Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Bayern in der medienpolitischen Steinzeit

Bayern in der medienpolitischen Steinzeit

In Bayern ist es noch ein paar Grade kälter, betrachtet man das medienpolitische Klima aus Sicht der nichtkommerziellen Medien. Mit Radio Z und LORA gibt es nur ganze zwei freie Radios in Bayern. Die kämpfen seit 20 Jahren um die Anerkennung des eigenen Status im weiß-blauen Landtag. Erst im Herbst letzten Jahres wurde das wieder einmal von der Staatskanzlei abgeschmettert. Die Begründung war nach Informationen von Radio Z obskur: „Comunity Media bräuchte es nicht, es gäbe doch innerhalb der Kirche genug Gemeindemedien.“

Man kann nur mutmaßen, welcher Schabernak die Medienräte der Bayrischen Landesanstalt für Medien BLM getrieben hat, als sie mit Beschluss vom 7. Februar 2013 den Etat des freien Radios Z in Nürnberg ohne weitere Begründung um 20 % auf 21.808 Euro gekürzt haben. Zum Vergleich: Die kirchlichen Medien erhalten in Bayern 115.000 Euro.

PR Berater sollten den freien Radios im Freistaat anraten, kostenlose Langenscheidt an Entscheidungsträger zu verteilen.

Hörfunkbeitrag zum Thema von Radio Z
Vollständige Presseerklärung von Radio Z 

Radio Z ruft zu Prostestbriefen an info@blm.de auf.
Und hier ist eine Vorlage, die ihr für eure Beschwerde nutzen könnt.

Dateianhänge: 
Freitag, 1.2. Lernen ist doof, aber wissen macht Spaß!

Freitag, 1.2. Lernen ist doof, aber wissen macht Spaß!

Beim nächsten Test eine gute Note und dann zeig ich es Euch! - Wenn nur die blöde Lernerei nicht wäre...
Wir wissen gerne über die Welt und ihre Geheimnisse Bescheid, kämpfen uns aber ungern durch trockene Bücher, um uns das Wissen anzueignen.

Macht die Schule den Spaß am Lernen kaputt? Wie soll sie aussehen, unsere Traumschule? Wie bekommt man Wissen spßaig vermittelt? Geht das überhaupt? Kann man mit Wissen spielen? Welche Wissensspiele liegen in Deinem Zimmer?

11 Schüler sprachen darüber mit Schülern, Lehrern und anderen Erwachsenen.
Eine bunte Magazinsendung aus der Ulrich-von-Ensingen-Realschule.

Mit Unterstützung der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)

next show ...

next show ...

Frisch und knackig kommt die nächste DoR einher. Gleich drei brandaktuelle Neuveröffentlichungen wird DJ RéMark u.a. zu gehör bringen. Tosca alias Richard Dorfmeister und Rupert Huber legen an diesem Freitag ihr neues Album vor – daraus gibt es drei Tracks zu hören .. ebenfalls ganz fresh kommt das stark Old school lastige-elektronische Album „Forty Eight Hours“ von Yan Wagner daher und auch einen Ausschnitt aus dem Longplayer “The Damage is Done“ des schotten Red Rock alias Hot Coins wird zu hören sein Passend zum Reigen der Neuvorstellungen gibt sich auch die Longform von 23 bis 24 Uhr. Der Mix den ihr zu hören bekommt, haben uns die Herren „Savages y Suefo“ (Foto links) exclusiv für Dope On Radio zusammengestellt und gemixt – ihr Album „Worldstyle“ ist unsere aktuelle free FM - Platte der Woche.

next show ....

next show ....

Nachdem ich die letzten drei Jahre die Feiertage bespielt habe, ist es mir eine Freude dieses Jahr mal so ganz kurz vor der großen Auszeit zu die Radio-Show zu gestalten und euch da draußen mit einer gänzlich nichtweihnachtlichen Ausgabe von Dope On Radio zu verwöhnen.
Tatsächlich habe ich noch ein paar bisher ungespielte Neuigkeiten gefunden und noch den einen oder anderen gerne wiedergehörten fave draufgepackt .. vermischt natürlich wie immer mit schmankerl aus der elektro-organischen Tanz-Schaffe zum Beispiel von Ray Harris, Savages y Suevo, Stephen Day, Jazzanova und vielen anderen..
Die Longform gehört heute einmal mehr meinem Freund und DJ Peter Musebrink alias P.M.FM – 60 minuten in the Mix dann aus dem Ruhrpot zwischen 23 und 24 Uhr. Reinschalten und um den Christbaum tanzen ...

