Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Downunder jetzt am Freitag

Downunder jetzt am Freitag

Oz it up zieht um.

Der Freitagabend füllt sich langsam mit spannenden musikalischen Klängen aller Herren Länder. Neben Nico's Französischer Stunde ist in der Zeit von 19 bis 20 Uhr jetzt auch (ab 20. August 2010) 14tägig Steve Roberts mit der australischen Sendung Oz it up zu hören.

Turn it up!

(Um den bisherigen Sendeplatz am Sonntag 14tägig 10 bis 11 Uhr wird sich vorerst die freeshift-Redaktion kümmern.)

Next Show | 14.8.2010 | Schatten im Dunkeln

Next Show | 14.8.2010 | Schatten im Dunkeln

Liebhaber der Underground Dance Music!

Wenn Progdorf in der Nacht von Freitag auf Samstag housige Untergrundtanzmusik sendet, läutet das nicht nur amltich das Wochenende bei free FM ein, sondern bringt in diesem Fall auch gleich einen Freitag den 13ten zur Strecke. Grund genug sich zurückzulehnen und auf das einzulassen, was ab Mitternacht auf 102,6 Megaquartz in punkto tanzbarer elektronischer Musik geboten (sein) wird. Egal wo Ihr seid: ob auf dem Weg zur Street-Parade oder zuhause. Wir bringen Euch ein stückweit durch die Nacht.

Zunächst eine gute Stunde lang mit House, der auf die Nacht einstimmen wird – minimal und deep. Dann ab ca. 1 Uhr der Progmix „Schatten im Dunkeln“: Jörg Graßdorf mixt die neue Tech House CD von Alan Fitzpatrick „Shadows In The Dark“ (Drumcode) neu zusammen, schichtet sie filigran und präsentiert die besten Titel im nonstop Mix.

In der Rubrik Progspülung wird es eine Replik auf das Lob der Musikkritiker zum Album der Formation „Aufgang“ geben. Weil wir es bei Progdorf weder experimentell und atonal mögen, sind wir völlig anderer Meinung und warnen besonders vor Blindkäufen.

Verschafft Euch selbst ein Klangbild und schaltet ein – oder bleibt dran: direkt nach Schlecktronik. Am Samstag (14.08.2010) zwischen 0 und 2 Uhr, bei Radio free FM auf 102,6 Megaknarz oder über den Livestream (oben rechts).

Herzlichst

Progdorf.

Music in Ulm (und Ulm herum)

Music in Ulm (und Ulm herum)

Radio free FM hat zwar nie sein Domizil in einem der Festungswerke aufgeschlagen, doch kann man es getrost auch als ein Kind napoleonischer Expandierungsbestrebungen betrachten. Dank der Freiräume in der Bundesfestung und drumrum hat ein Großteil der Radio free FM-Gründungsmitglieder in den Gewölben in Ulm und um Ulm herum ihr musikalisches und kulturelles Wesen entfalten können. Dieser vielfältigen Ulmer Musik- und Kulturszene mehr Gehör zu verschaffen, war stets eine unserer Visionen.

Jetzt widmet endlich wieder jemand sein Sendungsbewußtsein ganz der lokalen Szene. Jenz Keller präsentiert wöchentlich montags von 19 bis 20 Uhr (ab 16.08.2010) Music in Ulm (und um Ulm herum).

Meine kleine Stadt: Kizis in der Homebase

Meine kleine Stadt: Kizis in der Homebase

Ein Radiosender der auf Sendungen anderer Sender hinweist, ist nicht gerade was man an dieser Stelle erwarten würde. Doch außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen:

Kinderzimmer ProductionsOhne Zweifel ist es etwas ganz Besonderes, wenn Musiker aus Söflingen vom Kultsender FM4 eingeladen werden, zusammen mit dem Rundfunk Symphonie Orchester des Österreichischen Rundfunks ORF (RSO) einen Auftritt im denkmalgeschützten Studio 2 des Funkhauses zu absolvieren. Beachtlich, wenn die Eingeladenen statt klassische Instrumente zu bedienen, „nur“ U-Musik machen. Ganz speziell, wenn es die Ulmer Band eigentlich schon längst nicht mehr gibt.
 

 
“Wir versuchen die beste Kinderzimmer Productions Cover Band der Welt zu werden.“

Selbstironisch grinsend kommentiert Henrik von Holtum aka Textor daher den allerallerletzten Auftritt in Wien. Nach der Auflösung im Jahr 2007 und dem allerletzen Auftritt im Dortmunder Konzerthaus wird das Duo inzwischen von manchem Blog als aktivste aufgelöste Band der Musikgeschichte bezeichnet.

Einer unbedachten Äußerung des Kinderzimmer MCs ist das ungewöhnliche Zusammentreffen zu verdanken. Henrik verlangte ein ganzes Orchester als Begleitmusiker und vertraute darauf, dass der gewöhnlich volle Terminkalender derselben verhindern würde, dass er das Versprechen auf ein weiteres Konzert einlösen müsste. Doch der FM4-Booker war hartnäckiger als gedacht.

