Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

ZOOM into science: Car2go

ZOOM into science: Car2go

Bestimmt sind Sie Euch schon aufgefallen: Die vielen kleinen weiß-blauen Smart-Flitzer in Ulm. Einer der Macher des europaweit einmaligen Modellprojekts Car2go stellt sich den neugierigen Fragen der 7. Klässler der Albert-Einstein-Realschule: Prof. Dr. Martin Müller, Stiftungsprofessur Nachhaltiges Wissen, nachhaltige Bildung, nachhaltiges Wirtschaften, Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften, Uni Ulm

Sendung am 13.11.2009

Happy Morning Spezial :: 12.11.09

Happy Morning Spezial :: 12.11.09

Ann-Katrin Melinz wird zwischen 8 und 10 Uhr folgende Themen und Gäste vorstellen:

9:00 Uhr:
Herr Stefan Klemm (Entrepreneurs-Club München) :: Karrieretag Familienunternehmen

9:30 Uhr:
Frau Britta Kohler (Amnesty International Ulm) :: "Wenn du verstummst, spreche ich für dich" - Abendgottesdienst im Ulmer Münster

Platte der Woche zu Gewinnen !!!

Platte der Woche zu Gewinnen !!!

"Jazz & Milk Breaks Vol 2” ist eine spannende Mischung aus melodischen Elementen und treibenden Beats und unserer Platte der Woche.
Wir verlosen am Mittwoch (11.11.) und am Donnerstag (12.11.) in der Ulmer Freiheit zwischen 14 und 15 Uhr je ein Exemplar ...

20 Jahre Kultur in den Hallen - Das ROXY

20 Jahre Kultur in den Hallen - Das ROXY

Es ist längst nicht mehr wegzudenken aus der Ulmer Kulturszene: Das Roxy. Dennoch (oder gerade deswegen?) waren die Hallen im Zentrum der Donaubastion schon einige Male in ihrer Geschichte Zankapfel, Spielball und Sorgenkind des Stadtgeschehens. In diesem Jahr feiert das soziokulturelle Zentrum seinen 20. Geburtstag und zum zweiten Mal in seiner Geschichte wird im kommenden Jahr die künstlerische Leitung wechseln ... in welche Richtung der kulturelle Wetterhahn über den Dächern der ehemaligen Fabrikhalle zukünftig blicken wird, ist also offen - oder vielleicht doch nicht? In unserer Plattform am Montag, den 9.11. blickten wir zusammen mit unserem Studiogast Adrian Büsselmann aus den Roxy -Team zurück, redten über Veränderungen und Entwicklungen und ließen persönliche Erinnerungen einflechten.

Das Interview zum nachhören:

http://www.freefm.de/node/1542

Afrikanische Radio Soirée live aus dem EinsteinHaus

Afrikanische Radio Soirée live aus dem EinsteinHaus

Afrika in Ulm

Solo Soro aus Abidjan/Elfenbeinküste ist ein über Westafrika hinaus bekannter Radiomacher, Produzent und Kulturjournalist. Er wurde durch seine kritischen Sendungen und seine umfangreiche Kenntnis der Musikkultur afrikanischer Länder zur Legende. Seit 2003 lebt er im Exil in Paris. Gemeinsam mit dem französischen Radiojournalisten Vladimir Cagnolari produziert er seit 2005 die erfolgreiche Radiosendung »Afrique Enchantée« für France Inter in Paris.

In der Live-Radiosendung in Kooperation mit free FM wird Solo Soro im Gespräch mit Astrid S. Klein die Verflechtung urbaner Kulturen in Afrika und Europa und ihre Wurzel in der mündlichen afrikanischen Kultur thematisieren. Die Auseinandersetzung mit Musik als mündlichem Medium wird eine zentrale Rolle spielen. Binda Ngazolo, Erzähler und Regisseur aus Kamerun, sowie der Musiker Marius Fontaine »Fenoamby« aus Madagaskar/Frankreich werden live zur Sendung beitragen. Im Anschluss werden Isaac Oteng (Sounds of Afrika) und Solo Soro ausgewählte Musik auflegen und ein Solokonzert des mitreißenden Musikers Fenoamby wird den Abend abschließen.

Freitag, 06.11.09
Französisch mit deutscher Übersetzung
Souleymane Coulibaly, genannt Solo Soro
20 bis 24 Uhr | Live On Air: 20 bis 22 Uhr

Interview zu Africa in Ulm mit Dagmar Engels (vh ulm):

http://www.freefm.de/node/1451

Kulturradio | 04.11.09

Kulturradio | 04.11.09

Im Mittelpunkt der Kulturradio-Ausgabe steht der Studio-Gast Dr. Friedrich E. Rentschler. Seine "Sammlung FER Collection" gilt als eine der bedeutenden Kunstsammlungen Süddeutschlands und ist (war) in zahlreichen Institutionen zu sehen, wie z.B. dem ZKM Karlsruhe.

Der Wunsch des Sammlers Friedrich Erwin Rentschler, hinter seine Sammlung zurückzutreten, ist zu respektieren. Alle in diesem Zusammenhang interessierenden Schlüsse auf die Person bietet schließlich die Natur der Sammlung selbst, bieten die Polaritäten, aus denen die Sammlung lebt: Sinnlichkeit und Ratio, unkonventionelles Denken und konservativer Beharrlichkeit,
Liebe zu Kunst und Künstlern bei gleichzeitiger sachlicher Stringenz und Einsicht in das historisch Notwendige; Merkmale, ohne die ein diskutables Sammeln eigentlich nicht denkbar ist – dennoch sind sie selten genug. …

Aus: „DIE SAMMLUNG FER – THE FER COLLECTION“, 1983
Vorwort des Herausgebers – Paul Maenz

http://fer-collection.de/

Cineasta - Das Kulturschock Interview
Bretter, die die Welt bedeuten: Theater
Workshop-Wochenende komplett belegt.