John Lennon Spezial

John Lennon Spezial

Unbekanntes und Raritäten - am Samstag, den 15.12.2012 von 15 Uhr - 17 Uhr präsentiert Euch Frank Riethdorf zwei Stunden historische und selten gespielte Aufnahmen von John Lennon. 

“When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down ‘happy’. They told me I didn’t understand the assignment, and I told them they didn’t understand life.”

Tune in!

Aktuell an diesem Tag
Erinnerungen... bei Music in Ulm

Erinnerungen... bei Music in Ulm

Die Ulmer Musikszene ist sehr vielschichtig und schon immer sehr rege gewesen. Seit es "Music in Ulm" gibt, haben viele Ulmer Bands Jenz Keller besucht, aus ihrem Leben erzählt, ein paar Stücke unplugged im Studio gespielt und mit vielen Ideen, unterschiedlichen Musikstilen und tollen Konzerten das musikalische leben in Ulm bereichert.
Leider ist es wohl ein natürlicher Lauf der Dinge, dass zwar immer wieder neue Bands entstehen, dass sich aber leider auch immer wieder alte Bands auflösen und Musiker die Stadt und die Szene verlassen. Die "neuen" Bands kommen natürlich, wenn es möglich ist, immer wieder zu "Music in Ulm" und können dem Publikum vorgestellt werden. Doch was passiert mit den Musikern aus den Bands, die sich von der Bühne verabschiedet haben? Viele verschwinden, viele machen in anderen Formationen weiter und bleiben Ulm treu.

Die o.a. Sendung beschäftigt sich einmal mit Bands und Musikern, die es so auf Ulmer Bühnen nicht mehr geben wird, bzw. von denen man lange nichts mehr gehört hat. Es ist erstaunlich, wie viele Bands und wie viele unterschiedliche Musikrichtungen in dieser Sendung vorkommen. Ganz junge Bands, die auf dem Sprung nach oben waren - etablierte Profi-Bands, hoch dekoriert wie zum Beispiel das ehemalige deutsche Hip-Jazz-Aushängeschild "Tab Two" - alles findet am 10.12. ab 19 Uhr bei "Music in Ulm" Berücksichtigung. Die Augen dürfen feucht werden, Melancholie wird sich breit machen bei denen, denen die heimische Musikszene am Herzen liegt und manch einer, der Teil dieser Bands war, wird sich ein Taschentuch bereit legen. Auch Jenz Keller kam beim Vorbereiten der Sendung so manches "Ach Ja...seufz" über die Lippen.

Kulturcafé :: Kultursponsoring

Kulturcafé :: Kultursponsoring

Kulturcafé Live - "Sommerfestivals - riskanter Spaß mit Kult-Charakter"

Nach dem kurzfristigen Ausfalls des Kulturcafés im Oktober steht nun am Sonntag, 09. Dezember - wie gewohnt um 16 Uhr - der Ersatztermin an. Folgende Gäste diskutieren über die Frage "Kultursponsoring: Pure Leidenschaft oder Zweckehe?" und stehen Moderatorin Dana Hoffmann (swp.de) Rede und Antwort:

Andreas Dukek-Haferkorn (Kulturfahrschule)
Marc Fuchs (Leiter Marketing der SWU, Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH)
Karla Nieraad (Stadthaus Ulm)
Marc Hettich (Text und PR bei Frick Kreativbüro & Onlinedruckerei)

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass sich kaum einer noch den "Luxus" und die Freiheit erlauben kann, seine Projekte ohne Unterstützung aus der freien Wirtschaft zu realisieren - vor allem in der Kultur. Auch wenn Ausnahmen, wie die Kulturfahrschule in Ulm die Regel bestätigen, ist mittlerweile, von der freien Kreativszene bis hin zur städtischen Kultureinrichtung, die erfolgreiche Umsetzung einer Idee ganz eng mit einem cleveren Finanzierungskonzept verbunden.

Doch wie finden Kulturschaffende und Sponsoren überhaupt zueinander? Wie kann eine für beide Seiten zufriedenstellende Form der Zusammenarbeit aussehen? Wo liegen die Grenzen dieser Partnerschaft? Fragen, die in dieser Runde erörtert werden sollen. 