Trotz der sportlichen eineinhalb Probetage fanden Klassik und die Beats der Maschinen von Quasi Modo alias Sascha Klammt nach wenigen Takten zu einer knapp 70köpfigen Instrumenten-Einheit zusammen. In feudalen Ledersesseln und prächtiger Akustik konnte das Publikum zahlreiche Raritäten der Kinderzimmer Productions und Stücke aus Textors Singer/Songwriter Repertoire genießen. Dank Unterstützung von Oliver Prechtl (in Wien am Flügel) gab’s statt den gewohnten Setlist Zettel aus der Hosentasche eine eigens angefertigte Partitur in Spiralbindung. Mit einem Orchester kann man schließlich keine ad hock Jam Session veranstalten. Oder doch?

 
„Wie mutig seid ihr?“

wollte Textor von den Wiener Musikern wissen. Dank nicht enden wollenden Standing Ovations waren die geschriebenen Noten ausgegangen. Jürgen Schlachter am Schlagzeug gab den Rhythmus vor und auf Henriks Zeichen setzte das Orchester „ein aggressives D“ dagegen. Bei solchen Experimenten sollte man allerdings auch als Rapper nicht allzu viel rumfuchteln ;-) Der Uno war am Ende auf jeden Fall richtig abgefahren.


Wir, das Publikum hatten einen Riesenspaß. Nicht wenige sind extra nach Wien gereist. Man kam sich teilweise vor wie auf einem Klassentreffen der Ulmer HipHop Koalition - ein Zusammenschluss der Mitte der 90er u. a. auf Radio free FM die erste Hip Hop Hour bestritt in der natürlich auch die Kizis, wie sie hierzulande genannt werden, immer gern gesehene Gäste waren.

Kaum zu glauben, dass man nirgendwo in den etablierten Medien der U-Stadt irgendein Wort über dieses einmalige Ereignis erfährt. Wir kennen das ja, Ulm ist Provinz ;-) im positiven wie im negativen Sinn. Und schließlich, wozu braucht man die Presse, denn hier „weiß jeder, was jeder macht“.

Und für alle, die es noch nicht wissen, geben wir es hier bekannt: Wir sind im Zeitalter nach Kinderzimmer angekommen und uns bleibt noch ein letzte Chance das Ereignis zumindest akustisch und auch ein bisschen visuell mitzuerleben.

Im Text:
Trishes Konzertkritik

Im Interview:
Tribe Vibes

oder am Donnerstag 12. August von 19 bis 22 Uhr in der Homebase auf FM4

Klangbadfestival Bericht

Klangbadfestival Bericht

klangbadSchlecktronik Redakteur Marc Ender war für euch am Wochenende in Scheer an der Donau und wird ab 13:15 berichten wie es war. Ein wenig Sound hat er auch dabei.

Ausserdem gegen 13:45 die Sneak Review zu dem Film Mary&Max.
 
 

Böse Blumen

Böse Blumen

"Jetzt ist alles Gras aufgefressen", so Bert Brecht in seinem Gedicht "Gummizeit", mit dem "Klassisch modern" diesmal literarisch beginnt. Erich Kästner läßt "die Glocken läuten", und Peter Ettl setzt an zum "Katzenflug". Charles Baudelaire hat böse Blumen dabei, indes lädt Hölderlin ein zu einem Bad in der Ägäis - zusammen mit Göttern natürlich. Thomas Manns "Zauberberg" bildet wie immer den Schluss. Dazu Musik von Rory Gallagher, Grand Funk Railroad u.a.

Freitag, 6.8. Hörspiel: Bis 12 - und dann Schluss ?! - Abenteuer in Kikitauerland

Freitag, 6.8. Hörspiel: Bis 12 - und dann Schluss ?! - Abenteuer in Kikitauerland

Pupsende Bobbycars, ein fieser Wissenschaftler, zweibeinige Kaninchen und
ein Team junger unerschrockener Journalisten - das sind die Zutaten dieses
turbulent-chaotischen Hörspiels, das in einer (hoffentlich)weit entfernten Zukunft spielt.

Eine Produktion, die im Rahmen des Ulmer Lernnetzwerkes KOJALA mit SchülerInnen der Elly-Heuss-Realschule und dem Hans-und-Sophie-Scholl-Gymnasium entstanden ist.