Workshop-Wochenende komplett belegt.

Das Workshop-Wochenende (24-25.10.) ist komplett belegt ::
Bitte keine weiteren Anmeldungen!

Die nächste Möglichkeit einen Einblick in die Bereiche Studio-Technik, Recht und Organisation zu bekommen bietet sich am Samstag 7.11.2009 von 13 bis 17 Uhr

Radio free FM -- auch Ihr Sender!
Ein Einführungsnachmittag im Radio in Kooperation mit der vh ulm.
Referenten:
Friedrich Hog (Recht), Klaus Schmidtke (Studio-Technik) und Rainer M. Walter (Organisation & Kommunikation bei free FM)
Als freier Radiosender steht Radio free FM grundsätzlich allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern offen, die etwas zu einem bestimmten Thema zu sagen haben. An diesem Nachmittag laden wir Sie ein, mit uns hinter die Kulissen des Radiosenders zu schauen. Wie funktioniert freies Radio? Welche Spielregeln sind zu beachten? Wie sieht ein modernes Sendestudio aus? Hier erfahren Sie im Zeitraffer, wie eine Radiosendung entsteht. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie dabei Ihr Interesse an diesem Medium entdecken.

Gebühr EUR 10,00, gebührenfrei für free FM-Mitglieder
10 - 12 Teilnehmer/-innen
Ulm, Radio free FM, Platzgasse 18 (Büchsenstadel)

Anmeldung unter

http://www.vh-ulm.de/webbasys/index.php?urlparameter=browse%3Aforward%3B...

Besuch aus Down Under

Besuch aus Down Under

The BeggarsThe Beggars

The Beggars, das Akustiktrio aus dem australischen Adelaide ist heute bei Friedrich Hog in der Plattform (16 -17 Uhr) zu Gast. Zur Zeit sind sie in Europa mit ihrem Album 'Desert Flower' unterwegs. Mit zwei Herren an der Geige, dem Kontrabass, Akustikgitarre und weiteren Instrumenten sind sie gemeinsam mit ihrer Sängerin bestens präpariert, um am 21. Oktober ab 16 Uhr auf free FM eine Probe ihres Könnens unter Beweis zu stellen.

Seiten

Blog

Coming Up Soon | 17.08.2019 | Neues aus der Dunkelkammer

Liebhaber von Underground Dance Music! Gleich gibt es Neues aus der Dunkelkammer. Bis 2 Uhr bringen wir gemixte Abzüge von Sam Shure, Pole Folder, Elfenberg und Township Rebellion. Clock is tickin´... Bis gleich. Herzlichst! Progdorf ******* post-show-services:# Playlist: ...

Kultur auf der Straße

Am Wochenende verwandelt sich die Neu-Ulmer Innenstadt in eine große Bühne der Straßenkunst. "Kultur auf der Straße" findet zum 3. Mal in Folge statt und wird in diesem Jahr an beiden Tagen des Wochenendes ausgetragen. Warum das so ist und was in diesem Jahr geboten sein wird, hat uns Mareike...

Wer macht denn sowas?

Kanalarbeiter, Höhlentaucher, Legobauer. Diesmal treffen die Radiokids interessante Leute, die eins gemeinsam haben: einen außergewöhnlichen Beruf. Warum, wieso, weshalb? Gibt es tatsächlich einen Beruf, bei dem man dauernd Lego bauen darf? Und was erlebt ein Kanalarbeiter? Wie gefährlich lebt...

Playlist "Hartwurst Massaker" vom 13.08.2019

artist title label killswitch engage i am broken too columbia blink 182 darkside smi col / sony parkway drive prey epitaph records dust bolt dead inside napalm hammerfall one against the world napalm brainstorm the path afm records of mice and...

VU 735

Playlist v. 14.08.19 - 18-20 Uhr - mit: Mike Frey

zur Ehrung der Würdigsten der Welt - die Nobelpreise

Was macht man mit einem 182 Millionen Euro schweren Erbe? Sich das Leben erleichtern! Wahrscheinlich erstmal so alles kaufen, was man schon immer mal wollte, oder reisen, wohin man schon immer mal wollte und eben leben, wie man schon immer mal wollte... und den Rest? Halt spenden.  Doch: Was...

112

Der 12. August ist seit 2000 der "Internationale Jugendtag". Eingeführt von den Vereinten Nationen zur Förderung der Jugend und des Austauschs.

Artist Titel Blumfeld Jugend von Heute Young MC Bust A Move Peter Björn & John Young Folks Yung Hurn GGGut The Dissociatives Young man, old man Inell Young What do you see in her Sinkane Young Trouble Travis Mills Young & Stupid Jamie Cullum Blame it to...

Zwei Männer und ein Schrank

Das ist der Titel eines Kurzfilms von Roman Polanski, von dessen Inhalt in dieser Sendung erzählt wird. Weitere Prosa gibt es zu hören: Einen Auszug aus Hubert Selbys Roman "Last exit to Brooklyn", dazu Lyrik von Pindar, Pessoa und Emily Bronté. Zwischen den Texten wie immer "klassisch moderne"...