Der Eintritt zum Kulturcafé ist wie immer frei und wir von Radio free FM übertragen ab 16 Uhr Live aus dem Roxy auf der 102,6.

Comeback auf Radio free FM im Skanking-Takt ...

Comeback auf Radio free FM im Skanking-Takt ...

Wie Phönix aus der Asche taucht "Massive on Air" nach 3 Jahren schöpferischer Pause erneut im Äther auf.

Freunde aller Stilrichtungen des Reggae aufgepasst: Am Sonntag 25.11.2012 bekommt Ihr von 15-17 Uhr Reggae vom Feinsten auf die Ohren.

Und dann immer alle 14 Tage wieder.

Freitag, 16.11. Erkundungstour zum Blautopf

Freitag, 16.11. Erkundungstour zum Blautopf

Wer ist die schöne Lau? Was erlebt ein Taucher im Blautopf? Ein Wissenschaftler berichtet über die aktuellsten Forschungsergebnisse über den Blautopf und der Bürgermeister der Stadt erzählt, warum ihn der Blautopf immer wieder beschäftigt.

Zitate aus der Sendung:
Der Taucher: „Am besten gefällt mir die mystische Umgebung und die absolute Ruhe in den Höhlen des Blautopfs. ..... Auch wenn ich sonst ein armer Tropf bin, in meinem Kopf bin ich Millionär."
Die Archäologin: „Ich vermute, dass man irgendwann die goldenen Gefäße finden wird, die zur Besänftigung der schönen Lau in das Wasser geworfen wurden.“
Der Bürgermeister: „Die Gemeinde Blaubeuren prüft im Moment, ob eine Schauhöhle technisch umsetzbar wäre.“

Eine Sendung der Medien-AG der St.-Hildegard-Schulen

Seiten

Blog

Mikrowelle am 15.10 - Ein Ton geht auf Reisen

Jauchzen, singen, schluchzen - das kann eine Geige. Mit der Mundharmonika verschmelzen wir beim Ein- und Ausatmen. Musikinstrumente spielen will gelernt sein. Aber auch ihr Bau. Acht Kinder sind in den Sommerferien dem Ton nachgegangen und besuchten die Geigenbaufamilie Lüdtke in Herbrechtingen...

# 87 Heißer Scheiß – Klimagerechtigkeit und Feminismus

Heißer Scheiß - Feministisch gegen Klimakrise Für Patricia Wattimena gehören Feminismus und Klimagerechtigkeit zusammen. Als indigene Frau* von der Insel Haruku in Indonesien weiß sie aus eigener Erfahrung, welche katastrophalen Folgen die Klimakrise hat. Ihr eigenes Dorf wurde durch den...

VU 841

Playlist v. 13.10.21 - 18-20 Uhr - mit EO

Zero Zero Seven Songs

Artist Titel Album John Barry Orchestra James Bond Theme The Best Of Bond... James Bond Propellerheads On Her Majesty's Secret Service Decksandrumsandrockandroll Monty Norman Good Sign, Bad Sign Good Sign, Bad Sign John Barry James Bond With Bongos James Bond...

112

HEAVY METAL IS MY LIFE

Der 112 Metal Mix

#222: Was hörst du so, Toni?

Warum ist Jogi Löw wirklich vom Amt des Bundestrainers zurückgetreten? Lag es am Musikgeschmack seiner Elf? Konnte er es einfach nicht mehr ertragen, wenn Goldkehlchen Toni Kroos auf Pur stellte und lautstark „Wo sind all die Indianer hin“ trällerte? Man könnte es ihm nicht verdenken, dem Jogi....

Wissensstrahlung Classic | 10.10.2021

In der Wissensstrahlung Classic am 10.10.2021von 13.00 Uhr - 15.00 UhrThema: Molekulare Medizin an der Universität UlmGast: (18.06.2014): Ivana SfarcicModeration: Michael Troost

Elektroofen United Radio w/ Serdar Dogan

Die Elektroofen Redaktion lädt Serdar Dogan, Bleepgeek, DJ, Cratedigger zum Austausch über essentielle Platten und Stationen im Ulmer Nachtleben, sowie zu anschließendem Gastmix in die Sendung ein. Heute ab 22 Uhr.