Verlosung? Verlosung!
DiLämma gewinnt Leipziger Hörspielpreis

DiLämma gewinnt Leipziger Hörspielpreis

Zum achten Mal fand vom 16.-25.7.2010 der „Leipziger Hörspielsommer“ statt, der sich unter der Leitung der Festivalinitiatorin Sophia Littkopf zur größten derartigen Veranstaltung entwickelt hat. Die Schulradio-AG des CLG konnte dabei den Kinder- und Jugendwettbewerb gewinnen.
Insgesamt 90 aufregende Kinderstücke, interessante Wettbewerbsbeiträge und themenspezifische Erwachsenenhörspiele wurden an den 10 Festivaltagen der hörspielbegeisterten Öffentlichkeit präsentiert. Täglich fanden sich bis zu mehrere hundert Menschen in der entspannenden Atmosphäre des Leipziger Richard-Wagner-Hains ein.
An den Wochenenden waren darüber hinaus viele Künstler zu Gast, die mit Märchenerzählungen, Live-Hörspielen und musikalisch inszenierten besondere Akzente im Programm setzten: Der bekannte Leipziger Schauspieler Rufus Beck erschien ebenso wie Harry Rowohlt, der den Preis des Hauptwettbewerbs überreichte.
Teil dieser Veranstaltung war in diesem Jahr zum zweiten Mal ein Kinder- und Jugendwettbewerb, an dem auch die Schulradio-AG des Carl-Laemmle-Gymnasiums teilnahm. Mit dem ersten Teil ihrer selbst produzierten Hörspielreihe „Metas phantastische Reisen“ traute sich die Schülergruppe, betreut von Wolfgang Moll von Radio FreeFM in Ulm und dem AG-Leiter Ulf Petersohn, zum ersten Mal, an einem Wettbewerb außerhalb der Landesgrenzen teilzunehmen.
Umso erfreulicher ist es, dass der eigens nach Leipzig gereiste Ulf Petersohn im Namen der Redaktion die Glückwünsche für den ersten Platz sowie Audio-Equipment im Wert von 500,- EUR entgegennehmen durfte. Nach dem 1. Platz beim baden-württembergischen Schülerrradio-Award 2006 und dem Gewinn des LFK-Medienpreises 2009 ist dies bereits die dritte renommierte Auszeichnung, die die Arbeitsgemeinschaft erhielt.

Space Rock im Äther - Vol. 2

Space Rock im Äther - Vol. 2

Space RockNachdem vor zwei Wochen die umfangreiche Musiksammlung von Mike Frey die Sendung gesprengt hat, gibt es heute Abend den zweiten Teil. Hierzu hat sich Mike seinen Musikkollegen Volker Hüll dazugeholt.

Space Rock ist ein Genre der Rockmusik. Der Begriff wurde in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren vor allem von Bands der Progressive- und Psychedelic Rock-Szene wie Pink Floyd und Hawkwind geprägt. 

Der Space Rock ist zur psychedelischen Musik zu zählen und versucht durch Verwendung repetitiver Muster z. B. in Form von Hard Rock-artigen Riffs und „spaciger“ Klangfarben, eine futuristische Atmosphäre und ein gewisses Gefühl der Schwerelosigkeit zu erzeugen. Vor allem geschieht dies durch den Einsatz von Synthesizern, aber auch mit für Rockmusik ungebräuchlicheren Instrumenten wie Blas- oder Streichinstrumenten. Im Space Rock werden oft Texte verarbeitet, die sich mit dem Weltraum, Science Fiction oder Fantasy befassen. Aufwendige Lightshows bei Live-Auftritten der Bands des Genres sind nicht ungewöhnlich. Hervorgetan hat sich hier vor allem die Band Pink Floyd, die bereits in ihrer frühen Phase mit allerlei optischen Effekten bei Konzerten experimentierte. In musikalischer Hinsicht gelten Hawkwind als die konsequenteste und einflussreichste Band des Genres.

Quelle: wikipedia.de

Seiten

Blog

Klaus Schulze - Thank You

Nr. 306, Klaus Schulze - Thank You Klaus Schulze (geb. 04.08.1947, gest. 26.04.2022) war ein deutscher Komponist, Musiker und Produzent. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der elektronischen Musik. Am 26. April ist er im Alter von 74 Jahren überraschend verstorben. Es gilt jedenfalls:...

Studio Sun Capitol Road One Ladyland

Artist Titel Album The Smiths A Rush And A Push And The Land Is Ours Strangeways, Here We Come Alma Cogan Dreamboat The Best Of The EMI Years The Beatles Come Together Abbey Road Lou Reed Satelite Of Love Transformer David Bowie Suffragette City The Rise And...

112

Für SIR ROGER MOORE

Artist Titel John Barry The Persuaders Theme Paul McCartney Live and let die Joey de Luxe Under cover Henry Mancini The Pink Panther Theme Mister Bond A View To A Kill Edwin Astley The Saint Alice Cooper The Man With The Golden Gun Sir Roger Moore It looks...

#229: Was war los in Liga 2?

Letztes Wochenende endete in der 2. Liga die Saison 2021/22. Im Tabellenkeller war schon alles entschieden, an der Spitze setzten sich die Favoriten durch. S04 und Bremen dürfen hoch. Der HSV spielt Relegation und bekommt so doch noch die Chance, seiner Lieblingsliga treu zu bleiben. Oder kommen...

Wissensstrahlung Classic | 22.05.2022

In der Wissensstrahlung Classic am 22.05.2022von 13.00 Uhr - 15.00 UhrThema: Feminismus und GenderGast (27.01.2019): Nadine ZanderModeration: Michael Troost, Jenny Stoll

Welle Wahnsinn Ausgabe 112

Die Suche nach der ultimativen Mucke...

Coming Up Soon | 21.05.2022 | Andersrum

Liebhaber von Underground Dance Music! Ab Mitternacht satteln wir das Roß von hinten her auf. Soll heissen: Tracks, die wir sonst eher gegen Ende der Show spielen würden, kommen zu Anfang - und andersrum. Zur Aufführung gelangen 22 Titel, unter anderem von (A bis Z: Artist | Release | Label...