 

Platte der Woche

Termine

  • 17. August
    14:00 Uhr
    Neu-Ulm

    Zum dritten Mal in Folge findet in Neu-Ulm das Straßenkulturfestival statt. Im Rahmen des 125-jährigen Stadtjubiläus dauert das Fest nun zwei Tage. In diesen beiden Tagen werden rund 40 Künstlerinnen und Künstler die Straßen Neu-Ulms in eine große bunte Bühne verwandeln. Mehr dazu findet ihr hier.

  • 17. August
    18:00 Uhr
    Roxy Ulm

     

    An alle, die schon immer mal die richtigen Tanzschritte lernen wollten: Ihr könnt an einem Gratis-Tango-Workshop am Samstag teilnehmen. Beginn ist am 17. August um 18 Uhr im Roxy Biergarten. Wer es schon kann, oder danach das gelernte noch so richtig ausprobieren möchte kommt danach zur anschließenden Tango-Nacht mit TJ Sven Elze. Ab 20 Uhr bis Mitternacht steht dann die Tango-Musik und Tanz im Mittelpunkt! Eintritt frei, bei schlechten Wetter im Roxy.

  • 17. August
    19:30 Uhr
    Wilhelmsburg

    Das Ulmer Heyoka-Theaterensemble lädt im Rahmen der Burgstürme des Pop up Space: Wilhelmsburg 2019 zur einer theatralen Burgexpedition mit Musik. Das Programm erforscht das Potential der Burg, welche durch ihr Alter Geschichten erzählt und gleichzeitig Augangspunkt für zukünftige Entwicklungen sein kann.

    Der VER WANDEL GANG findet zusätzlich am 18. August statt.

  • 18. August
    18:00 Uhr
    Wilhelmsburg

    Das Ulmer Heyoka-Theaterensemble lädt im Rahmen der Burgstürme des Pop up Space: Wilhelmsburg 2019 zur einer theatralen Burgexpedition mit Musik. Das Programm erforscht das Potential der Burg, welche durch ihr Alter Geschichten erzählt und gleichzeitig Augangspunkt für zukünftige Entwicklungen sein kann.

  • 23. August
    20:00 Uhr
    Roxy Ulm

    am 23. August öffnet sich der (imaginäre) Vorhang zur Premiere von den Tanztheaterabenden zu Albert Einsteins berühmter Gleichung E=mc².

    Unter dem Motto "ChoreoLab - Made in Ulm" wurden aufstrebende Choreographen
    und Tänzer aus der ganzen Welt ins Roxy Labor eingeladen, um neue Tanztheaterstücke
    zu kreieren, die vom kulturgeschichtlichen Hintergrund Ulms inspiriert sind.

    Die Choreographen wurden durch eine internationale Ausschreibung gesucht und vom Initiator Pablo 
    Sansalvador (Moving Rhizomes, ehemaliges Ballett-Ensemblemitglied am Theater Ulm) gemeinsam mit 
    Steffi Bichweiler und Michael Mutschler (Roxy Ulm) sowie dem Ballettdirektor des Theaters Ulm, Reiner Feistel, 
    aus über fünfzig Bewerbungen ausgewählt. 

    Das Auswahlgremium entschied sich für die Choreographin Kyra Jean Green (FRA/USA) und den Choreographen 
    Max Levy (JPN/USA); Pablo Sansalvador (NZL/ESP) ist ebenfalls als Choreograph mit dabei. 

    Als Tänzer konnten ausgezeichnete Solisten verpflichtet werden, die bereits in renommierten Compagnien wie 
    dem Ballett der Staatsoper Berlin oder bei Gauthier Dance getanzt haben.

  • 31. August
    16:00 Uhr
    Club Schilli

    Der Club Schilli feiert Geburtstag! 35 Jahre hat "Tschilli" bereits auf dem Buckel und das muss gefeiert werden. Bei eine, großen Fest wird drinnen und draußen Party gemacht. Und auch musikalisch ist einiges geboten: Telquest, The Deadnotes, Mischa, Blackout Problems und viele mehr werden den altehrwürdigen Club mächtig einheizen!

    FreeFM Tipp
  • 31. August
    20:30 Uhr
    Café Omar

    d'neigschmeckde bringt Folk und Weltmusik ins Cafe Omar. Die dreiköpfige Truppe vermischt dabei modernes und alt-bekanntes gestalten sie Musik zum Zuhören, Träumen, Nachdenken und Schmunzeln. Der französische Dudelsack darf dabei nicht fehlen.

  • 01. September
    10:00 Uhr
    Hans-und-Sophie-Scholl-Platz

    Zum Auftakt der Friedenswochen trifft man sich und tafelt! Man lernt sich kennen, unterhält sich und feiert die Friedensbewegung. Damit die Organisation möglichst schlank und einfach ist, gilt: Jeder* bringt das mit, was er/sie gern verzehren will.
    Aber natürlich darf dann auch vor Ort getauscht und eingeladen werden. Ebenso sollte jede*r Teilnehmer*in eine Sitzgelegenheit und Geschirr mitbringen, vielleicht sogar einen Tisch. Je bunter und vielfältiger die Ausstattung, desto lustiger wird dieses große Stadtpicknick. Da es eine Überdachung gibt, findet die Veranstaltung auch bei schlechtem Wetter statt.

