkunst. Bei der Vernissage gibt es Livemusik mit der Band "Al Helsy" mit der Sängerin Sylvia Siegel - gleichzeitig auch eine der ausstellenden Künstlerinnen.

    Die Ausstellung geht von 6. bis zum 2. Juli.

  • 06. Juli
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Bei "Neu-Ulm spielt" verwandelt sich Neu-Ulm in eine große, bunte Spielstraße für die ganze Familie. Zahlreiche Spielstationen laden zum Entdecken, Ausprobieren und Mitspielen ein. Pia Leupold und Eduard Hollmann von der freien Künstlergruppe Ulm/Neu-Ulm bieten in der Caponniere ein Aktionsprogramm für Kinder an: "Malen mit Feuer" und "Farbschleuderbilder".

  • 06. Juli
    17:00 Uhr
    Gewerkschaftshaus

    Das Kollektiv.26 informiert in einem Vortrag über lokale und regionale Aktivitäten, Hauptakteur*innen und die bundesweite Vernetzung der „Identitären Bewegung Schwaben.“

    FreeFM Tipp
  • 09. Juli
    17:30 Uhr
    Die Apotheke

    Ahmet Özdemir stellt sein Buch "Ali und Anton - wir sind alle gleich" vor. Das Buch handelt von Rassismus/Diskriminierung. Die Lesung ist speziell an Eltern und Pädagogen/Pädagoginnen gerichtet und soll einen einfachen Einstieg in das Thema für Kindergartenkinder ab 4 Jahre ermöglichen. 

    Am Folgetag stellt Ahmet Özdemir das Buch ausschließlich für Kindergärten in der Bücherei Neu-Ulm.

    FreeFM Tipp
  • 10. Juli
    10:00 Uhr
    Bücherei Neu-Ulm

    Ahmet Özdemir stellt sein Buch "Ali und Anton - wir sind alle gleich" vor. Das Buch handelt von Rassismus/Diskriminierung. Die Lesung ist speziell an Kindergärten gerichtet und soll einen einfachen Einstieg in das Thema für Kindergartenkinder ab 4 Jahre ermöglichen. 

    Diese Lesung ist ausschließlich für Kindergartenkinder gedacht. Wenn Sie mit Ihrer Gruppe teilnehmen möchten, unbedingt anmelden bei: claudia.rodopman@uni-ulm.de

    FreeFM Tipp
  • 10. Juli
    17:30 Uhr
    Café Omar

    Carolin Phillips stellt ihr Buch "Fledermäuse beißen nicht" vor. Das Buch handelt von Rassismus/Diskriminierung. Die Lesung ist speziell an Eltern und Pädagogen/Pädagoginnen gerichtet und soll einen einfachen Einstieg in das Thema für Schulkinder ab 10 Jahren ermöglichen. 

    Am Folgetag stellt Carolin Phillips das Buch ausschließlich für Schulkinder in der Albrecht-Berblinger-Schule vor.

    FreeFM Tipp
  • 10. Juli
    19:30 Uhr
    Aegis-Buchhandlung

    Marco Kerler rief Dichter*innen im Namen des Literatursalons Donau dazu auf, Gedichte für eine Flugschrift des „fclr“ einzureichen. Eine Auswahl wurde in der Druckwerkstatt Ulm von Hand gesetzt und gedruckt.

    FreeFM Tipp
  • 11. Juli
    10:00 Uhr
    Albrecht-Berblinger-Schule

    Carolin Phillips stellt ihr Buch "Fledermäuse beißen nicht" vor. Das Buch handelt von Rassismus/Diskriminierung. Die Lesung ist speziell an Grundschüler gerichtet und soll einen einfachen Einstieg in das Thema für Schulkinder ab 10 Jahren ermöglichen. 

    Diese Lesung ist ausschließlich für Schulklassen gedacht. Wenn Sie mit Ihrer Klasse teilnehmen möchten bitte unbedingt anmelden bei: claudia.rodopman@uni-ulm.de

    FreeFM Tipp
  • 11. Juli
    14:00 Uhr
    Universität Ulm

    Im Workshop begeben wir uns auf Spurensuche und über prüfen Alltagssprache, Bilder und Gegenstände auf koloniale Kontinuitäten. Für Einsteiger*innen und Expert*innen.

    FreeFM Tipp
  • 13. Juli
    16:00 Uhr
    Gleis 44

    Zum Ausklang des diesjährigen Festivals contre le racisme ladet euch der Gleisgarten im Gleis 44 zur Abschlussparty ein. Lasst zu coolen Beats von Künstler*innen mit klarer Haltung die Hüften schwingen!

    FreeFM Tipp
  • 14. Juli
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    "Jazz um 12" in der Caponniere 4: Das symbiotische Trio präsentiert eine perfekte Mischung aus sommerlich-heißem Jazz, Latinsound und Soulgrooves. Die multilinguale Frontfrau Lea Knudsen fand ihre Begeisterung für Jazzmusik schon im Jazzclub ihres Vaters im dänischen Langeland. Jazzpianist und Arrangeur Joe Fessele verbindet aus Können und viel Auftrittserfahrung die Kunst des Jazzklaviers mit geschmackvollem Spiel und eigenem Stil. Saxophonist, Flötist und Sänger Norbert Streit glänzt mit einzigartiger Bühnenpräsenz und vorzüglichem Spielwitz. Freuen Sie sich auf eine warme Jazz-Brise, gewürzt mit leidenschaftlicher Improvisation, Interaktion und intelligenten Arrangements. 