ST 392

Artist Titel Album Artist Title AlbumThe Mount Fuji Doomjazz Corporation Faustine , SuccubusJana Irmert , Dust is the Rust of Time , What Happens At NightJana Irmert , Stratum , What Happens At NightAun , Broken Hill , VII (Extended)Merzbow & Arcane Device , Arcane Device Mixes...

 

Platte der Woche

Termine

  • 25. Mai
    17:00 Uhr
    Mädchen- und Frauenladen Sie´ste

    Besonders Eltern und Kinder sind während der Corona Krise enormen Belastungen ausgesetzt und im Dauerstress. Nach über zwei Jahren unter erschwerten Bedingungen ist es an der Zeit, inne zu halten. Was hat sich im Familienleben alles verändert und mit welchen Herausforderungen lässt sich nur schwer leben?

  • 25. Mai
    17:00 Uhr
    online

    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 25. Mai
    21:00 Uhr
    Kradhalle

    Lesung aus dem Buch "Der Turm stürzt ein" mit Nicole Demel und Clemens Grote ab 21 Uhr. Dazu liefert MAM spärischen Inide-Swing aus der Garage und DJ Swindlebra Shakedown liefert Punkrock / Töne, Steine & Scherben. 

    FreeFM Tipp
  • 27. Mai
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    „Mein sechzehnjähriges Ich würde komplett durchdrehen, hätte es gewusst, was noch passiert“, sagt Anton „Fatoni“ Schneider. Fatoni ist deutscher Rapper aus München und kommt wieder zu uns nach Ulm! Er tritt im diesjährigen Ulmer Zelt auf. 

    Als Anton Schneider in den Neunzigern die Goldene Ära von Deutschrap miterlebt, will auch er Teil einer Jugendbewegung sein. Seine Helden stehen am Mic, rauchen Pflanzen und erklären ihm die Welt in Freestyles. Anton gründet mit seinen Münchner Freunden eine Rap-Crew – nur ist da gerade nicht mehr so viel Platz für die Philosophien postpubertärer Mittelständler. Also macht Anton in Hochkultur, inklusive Schauspielstudium an der renommierten Otto Falckenberg Schule. Was er damals nicht ahnt: dass er gute zehn Jahre später als Fatoni die Rolle seines Lebens findet.

     

     

    FreeFM presents
  • 27. Mai
    20:00 Uhr
    Theater Neu-Ulm

    Gretchen kommt nach Hause und findet den Schmuck, den ihr faustischer Verehrer ihr mit Hilfe seines diabolischen Sidekicks hat zukommen lassen. So weit, so gut. Doch wie soll man ihn nun sprechen und spielen, diesen Text, den der größte deutsche Dichter seiner Protagonistin vor mehr als 200 Jahren in den Mund gelegt hat? Unzählige Gretchen-Darstellerinnen haben sich an dieser Frage schon die Zähne ausgebissen. Unzählige FAUST-Regisseure haben ihre jeweils ganz eigenen Interpretationen beigesteuert.

    Autor Lutz Hübner stellt einige besonders prägnante Exemplare vor.

  • 27. Mai
    21:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Ein seltsamer Name für ein Klaviertrio, oder? - Es geht um komplexe rhythmische Strukturen, egal ob am Schlagwerk, Flügel oder Bass. Die drei Musiker verbindet ein gemeinsames ästhetisches Fühlen, sie erschaffen ganz eigene Klangwelten. Diese beruhen auf der einzigartigen Klangsprache der Kompositionen des Pianisten Felix Hauptmann, die dem Publikum einen kommunikativen und frischen Zugang zur kollektiven Improvisationskultur dieser Band ermöglicht.

  • 28. Mai
    11:00 Uhr
    online

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?

    Referent: K.W.

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 29. Mai
    17:00 Uhr
    Theaterei Herrlingen

    Michael Sommer von SOMMERS WELTLITERATUR TO GO eröffnet in der Theaterei Herrlingen exklusiv seine Servicewerkstatt. Gemeinsam mit seinem Playmobilensemble präsentiert er knackige Kurzfassungen der Highlights aus seinem YouTube-Kanal und testet Fahrspaß und Sicherheit der wichtigsten deutschen Klassiker. Denn eins steht fest: Wenn man sich ein bisschen auskennt, können diese alten Schlitten so richtig schnurren und bieten Freude am Lesen für jeden Geschmack. Also bieten wir Tipps und Tricks für Erstleser sowie ein Auffrischungstraining für reife Literaturverkehrsteilnehmer an, und zu gewinnen gib es sowieso was. Falls das noch nicht ausreichend Argumente für einen Besuch beim Klassiker- TÜV sind: Die passende Livemusik zum literarischen Roadmovie liefern Markus Munzer- Dorn und seine Band Trias.

  • 01. Juni
    14:30 Uhr
    Treffpunkt: Linie 2, Haltestelle Römerplatz

    In den Pflanzenschauhäusern und im Apothekergarten entdecken wir tropische Nutzpflanzen.

    Im Freiland ist die Vielfalt von medizinisch genutzten Arzneipflanzen zu sehen. Wir sprechen über Wirkstoffe und Einsatzmöglichkeiten als Tee, Umschläge, Salben, ...