  • 01. September
    11:30 Uhr
    Edwin-Scharff-Museum

    Anlässlich der Ausstellung "Zarte Männer in der Skulptur der Moderne" (13. Juli bis 3. November) veranstaltet das Edwin-Scharff-Museum einen Museumssonntag mit besonderem Programm. Neben einer klassischen Führung durch die Ausstellung gibt es eine Mach-Mit-Werkstatt für alle Altersklassen.  Um 15 Uhr gibt es eine literarische Führung mit Florian L. Arnold durch die Austellung. In dieser wird anhand der Exponate und lyrischer Vergleichswerke von Thomas Mann oder Stefan Zweig das Bild des Mannes über die Zeit dargestellt. Den ganzen Tag über untermalt das Acoustic Guitar Duo das Foyer des Museums mit Musik. 

  • 02. September
    18:00 Uhr
    Haus der Gewerkschaften

    Ist der „Ernstfall Frieden“ nur noch eine Vision für Sonntagsreden? Welche Lehren aus der deutschen Geschichte sind nach der Wiedervereinigung gezogen worden? Spiegelt die Vision vom Frieden die Mentalität der Bevölkerungsmehrheit wider? In diesem Vortrag zeigt der Historiker und Autor Prof. Dr. Wolfram Wette, dass in unserem Lande ein langer und steiniger Weg vom Militarismus zur zivilen Gesellschaft zurückgelegt wurde – und dass es sich lohnt, gegen die Remilitarisierung zu „kämpfen“. Veranstalter: DGB-Kreisverband Ulm/Alb-Donau

  • 04. September
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus

     

    Der Ulmer Chirurg Christian Bialas unterstützt das Hope Project auf Lesbos, welches vor Ort vom Ehepaar Kempson betrieben wird. In dem für 3000 Menschen ausgelegten Lager auf der griechischen Insel leben bis zu 10.000 Menschen. Das Lager besteht aus Plastikplanen, Dreck und Fäkalien und spottet jeder Beschreibung. Christian Bialas informiert über die unfassbare Situation im Lager Moria, einem der Hotspots vor der türkischen Küste, und schildert die Hilfsaktionen des Hope Project.

    Veranstalter: Verein für Friedensarbeit und Ulmer Volkshochschule

  • 04. September
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus

    Wie wirkt rechtsextreme Musik? Die Rechten versuchen, junge Menschen zu beeinflussen, sich selbst zu feiern und Parolen einzutrichtern. Rechtsextreme Musik hat sich weiterentwickelt: Es sind nicht mehr nur drei Akkorde und harter Rhythmus, dröhnende Bässe und unverständliche Texte, sondern auch Balladen und Lieder, Rap und RechtsRock. Für Jugendliche sind die propagierten Inhalte nicht immer sofort erkennbar. Information und Aufklärung bieten Schutz vor Einflussnahme und Manipulation. Darüber referiert Cord Dette. 

    Veranstalter: KunstWerk e. V., Club Schilli, Stadtjugendring Ulm, Verein für Friedensarbeit, Ulmer Volkshochschule

     

  • 05. September
    19:30 Uhr
    Haus der Gewerkschaften

     

    Wie die Verbrechen des NS-Regimes vergegenwärtigt werden, ist zunehmend einem ökonomischen und ideologischen Markt überlassen. Aus dem Zusammenhang gerissene Bilder haben bereits einen maßgeblichen Einfluss auf das Geschichtsbild. Dieser Prozess überlagert nationenspezifische geschichtspolitische Probleme.  Was bleibt von den NS-Verbrechen, welche Aspekte der Erinnerungen von Zeitzeugen wurden von Anfang an ignoriert und welche Missverständnisse bestimmen die Vorstellungen über Konzentrationslager?

    Referent: Thomas Willms, Bundes-Geschäftsführer VVN-BdA

    Veranstalter: VVN-BdA Kreisvereinigung Ulm und Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg e. V.

  • 06. September
    19:00 Uhr
    Kulturbuchhandlung Jastram

     

    Bilder-, Kinder und Jugendbücher zur Friedenswoche 

    Nicht nur in Sachbüchern für Erwachsene werden Themen wie Krieg und Frieden, Flucht und Zuhause, Geborgenheit und Angst thematisiert. Gerade im Bilderbuch gibt es schon immer engagierte, künstlerisch hochwertige Arbeiten, die oft keine Chance gegen den Mainstream haben. Wir stellen an diesem Abend hauptsächlich solche Bilderbücher vor, aber auch Bücher zum Vor- und Selberlesen für Ältere.

    Veranstalter: Kulturbuchhandlung Jastram

  • 06. September
    19:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    Farbe ist das Motto des Kunstbauraum e.V. für seine diesjährige Ausstellung in der Caponniere 4. Dabei sind die Künstler/innen aufgerufen, Farbe(n) einmal nicht als Medium der Darstellung zu begreifen wie bei einem Tafelbild klassischer Prägung der Fall ist. Vielmehr soll die Farbe den Raum erobern und in Form von Installation, Lichtkunst, Objekt, Gefundenem, Gesammelten, Pigment und Färbung Besitz vom umgebenden Raum ergreifen und ihn in ihre eigene Wirkmacht einbeziehen. Farbe kann so verschiedenste Wirkungen entfalten und Ideen transportieren. Welche Farbe oder Farbkombination dabei gewählt wird und wie die Farbe in den Raum gebracht wird, ist dabei nicht vorgegeben. Es wird farbig, vielleicht auch bunt, aber in jedem Fall spannend.