  • 19. Juli
    18:00 Uhr
    Gleis 44

    Die Radio free FM Outdoor- und Indoor- Fete mit den DJ´s aus unseren Redaktionen auf 3 Floors. Das freie Radio Ulm feiert sich selbst. So bunt wie das Programm präsentieren sich die DJs aus den verschieden Redaktionen. Ein abwechslungsreiche Abend ist somit vorprogrammiert.

     

    OUTDOOR Start 18 Uhr

    Biergarten Open Grill
    (Open Grill /Selbst etwas mitbringen oder Vorort kaufen)
    Sonne raus, Grill an, free FM DJ´s fertig los!

     

    Frank / 112 (Afrophunk) (RhythmFellows)
    Emi / Variante:Unbekannte (Shoegaze, Soul, Indie etc,)
    DJ T-REX/ Turn It UP ( Hip Hop, Soulbeatz)

    --------------------------------------------------------------

    INDOOR Start 22 Uhr auf 2 Floors

    Floor 1 Schreinerei (Mix)

    Felicitas / Flatlands (Smoth Elektro)
    C-Paight / Dope on Radio (All Mixed up)
    Patrick & Heiko / Tonstrahlung (Knarzigen Rock & Pop)
    DJ PUPPA STARR/ Montago Bass ( Dancehall Reggae)

     

    Floor 2 Werk (elektronisch)

    DJ Goodvibes / Jazzin´ (Electronica) (RhythmFellows)
    Elektroofen / Elektroofen ( House, Techno, Disco)
    Aom Sosa Devitta / Member (Elektro)

    FreeFM Event
  • 19. Juli
    18:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Die Ulmer Lyrikerin Christine Langer liest aus ihrem jüngsten Buch "Körperalphabet", sowie neue Gedichte und eine Geschichte über die Melancholie von Musik.

  • 28. Juli
    11:45 Uhr
    Hochschule für Gestaltung

    Das Sommerkonzert der Hochschule für Gestaltung bringt dieses Mal den Gitarrist Philip Bölter und das Ulmer Duo Liffey Looms zusammen auf die Bühne. Während Bölter bekannt für sein dynamisches Gitarrenspiel und seine überraschenden Konzerte ist, zeichnet sich das Air Folk-Duo besonders durch seine sensiblen und dennoch kraftvollen Harmonien aus. Das Sommerkonzert ist eine Zusammenarbeit der HfG und des Kunstwerk e.V.

  • 11. August
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    "Jazz um 12" in der Caponniere 4: Ihre Leidenschaft für den Jazz führte Frank Adelt (piano), Maximilian Ludwig (drums) und Janosch Korell (bass) während des Musik-Studiums zusammen. Triority begeistern ihr Publikum mit Hingabe, Spielfreude, perfektem Zusammenspiel und eindrucksvollen Improvisationen. Beheimatet im Mainstream Jazz, spielen die drei Jazz-Instrumentalisten Stücke aus dem Bereich Swing, Be-Bop, Hard-Bop und Cool-Jazz eine musikalische Reise quer durch die Jazzgeschichte. 

  • 06. September
    19:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Farbe ist das Motto des Kunstbauraum e.V. für seine diesjährige Ausstellung in der Caponniere 4. Dabei sind die Künstler/innen aufgerufen, Farbe(n) einmal nicht als Medium der Darstellung zu begreifen wie bei einem Tafelbild klassischer Prägung der Fall ist. Vielmehr soll die Farbe den Raum erobern und in Form von Installation, Lichtkunst, Objekt, Gefundenem, Gesammelten, Pigment und Färbung Besitz vom umgebenden Raum ergreifen und ihn in ihre eigene Wirkmacht einbeziehen. Farbe kann so verschiedenste Wirkungen entfalten und Ideen transportieren. Welche Farbe oder Farbkombination dabei gewählt wird und wie die Farbe in den Raum gebracht wird, ist dabei nicht vorgegeben. Es wird farbig, vielleicht auch bunt, aber in jedem Fall spannend.

    Die Ausstellung geht vom 7.-21. September.

  • 08. September
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    "Jazz um 12" in der Caponniere 4: Das PIess-Jazz-Trio interpretiert seit circa vier Jahren in der Besetzung Claudia Bertele, Anton Heidenreich und Stefan 5ng vor allem Swing Klassiker-Standards und lateinamerikanische Stücke. Der ausdruckstarke Gesang von Claudia Bertele, der mit bluesigem Timbre unter die Haut geht, wird von Anton Heidenreich an der Gitarre harmonisch, aber durch seine Spielweise auch sehr percussiv begleitet. Zusammen mit den filigranen »fiII-ins« und den virtuosen Soli von Stefan Sigg am Flügelhorn ist dieses auf das Wesentliche reduzierte Band-Projekt in jedem Fall »zwingend swingend«. 

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87