    Anmeldung erforderlich übers Café Sie´ste

  • 02. Juni
    18:00 Uhr
    online

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent: Rainer Walter

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 02. Juni
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Gerade die Mittel und Formen der Performance- Kunst bieten bis heute Künstler*innen die Möglichkeit Geschlecht spielerisch, subversiv oder auch provokativ zu bespielen und das Publikum zur eigenen Auseinandersetzung anzuregen. Der ausgebildete Tänzer, Choreograf und studierte Kunstgeschichtler Jürgen Bogle wird in das Thema einführen und wichtige Arbeiten zum Thema »Peforming Gender« vorstellen. Nach einer kurzen Pause wird er als »fake is fabulous inc.« seine eigene Arbeit/ Performance aufführen. Study VII (with kind permission of Annie Sprinkle) ist eine Solo-Performance die, von einem Teil der Performance "Post Porn Modernist" von Annie Sprinkle inspiriert ist. In dieser Performance versucht »fake is fabulous inc.« das biologische Geschlecht mit welchem der/die Künstler/In verknüpft wird, zu stören und zu verwirren. Eine Ballettperformance, die nicht ganz so gewöhnlich ist. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich zur Musik von Johann Strauss »An der schönen blauen Donau« verzaubern.

    Diese Performance richtet sich an ein Publikum über 18 Jahre.

  • 03. Juni
    19:30 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    In dieser Konzertlesung des Ulmer Lyriksommers 2022 schafft die Ulmer Lyrikerin Christine Langer spannende geistige Spielräume voller Intensität. Nach langer Corona-Pandemie öffnet sie innere Räume für das Publikum, die den einzelnen Augenblick wieder verlebendigen sollen. Die Harfe ist dabei das kongeniale Instrument zu Langers Gedichten. Die Harfenistin Tatjana von Sybel wird den Sprachrhythmus der Gedichte aufnehmen und mit ihrer Harfe weiterspinnen.

  • 04. Juni
    17:00 Uhr
    Basilika Ochsenhausen

    Der Trompeter Hermann Ulmschneider konzertiert mit dem Organisten Gregor Simon und Tobias Zinser.
    Sie präsentieren Werke von Georg Friedrich Händel, Tomaso Albinoni und Antonio Vivaldi. Dazu kommen an der Orgel einige Kleinodien sowie eine spontane Improvisation über ein von den Konzertbesuchern gewünschtes Kirchenlied.

    Seit über 20 Jahren begeistert der Profimusiker Hermann Ulmschneider die Zuhörer mit seinen Trompetenklängen. Ulmschneider ist Solist renommierter Blechbläserensembles, der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben, der Akademischen Schlossbläser Bad Wurzach und der Stiftsbläser Lindau.

    Sein Konzertpartner Tobias Zinser ist nach unzähligen Auftritten mit internationalen Orchestern heute als Trompetenlehrer, stellvertretender Musikschulleiter, Solist und Dirigent tätig.  Zudem leitet er die Stadtkapelle Wangen/Allgäu und die Kreisjugendmusikkapelle Biberach, mit denen er sich besonders auch der sinfonischen Blasmusik widmet.

    Nachdem er zunächst in Stuttgart, dann in Laupheim als Dekanatskantor wirkte, ist Gregor Simon heute freiberuflich tätig als Organist, Chorleiter und Komponist. Im Auftrag der Diözese Rottenburg-Stuttgart betreut er die historische Holzhey-Orgel (18. Jh.) am Münster in Obermarchtal. 

  • 05. Juni
    18:30 Uhr
    Radio free FM

    „Radikal Lokal” geht in die nächste Runde – und zwar mit der Band “Drens”, die wiederum im Studio von Radio free FM spielt. Als wilder Surfpunk-Vierer in Dortmund gegen Ende 2017 gegründet, haben Drens mit „Pet Peeves“ ihre Debüt-EP inmitten von Isolation und Frühlingsdrang auf den Markt geworfen. Nach Auftritten auf verschiedenen großen Bühnen sowie dem WDR- Rockpalast ist die Band nun zu Gast bei Radio free FM. Da der Platz im Studio begrenzt ist, gilt: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst”. Zusätzlich wird die Ulmer Sea-Eye Gruppe vor Ort sein und über Seenotrettung informieren. Spenden erwünscht!

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 06. Juni
    17:00 Uhr
    Münster Obermarchtal

    Der Trompeter Hermann Ulmschneider konzertiert mit dem Organisten Gregor Simon.
    Sie präsentieren Werke von Georg Friedrich Händel, Tomaso Albinoni und Antonio Vivaldi. Dazu kommen an der Orgel einige Kleinodien sowie eine spontane Improvisation über ein von den Konzertbesuchern gewünschtes Kirchenlied.

    Seit über 20 Jahren begeistert der Profimusiker Hermann Ulmschneider die Zuhörer mit seinen Trompetenklängen. Ulmschneider ist Solist renommierter Blechbläserensembles, der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben, der Akademischen Schlossbläser Bad Wurzach und der Stiftsbläser Lindau.

    Nachdem er zunächst in Stuttgart, dann in Laupheim als Dekanatskantor wirkte, ist Gregor Simon heute freiberuflich tätig als Organist, Chorleiter und Komponist. Im Auftrag der Diözese Rottenburg-Stuttgart betreut er die historische Holzhey-Orgel (18. Jh.) am Münster in Obermarchtal. 