    Die Ausstellung geht vom 7.-21. September.

  • 07. September
    18:00 Uhr
    Aegis Buchhandlung

     

    "Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht." Ein literarischer Abend zum Frieden

    Veranstalter: Aegis Buchhandlung

  • 08. September
    12:00 Uhr
    Caponniere 4, Neu-Ulm

    "Jazz um 12" in der Caponniere 4: Das PIess-Jazz-Trio interpretiert seit circa vier Jahren in der Besetzung Claudia Bertele, Anton Heidenreich und Stefan 5ng vor allem Swing Klassiker-Standards und lateinamerikanische Stücke. Der ausdruckstarke Gesang von Claudia Bertele, der mit bluesigem Timbre unter die Haut geht, wird von Anton Heidenreich an der Gitarre harmonisch, aber durch seine Spielweise auch sehr percussiv begleitet. Zusammen mit den filigranen »fiII-ins« und den virtuosen Soli von Stefan Sigg am Flügelhorn ist dieses auf das Wesentliche reduzierte Band-Projekt in jedem Fall »zwingend swingend«. 

  • 08. September
    13:00 Uhr
    Radio free FM

    Radio free FM öffnet die Türen am Tag des offenen Denkmals 2019 unter dem Motto: "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" am 8. September 2019 und führt durch die Räumlichkeiten im Büchsenstadel, Platzgasse 18. Einst ab dem 16. Jahrhundert als Waffenarsenal genutzt, werden im Büchsenstadel heute vor allem verbale Geschütze aufgefahren. Seinen ehemals militärischen Zweck gibt das Gebäude bei genauem Hinsehen aber bis heute preis. Unsere Radiomacher*innen öffnen zum Tag des offenen Denkmals von 13 bis 17 Uhr die Türen des ehemaligen Zeughauses. Zu jeder vollen Stunde beginnt eine Führung durch die Räume des nicht kommerziellen Senders.

    FreeFM Event
  • 08. September
    13:00 Uhr
    NaturFreunde-Haus Spatzennest bei Weidach, 89134 Blaustein

     

    Die NaturFreunde Ulm laden zum Kinder- und Familienfest ein.
    Es wird eine Kinderaktion zum Thema Frieden geben, denn Alpakas werden die Kinder vor Ort im ,,Spatzennest“ besuchen können. Dazu sind noch viele verschiedene Mitmachaktionen geplant. 

    Veranstalter: NaturFreunde Ulm e. V.

  • 09. September
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus

    Künstler sollen unparteiisch sein und sich von Politik fernhalten. Ihre Berufung ist die Kunst. – Künstler sollen Partei ergreifen und haben mit ihrer besonderen Begabung auch eine besondere Aufgabe, die Menschen auf Unrecht hinzuweisen. Das sind zwei ganz unterschiedliche Positionen, um die es an diesem Abend geht. Auf dem Podium diskutieren Frauen und Männer aus Musik, Theater, Bildender Kunst etc. Im zweiten Teil des Abends wird ein Publikumsgespräch geführt.

    Moderation: Dana Hoffmann

    Veranstalter: KunstWerk e. V. und Ulmer Volkshochschule

  • 10. September
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus

    "Ulmer NATO-Logistikkommando" klingt harmlos – dahinter steckt mehr als "nur" einfache Truppenverlegungen nach Russland. Der Verantwortungsbereich des Ulmer "Joint Support Enabling Command (JSEC)", das die Bundeswehr für die NATO in Ulm aufbaut, wird von Grönland bis nach Afrika, Europa und dessen Randmeere reichen und: Alle von Ulm aus gelenkten Truppen sollen flexibel überallhin verlegt werden können. Warum neue Kriege z. B. in Afrika? Darauf gibt Henrik Paulitz Antworten und zeigt Zusammenhänge auf.

    Referent: Henrik Paulitz, Akademie Bergstraße für Ressourcen, Demokratie- und Friedensforschung

    Veranstalter: Ulmer Ärzteinitiative/IPPNW und Ulmer Volkshochschule

  • 11. September
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus

    Schon 122 Staaten haben bei den Vereinten Nationen für den Vertrag zum Verbot von Atomwaffen gestimmt. Deutschland bleibt dem Vertrag immer noch fern. Welche Staaten sind dem Vertrag beigetreten, nicht beigetreten und warum? Welche Impulse kann der Verbotsvertrag der weltweiten Ächtung von Atomwaffen geben? ICAN hat 2017 den Friedensnobelpreis erhalten für ihr Engagement, auf die katastrophalen Folgen von Atomwaffen hinzuweisen. Vertreter*innen der Kampagne berichten über den aktuellen Stand.

    Referent*innen: „ICAN-Botschafter“

    Veranstalter: Ulmer Ärzteinitiative/IPPNW, Ulmer Volkshochschule und GEW Alb-Donau/Ulm, die am Folgetag einen ICAN-Workshop für Schüler ausrichtet.

  • 12. September
    19:30 Uhr
    Zentralbibliothek der Stadt Ulm

    „Kinder an die Macht“ sang einst Herbert Grönemeyer, „Sind so kleine Hände“ kam von Bettina Wegener. Das geflügelte Wort von der Zukunft, die unsere Kinder sind, wirkt abgedroschen, aber die Beschäftigung mit „Kinderschokolade“ und Überraschungseiern ist ja auch nicht prickelnd. Personen des öffentlichen Leben überprüften, was die Schatzkammern der Bibliothek zum Thema „Kinder“ hergeben können, und lesen Texte aus Sachbuch und Literatur vor. 