  • 10. Juni
    21:00 Uhr
    Jazzkeller Sauschdall

    Die legendäre Hippie Party der Region ist zurück! Alle Hippies und Blumenkinder feiern wieder mit Hippie-Hymnen, Flower Power, Rock, Beat, Kraut, Psychedelic. 
    Mit den DJ´s: Frank und Invader Zzzipp
    Wer in Verkleidung erscheinen möchte, bereitet uns eine ganz besonders große Freude … 

    Der Gewinn der Veranstaltung geht an ein soziales Hilfsprojekt in der Ukraine. 

    FreeFM presents
  • 16. Juni
    17:00 Uhr
    Wallfahrtskirche Steinhausen

    Der Trompeter Hermann Ulmschneider konzertiert mit dem Organisten Gregor Simon.
    Sie präsentieren Werke von Georg Friedrich Händel, Tomaso Albinoni und Antonio Vivaldi. Dazu kommen an der Orgel einige Kleinodien sowie eine spontane Improvisation über ein von den Konzertbesuchern gewünschtes Kirchenlied.

    Seit über 20 Jahren begeistert der Profimusiker Hermann Ulmschneider die Zuhörer mit seinen Trompetenklängen. Ulmschneider ist Solist renommierter Blechbläserensembles, der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben, der Akademischen Schlossbläser Bad Wurzach und der Stiftsbläser Lindau.

    Nachdem er zunächst in Stuttgart, dann in Laupheim als Dekanatskantor wirkte, ist Gregor Simon heute freiberuflich tätig als Organist, Chorleiter und Komponist. Im Auftrag der Diözese Rottenburg-Stuttgart betreut er die historische Holzhey-Orgel (18. Jh.) am Münster in Obermarchtal. 

  • 17. Juni
    18:00 Uhr
    Club Action, Beim Alten Fritz 3, 89075 Ulm

    Radio free FM feiert im Rahmen von „Radikal Lokal“ Geburtstag, denn der Ulmer Radiosender eures Vertrauens wird 25+2 Jahre alt. Deshalb bringen Radio free FM und die Popbastion Ulm zwei Veranstaltungen auf die Bühne: Los geht es im Club Action dort spielen drei ausgewählte Bands der Popbastion auf der Open-Air-Bühne in der Ulmer Festungsanlage. Wer nicht vor Ort sein kann, ist herzlich dazu eingeladen, den 27. Geburtstag von Radio free FM live auf der 102,6 und im Netz auf www.freefm.de mitzuerleben. Bei beiden Veranstaltung wird natürlich auch Sea-Eye vor Ort sein und fleißig Spenden sammeln.

    Radikal Lokal, gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 18. Juni
    18:30 Uhr
    Radio free FM

    Radio free FM feiert im Rahmen von „Radikal Lokal“ Geburtstag, denn der Ulmer Radiosender eures Vertrauens wird 25+2 Jahre alt. Deshalb bringen Radio free FM und die Popbastion Ulm zwei Veranstaltungen auf die Bühne: Tag 2 steigt „Live aus der Büchse”. Go Go Gazelle und Schöfisch&Rueß beschallen die Büroräume von Radio free FM. Der Platz im Sender ist begrenzt, das Konzert kostenlos – wer also live dabei sein will, muss früh dran sein. Wer nicht vor Ort sein kann, ist herzlich dazu eingeladen, den 27. Geburtstag von Radio free FM live auf der 102,6 und im Netz auf www.freefm.de mitzuerleben. Bei beiden Veranstaltung wird natürlich auch Sea-Eye vor Ort sein und fleißig Spenden sammeln.

    Radikal Lokal, gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

     

    FreeFM Event
  • 23. Juni
    20:00 Uhr
    EInsteinHaus, vh ulm

    Denkt man an männliche und weibliche Rollenbilder in der Literatur, so fallen einem gerade in älteren Werken oftmals überholte oder kritisch zu sehende Darstellungen ein. Und doch: Es war schon im 19. Jahrhundert möglich, die so fest erscheinenden Mauern der Geschlechtergrenzen zu verwischen. Fluide Geschlechterbilder waren möglich. Ein Unterlaufen und Aushebeln der bestehenden Geschlechterbilder, ein Befragen von Rollenklischees fand statt. Gegen die archaischen Geschlechtermuster, die im 19. Jahrhundert und folgend wieder auflebten, setzten Autoren*innen wie etwa Karoline von Günderrode, Aphra Behn, Virginia Woolf, Oscar Wilde, Alice Berend oder Anne Garréta ihre Texte und Charaktere. Höchst spannend, wie viel Möglichkeiten trotz offensichtlicher Konventionen denkbar wurden. Ein Rundgang mit Leseauszügen zu Literaten*innen, die sich in ihrem Leben wie in ihrem Werk keinen Zwängen und Konventionen fügen wollten.