    Musik: Helga Kölle-Köhler

    Moderation: Paolo Percoco

    Veranstalter: KunstWerk e. V. und Stadtbibliothek Ulm

  • 13. September
    16:00 Uhr
    EinsteinHaus

    Die Ausstellung im Rahmen der „Sinti & Roma – Kulturwoche“ lädt ein zu einer Reise durch die reiche Geschichte der Sinti und Roma von ersten Abstammungshinweisen über ihren Weg nach Europa bis hin zu den Anfängen ihrer Bürgerrechtsbewegung, der Gründung des Zentralrats der deutschen Sinti und Roma und die Initiierung der ersten von der Minderheit selbst ins Leben gerufenen Stiftung. Sie erzählt aber auch eine Geschichte der Ausgrenzung, die Sinti und Roma stets begleitete.

    Veranstalter: Europäische Donau-Akademie in Kooperation mit dem Verband Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Baden-Württemberg und RomnoKher Mannheim

  • 14. September
    20:00 Uhr
    Gleis 44

    Das Ton-Künstler-Duo Recorder? Recorder! (Ulm/Augsburg) macht Musik zwischen Ambient, Noise und Minimal Music mit Blockflöten, Elektronik und Recorder an der Schnittstelle zur Klubkultur. Mit dem Aufnahmegerät geben Elisabeth Haselberger und Gerald Fiebig Geflüchteten, Zeitzeug*innen des Faschismus, Demonstrant*innen und unserer natürlichen Umwelt eine Stimme gegen das Vergessen. Friede und Freiheit, dem Recht auf ein Leben in Würde Gehör verschaffen mit Kompositionen zwischen den Genre-Schubladen.

    Veranstalter: Gleis 44

  • 15. September
    09:00 Uhr
    Rathaus Pfaffenhofen

    Im Rahmen des Pfaffenhofener Herbstmarktes veranstaltet die Tibet Initiative wieder ihren großen Bücherflohmarkt (auch mit Filmen und Spielen). Der Erlös des Flohmarktes finanziert u. a. verschiedene Projekte der Tibet Initiative. Eintritt frei

    Veranstalter: Tibet Initiative Deutschland e. V., Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm

  • 15. September
    17:00 Uhr
    Synagoge am Weinhof

    Mit »Komm an den Tisch unter den Mandelbäumen« bietet Revital Herzog, angesichts der immer wieder aufgeflammten Gewalt im Nahen Osten, Melodien und heitere Geschichten aus der jüdischen und arabischen Welt an. Sie sagt: "Wir sind durch politische Propaganda zu Feinden gemacht worden. Doch uns, Israelis und Araber, verbindet auch dieKultur, die gemeinsamen Wurzeln, die Herkunft unserer Sprachen." Als Künstlerin bietet sie keine politischen Lösungen an, nur eine kleine, leichte »Kultur-Reise«.

  • 17. September
    19:00 Uhr
    Café d´Art

    In Ulm gibt es Kasernen und Rüstungsfirmen. Jugendoffiziere werben in Ulmer Schulen für die Bundeswehr. Seit Kurzem werden NATO-Einsätze von Ulm aus koordiniert und in der Pauluskirche spielt das Heeresmusikkorps. Bundesfestung und Kriegerdenkmäler zeugen von der militärischen Tradition der Stadt. Wie könnte aus der traditionellen Rüstungs- und Militärregion Ulm schrittweise eine Friedensregion werden? An diesem Abend wird auch der Rüstungsatlas Ulm vorgestellt. 

    Referenten: Rainer Schmid und Gisela Glück-Gross

    Veranstalter: Gruppe Friedensbewegt Ulm

  • 18. September
    19:00 Uhr
    EinsteinHaus

    Lachen ist eine effektive Methode, um das vegetative Nervensystem zu entspannen und dauerhaften Anspannungen und Stress entgegenzuwirken. In diesem interaktiven Workshop wird gezeigt, wie die angeborene Fähigkeit, Freude zu erleben, unabhängig von eigenen Problemen, willentlich durch Lachen unterstützen können.

    Veranstalter: Lachyoga Ulm und Ulmer Volkshochschule

  • 19. September
    19:30 Uhr
    Bürgerhaus Mitte

    Was passiert, wenn der Vorwurf „Antisemit“ genutzt wird, um unbequeme Stimmen aus der Öffentlichkeit zu verbannen – Menschen, die die israelische Besatzungspolitik kritisieren oder israelische Menschenrechtsverletzungen thematisieren? Eine Erfahrung, die auch schon wiederholt in Ulm gemacht werden musste. Referent Andreas Zumach ist einer der Motoren der Friedensbewegung und berichtet seit 1988 aus Genf für die „taz“ und andere große Medien. 2009 bekam er den Göttinger Friedenspreis.

    Veranstalter: Verein UImer Weltladen e. V. und Eine Welt-Regionalpromotorin

  • 21. September
    11:00 Uhr
    Radio free FM

    Was bewirkt rechtsextreme Musik? Stellt sie noch eine Gefahr dar? Musik, Konzerte und Popkultur dienen den Rechten dazu, junge Menschen zu beeinflussen, sich selbst zu feiern und Parolen durch ständiges Wiederholen einzutrichtern. Auch rechtsextreme Musik hat sich weiterentwickelt: Es sind nicht mehr nur drei Akkorde und harter Rhythmus, dröhnende Bässe und unverständliche Texte, sondern auch Balladen und Lieder, Rap und RechtsRock. Für Jugendliche sind die propagierten Inhalte nicht immer sofort erkennbar. Information und Aufklärung bieten Schutz vor Einflussnahme und Manipulation.

    Wann lohnt es sich, Texte zu hinterfragen? Bei welchen Bandnamen sollte man aufhorchen? Text- und Hörbeispiele ergänzen die Übersicht.

    Referent: Cord Dette

    FreeFM Workshop
  • 23. September
    18:30 Uhr
    Haus der Begegnung

    Wir laden ein, um gemeinsam für den Frieden zu beten. Musik, Texte, Meditation und Stille prägen dieses etwa halbstündige Abendgebet.

    Veranstalter: Tibet Initiative Deutschland e. V., Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm

  • 24. September
    19:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.

    Referent: Friedrich Hog

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 24. September
    19:30 Uhr
    Bürgerhaus Mitte

    Ich, der Pianist aus den Trümmern. Ein junger Mann sitzt zwischen zerstörten Häusern an einem Klavier und singt. Dieses Bild aus Syrien ging 2014 um die Welt. Der syrisch-palästinensische Pianist Aeham Ahmad spielte inmitten von Trümmern. Er sang gegen den Schmerz und gegen das Vergessen. Heute lebt Aeham Ahmad in Deutschland und ist an diesem Abend zu Gast in Ulm. Begleitend zu den Klavierstücken liest Mechthild Henne Passagen aus seinem Buch „Und die Vögel werden singen. Ich, der Pianist aus den Trümmern.“

    Veranstalter: Verein Ulmer Weltladen e. V., Ulmer Netz für eine andere Welt e. V. und Eine Welt-Regionalpromotorin

  • 24. September
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Zur Semestereröffnung werden die Zuhörerinnnen und Zuhörer muskalisch nach Frankreich entführt. Le Trio For me-dable ist eine Kombination aus virtuosen Akkordeon, einer akustischen Gitarre und einem rhytmischen Kontrabass. Dazu serviert das Ensemble Chanson-Klassiker aus Frankreich und eigene Kompositionen und spannt dabei einen Bogen von Swing über Musette zu Bossa Nova. Man braucht nicht unbedingt Französisch zu können, um diese von Leichtigkeit geprägte Musik zu genießen.

  • 25. September
    19:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 25. September
    19:30 Uhr
    EinsteinHaus

    Agrarland hat sich heute zu einem begehrten Spekulations- und Investitionsobjekt entwickelt. Kritiker*innen dieser Entwicklung gehen davon aus, dass seit 2007 bis zu 200 Millionen Hektar Land an Finanzakteure, Konzerne und Privatpersonen verkauft oder verpachtet wurden. Die ursprünglichen Bewohner*innen werden danach vom Militär vertrieben, auf den erworbenen Großplantagen Palmöl, Kaffee usw. angebaut. In den Staaten der EU wird Palmöl als Rohstoff für die Ernährungs- und Kosmetikindustrie eingesetzt.

    Referenten: Mamadou Mbodji, Senegal ,Vizepräsident der NaturFreunde Internationale, Präsident des afrikanischen Naturfreunde-Netzwerkes (RAFAN) Petra Müller, Hamburg, Vizepräsidentin der NaturFreunde Internationale, Bundesfachbereichsvorstand der NaturFreunde Deutschlands

    Veranstalter: NaturFreunde Ulm e. V.

  • 26. September
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent: Rainer Walter
    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 26. September
    19:00 Uhr
    Büchsengasse 13

    Spurensuche nach Schicksalen jüdischer Zwangsarbeiterinnen bei der WMF in Geislingen. Ende 1944 kamen junge Jüdinnen aus Lodz im KZ-Außenlager Geislingen an, wo sie Zwangsarbeit bei der WMF leisten mussten. Die in Geislingen geborene Autorin Sybille Eberhardt hat den Weg der jüdischen Polinnen von Lodz über Auschwitz, Bergen-Belsen nach Geislingen detailliert nachverfolgt. Sie veranschaulicht so am Schicksal Einzelner die Lebensbedingungen der Zwangsarbeiterinnen sowie die Verknüpfung zwischen deutscher Rüstungsindustrie und dem KZ-System.

    Veranstalter: Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg e. V.

  • 27. September
    17:00 Uhr
    Münsterplatz / Rondell Hirschstraße

    Frieden beginnt dann, wenn ich im Anderen einen einzigartigen Menschen erkenne, wenn wir miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam einstehen für eine vielfältige Gesellschaft. Die Jugendlichen des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) möchten mit der Initiative „stand together" unterschiedlichste Menschen in Ulm zusammenbringen unter dem Motto: „Gemeinsam statt einsam!"

    Veranstalter: BDKJ

  • 27. September
    18:30 Uhr
    Wilhelmsburg

    Lukas Pfälzer und Thomas Brück provozieren in diesem Teil der Burgstürme verschiedene Arten des menschlichen Lachens. Egal, ob durch Absurdität, Lächerlichkeit oder Resonanz. Das Projekt der Künstler soll amüsieren, aber auch zum Nachdenken anregen.

    Die Live-Performance wird am 29. September erneut aufgeführt.