  • 24. Juni
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Manchmal bringt die Pandemie wunderbares hervor! Zwei Musiker aus zwei verschiedenen Kontinenten haben die neuen digitalen Möglichkeiten genutzt und ihre Proben online durchgeführt. Dabei ist ein besonderes musikalisches Duo und wunderbare Musik entstanden. Die Entfernung Deutschland zu Argentinien wurde aufgelöst und die ergreifende Tenorstimme von Hugo Ponce scheint wie geschaffen für das virtuose klassische Gitarrenspiel von Tíndaro Addamo. An dem Abend erwartet das´Publikum ein kunstvolles Programm, das von Franz Schubert zu Astor Piazzolla, von dem Folklore Nordargentiniens bis Carlos Gardel oder Máximo Diego Pujol führt. Wir freuen uns auf ein Konzert, das ohne Corona nie entstanden wäre.

  • 30. Juni
    20:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Wussten Sie, dass sechs von sieben Figuren bei "Super Mario Kart" männlich sind? War Ihnen klar, dass es weiblichen Exhibitionismus vor dem Gesetz nicht gibt? Ist ja auch zu hübsch anzuschauen! Schon gemerkt, dass die großen Gewinner der Emanzipation Gender-Marketing und Pink Tax heißen? Oder dass ein Gros der umgangssprachlichen Bezeichnungen für das männliche Genital sich von grobem Mordwerkzeug ableitet? Scharfsinnig, meinungsstark und mit viel Humor stellt Lisa Frühbeis in ihren feministischen Comic- Kolumnen Beobachtungen zu den vorherrschenden Geschlechterrollen an, um überraschende Schlüsse daraus zu ziehen und bissige Denkanstöße zu geben. Lisa Frühbeis ist eine der markantesten Protagonistinnen der jungen deutschen Comicszene. Mit ihrer Kolumne "My 100 days of strangelife" erreichte sie im Internet und im Berliner Tagesspiegel eine große Leser*innenschaft. Unter dem Titel "Busengewunder" erschien die Kolumnensammlung als Buchausgabe bei Carlsen und wurde im selben Jahr mit dem Max und Moritz-Preis für den besten deutschen Comicstrip ausgezeichnet.

  • 15. Juli
    17:00 Uhr
    Universität Ulm, H4/5, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm

    Die Chemie an der Uni Ulm wir dieses Jahr 50 Jahre alt und feiert das mit einer großen ChemNight am Langen Abend der Wissenschaft.

    Ihr erlangt  kurzweilige Einblicke in die Themen "grüne" Batterien, Bier-Chemie, mRNA-Impfstoffe u.v.m., ihr könnt bei Mitmachaktionen der Chemiestudiengänge euer Können zeigen und werdet euch bei der großen Wissenschaftsshow auf Entdeckungsreise durch die Welt von Farbe, Kristall und Explosion begeben. Lasst euch in Präsenz im großen H4/5 der Uni Ost oder online per Zoom (Zugang siehe Homepage) begeistern.

  • 23. Juli
    15:00 Uhr
    Charivari, Frauenstraße 40, 89073 Ulm

    Der Sound Circus, das Charivari und Radio free FM präsentieren im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Radikal Lokal” Beats & BBQ.

    Das goldene Vinyl wird ausgepackt. Mit dabei sind diverse DJs der Region sowie die Combo Retrogott & Hulk Hodn die sich mit Material von ihrem neuen Album "Vom strengen Geruch des lockeren Lebens" zurückmelden.

    Für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt, es wird gut!

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM presents
  • 24. Juli
    12:00 Uhr
    Charivari, Frauenstraße 40, 89073 Ulm

    Der Sound Circus, das Charivari und Radio free FM präsentieren im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Radikal Lokal” Beats & BBQ.

    Das goldene Vinyl wird ausgepackt. Mit dabei sind diverse DJs der Region sowie die Combo Retrogott & Hulk Hodn die sich mit Material von ihrem neuen Album "Vom strengen Geruch des lockeren Lebens" zurückmelden.

    Für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt, es wird gut!

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM presents
  • 28. Juli
    19:30 Uhr
    Radio free FM

    Radio free FM präsentiert im Rahmen von „Radikal Lokal” die Wiener Rapperin Eli Preiss. „Danke Mami, für die Grübchen, meine Locken und den Body / Dank dir bin ich kein Dummy“, rappt Eli Preiss im Video auf dem Hockey-Feld des Post SV, oben im Siebzehnten, umringt von ihren Kolleginnen aus der Rap-Szene. Die bedankte Mutter ist auch dabei, denn ironisch ist das alles sicher nicht gemeint. Passend irgendwie, dass Preiss ihre Heimat ausgerechnet beim Label MOM I MADE IT gefunden hat. Die Wienerin startet gerade durch und ist erst zarte 22. Wenn sie in diesem Tempo weitermacht… Die Veranstaltung findet im Studio von Radio free FM statt, Eintritt ist frei. Der Platz ist begrenzt, also haltet euch ran, denn wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 27. August
    20:00 Uhr
    Carbaret Eden

    „Radikal Lokal“ geht in die nächste Runde, denn Radio free FM und das Cabaret Eden laden zum Indie-Abend mit der Berliner Band PABST ein. Ihr ständig heraufbeschworener Tod gehört längst zur Folklore gitarrenlastiger Musik, obwohl der Gegenbeweis zu dieser angestaubten These auch in Deutschland seit einigen Jahren in der überraschend vielseitigen Landschaft der Indiebands zu finden ist. Doch selbst im Meer deutschen Indierocks des 21. Jahrhunderts, stechen PABST hervor. Lange haben PABST auf sich warten lassen, jetzt macht die Band im Rahmen ihrer “Whenever, Wherever Tour” Station im Eden. Nach der Show geht es weiter mit Eden Rocks Indie, die komplette Veranstaltung ist vor Ort und selbstverständlich auch auf der 102,6 und im Netz auf www.freefm.de live zu hören.