     

  • 27. September
    19:00 Uhr
    Teutonia

    Die Schauspieler Roland Astor und Claus Obalski, bekannt aus vielen TV-Auftritten, präsentieren in der Teutonia ihre von der Kritik und dem Publikum gleichermaßen gefeierte Fassung von Karl Kraus‘ Mammut-Werk „Die letzten Tage der Menschheit“. Aus dem Drama filterten die beiden Darsteller eine tragikomische und wahnwitzige Szenenfolge, die mit der Ermordung des österreichischen Thronfolger-Ehepaars in Sarajewo 1914 beginnt und mit dem Untergang der Welt endet.

    Veranstalter: Indauna e. V. Ulm

  • 27. September
    19:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    In diesem Baustein lernt ihr die Technik im Sendestudio kennen und bedienen. Mischpult, CD-Player, Plattenspieler, Tapedeck, Mikrofone, Durchführung von Telefoninterviews, Mitschnitte der Sendung.

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    Referent: Andreas Usenbenz

    FreeFM Workshop
  • 28. September
    11:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?

    Referent: K.W.
    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!
    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 28. September
    14:30 Uhr
    Weinhof, am Brunnen

    „Frieden ist ohne Erinnerung an die Vergangenheit nicht möglich.“ Seit Jahren werden auch in Ulm Stolpersteine verlegt – mittlerweile sind es 95 Steine an ehemaligen Wohnorten ermordeter und verfolgter Ulmer Bürgerinnen und Bürger. Es wird ein Spaziergang durch Ulm zu einigen dieser Gedenksteine für Opfer des Nationalsozialismus. Dauer ca. 1 ½ Stunden

    Veranstalter: Stolpersteininitiative Ulm

  • 28. September
    19:30 Uhr
    Bürgerhaus Mitte

    Nirit Sommerfeld, in Israel geboren, in Deutschland aufgewachsen, erzählt ihre ganz persönliche Geschichte. Eine Geschichte von jahrzehntelanger Sehnsucht nach ihrem Mutterland, von den zwei Jahren, die sie mit ihrer Familie dort verbrachte, und von den Erfahrungen und Entdeckungen, die sie dazu bewegte, aufgrund der israelischen Besatzungspolitik dieses Land wieder zu verlassen und nach Deutschland zurückzukehren. Eine energiegeladene Konzertlesung mit dem Orchester Shlomo Geistreich.

    Veranstalter: Verein Ulmer Weltladen e. V., Ulmer Netz für eine andere Welt e. V. und Eine Welt-Regionalpromotorin

  • 28. September
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Im Zentrum des Abends steht die Lautpoesie - eine Kunsftform, welche sich nicht durch Worte, sondern durch das Zusammenspiel von Klang, Rhytmus und darstellerischem Ausdruck mitteilt. Das Vokalensemble EXVOCO erweckt zum Jubliäum von Kurt Schwitters Liebesgedicht "An Anna Blume" den Text in verschiedenen Sprachen zum Leben. Ergänzt wird die Darbietung mit anderem Gezwitscher von Autoren, die sich ebenfalls von Klängen aus der Natur und Vogelstimmen inspirieren ließen. Dazu erklingt Musik von Komponisten wie John Cage. 

  • 29. September
    12:00 Uhr
    Fort Unterer Kuhberg

    Unter dem Motto „Frieden braucht Bewegung" findet das große Abschlussfest der diesjährigen Ulmer Friedenswochen statt, ein Tag der Begegnung vieler Nationalitäten, Kinder und ihrer Familien, Friedensbewegter und Freunde engagierter Musik. Ab 12 Uhr Essensangebote aus verschiedenen Ländern, Kaffee und Kuchen sowie Informationsstände der teilnehmenden Organisationen

    Kinderprogramm: ab 14 Uhr Kindertheater "Gwendolin in der Mäuschenschule", ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren, von Elke Kastner. Kinderschminken Kunst- und Bastelwerkstatt

    Musikprogramm: ab 15 Uhr d`neigschmeckde, WorldFolkmusik BÜLBÜL MANUSH aus Erlangen, eine Mischung aus Balkanfolk, türkischer Folklore, Ska, Funk. Mit viel Gebläse und hohem Spaßfaktor. FESCHTAGSMUSIK, Folkmusik mit deutschen, engagierten Texten. TIMURA, besser bekannt als TILUFA, aus Ulm, ein Sammelsurium verschiedener Musik-Kulturen. Tanzbare Partymusik, die die verschiedenen Kontinente verbindet.

    Veranstalter Friedensfest: Naturfreunde, DIDF, GEW Ulm, Gruppe Friedensbewegt.

  • 29. September
    18:30 Uhr
    Wilhelmsburg

    Lukas Pfälzer und Thomas Brück provozieren in diesem Teil der Burgstürme verschiedene Arten des menschlichen Lachens. Egal, ob durch Absurdität, Lächerlichkeit oder Resonanz. Das Projekt der Künstler soll amüsieren, aber auch zum Nachdenken anregen.

  • 19. November
    17:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.

    Referent: Friedrich Hog

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 20. November
    17:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 21. November
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent: Rainer Walter
    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 22. November
    19:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    In diesem Baustein lernt ihr die Technik im Sendestudio kennen und bedienen. Mischpult, CD-Player, Plattenspieler, Tapedeck, Mikrofone, Durchführung von Telefoninterviews, Mitschnitte der Sendung.

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    Referent: Andreas Usenbenz

    FreeFM Workshop
  • 23. November
    11:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?

    Referent: K.W.
    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!
    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87