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 04. September
    21:00 Uhr
    Stadthaus Ulm

    Andrea Ermke (Mini-Discs, Field-Recordings und Samples) und Anaïs Tuerlinckx (Innenklavier) spielen als Duo seit 2012. Beide sind fester Bestandteil der Echtzeitmusikszene Berlins. Die Verwendung von zufällig gefundenen Objekten war und ist ein zentraler Ausgangspunkt für beider musikalische Ansätze. Für eine Sonderausgabe der Sendung „entartet“ live aus dem Ulmer Stadthaus entwickelt das Duo eine radiophone Komposition. Die Aufführung kann live vor Ort im Stadthaus und parallel live im Äther bei Radio free FM verfolgt werden. 

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 17. September
    16:30 Uhr
    Radio free FM

    Auch dieses Jahr beteiligt sich Radio free FM mit der „Night On Air” an der Ulmer Kulturnacht. An diesem Abend werden sich vier verschiedene lokale und regionale Bands die Klinke in die Hand geben und jeweils zwei Konzerte spielen. Das alles gibt‘s nicht nur live vor Ort inklusive Studio-Romantik, sondern auch auf der 102,6 MHz und im Webplayer auf www.freefm.de. Zusätzlich gibt‘s für Interessierte auch Führungen durch den Radiosender sowie die Möglichkeit, den Sendebetrieb hautnah mitzuerleben.

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 05. Oktober
    17:00 Uhr
    Mädchen- und Frauenladen Sie´ste

    Wie wir unser Klima vor dem Kollaps retten können. Mit Hitzesommer, Starkregen und Hagelstürmen macht sich der Klimawandel bei uns schon bemerkbar.

    Was sind die Ursachen für die drohende Klimakatastrophe?

    Was kann jede von uns zur Rettung unserer Erde beitragen?

    Ein Vortrag mit Petra Schmitz. 

  • 23. Oktober
    10:00 Uhr
    Edwin Scharff Museum

    Der Tod gehört zum Leben. Diese einfache Wahrheit gedanklich wegzuschieben, hilft nicht. Viel gesünder und befreiender ist es, sich damit zu beschäftigen. Dazu lädt die neue Sonderausstellung im Kindermuseum Neu-Ulm Menschen jeglichen Alters ein.

    „Erzähl mir was vom Tod“ macht kleine und große Besucher:innen zu Reisenden ins Unbekannte. In kleinen, stimmungs- und liebevoll gestalteten Räumen stoßen sie auf die großen Fragen des Jenseits. Vorgestellt werden Märchen, Mythen und Spiele aus verschiedenen Teilen der Welt, die den Menschen halfen und immer noch helfen, den Tod zu erklären und ihm eine tröstliche Form zu geben. Es ist eine generationenübergreifende Ausstellung für Kinder und Erwachsene aller Jahrgänge. Nach der großen Sanduhr, die das Verrinnen der Zeit sichtbar macht, erwarten Besucher:innen das „Wohnzimmer der Erinnerungen“ und die „Galerie der Lebensalter“. Und dann wird es ernst. Denn dann stellt sich die Frage aller Fragen: „Was kommt nach dem Sterben?“. Es braucht Mut, um beim Warnschild „Achtung! Ihr verlasst jetzt das Diesseits!“ weiterzugehen. Aber zum Glück kann jede:r sich einen Unsterblichkeitstrank mixen, damit dieser Museumsbesuch ganz sicher nicht die „letzte Reise“ wird. So gerüstet, ist das Probeliegen im Sarg ausdrücklich erlaubt. Im Paradiesgarten kann man Wünsche fürs Jenseits hinterlassen. Und dann geraten die Besucher:innen mitten hinein in ein fröhliches mexikanisches Totenfest!

  • 26. November
    17:00 Uhr
    Mädchen- und Frauenladen Sie´ste

    Der demografische Wandel ist in vollem Gange, die Alterspyramide ändert sich und damit die zu erwartende Rentenhöhe. Auch der Zeitpunkt, wann wir künftig in Rente gehen dürfen, steht nicht mehr absolut fest. Umso wichtiger ist es, Vorsorgealternativen für den Altersruhestand zu entwickeln und persönlich gut aufgestellt zu sein. Aber wie?

    Wie funktioniert eigentlich die staatliche Rente und welche Abzüge kommen im Alter zum Tragen?

    Welche Anlagemöglichkeiten machen Sinn?

    Wann, wie und womit sollte der gesetzlichen Versorgungslücke entgegengewirkt werden?

    Worauf sollte im eigenen Lebenslauf geachtet werden.

    Eine Veranstaltung während des Café weiblich - Kinderbetreuung wird angeboten. 

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99