 

Platte der Woche

Termine

  • 16. Oktober
    12:00 Uhr
    Kulturgewächshaus Birkenried

    Für Franz Ludwig Keck steht die Vermittlung afrikanischer Kultur im Vordergrund seiner Aktivitäten. Dabei ist der Fokus vor allem auf das an Süd Afrika angrenzende Simbabwe gerichtet. Hier verfügt er über Jahrzehnte gewachsene Verbindungen zu Musikern, Künstlern, Kultur und Wirtschaft. So dürfen natürlich an diesem Wochenende die Musiker von Pamuzinda aus Simbabwe nicht fehlen, die auch tagsüber performen und Samstagabend ein Konzert geben bei dem auch deutsche Musiker eingeladen sind, mit auf die Bühne zu kommen. Hier wird der „Eine Welt“-Gedanke praktiziert um verschiedene Musikkulturen zusammenzuführen. Man sieht auch an seiner Galerie LittleZim an den Graffitis die afrikanische Welt – gemalt von einem gehörlosen Künstler aus Simbabwe, der auch schon in der Rugby-Nationalmannschaft Simbabwes gespielt hat. Neu dazugekommen ist eine Impression des Kariba-Sees von einer Künstlerin aus der Region, durch die man dann ins Gebäude kommt.

    Eine ganz andere Verbindung von Kunst und der Situation in Afrika spricht aus den Kunstwerken des simbabweschen Künstlers Edgar Saonda. Im März 2019 richtete der Zyklon „Idai“ im Dreiländereck von Simbabwe, Mosambik und Malawi verheerende Schäden an. Manche flache Landstriche standen teils meterhoch unter Wasser, in gebirgigen Gegenden riss das Wasser Schlamm- und Gerölllawinen in die Täler und zerstörte hunderte von Ortschaften. Edgar Saonda arbeitet seitdem mit solchen Steinen und kreiert daraus wunderbare Tierskulpturen. Ein Teil des Erlöses dient dem Wiederaufbau der zerstörten Gegend.

    Für Gäste gibt es in Birkenried am 16. Und 17. Oktober jeweils von 12-19 Uhr viel zu sehen und zu erleben. Authentische Musik, schöne und interessante Kunstwerke, interessante Gespräche, kleine kulinarische Angebote und auch die Geschichte und Hintergründe der Kunstwerke.

  • 16. Oktober
    19:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Sie war für viele »die Stimme Lateinamerikas«: Mercedes Sosa. Die argentinische Vokalistin war ein Vorbild des sozialen Engagements der Künstler*innen für die Zukunft ihres Volkes. Die Sängerin Bárbara Moreno und der Gitarrist Frank Sattelberger präsentieren eine Konzert-Lesung über das Leben und der Gesang von Mercedes Sosa unter dem Motto »Gracias a la vida«. In Erinnerung an eine der wichtigsten lateinamerikanischen Folklore-Interpretinnen werden sie mit Dias, Musik und Gedichten von dieser Sängerin erzählen.

  • 17. Oktober
    11:00 Uhr
    Museum Brot und Kunst

    Mit dem Ausgangsgedanken “Das Pausenbrot ist substantielle Nahrung und Teil der Kulturwerdung junger Menschen!” präsentieren die Ulmer Künstlerin Heike Sauer  und der Fotograf Axel M. Blessing ihre Ausstellung

    Zusammen mit 3. Klässlern aus Ulm gingen sie zunächst der Frage nach, wie sieht das reale Pausenbrot aus und wie müsste das Wunschbrot beschaffen sein?

    Die vorhandenen Pausenbrote wurden dafür fotografiert, und die Wunschvorstellungen von den Kindern selbst ins Bild gesetzt worden. Beide Elemente finden sich in der Installation wieder. Einen auditiven Zugang zum Thema bieten Erzählungen von Menschen unterschiedlichen Alters über ihre persönlichen Pausenbroterinnerungen, die auch eigene Erinnerungen wecken.

  • 17. Oktober
    20:00 Uhr
    Langenauer Pfleghof

     

    Bei seinem Gastspiel tut sich Chris Hopkins mit einigen der namhaftesten Solisten aus Australien zusammen. 

    Zum einen ist dies die Sängerin und Kontrabassistin Nicki Parrott. Am Bass und mit Gesang zieht sie das Publikum in ihren Bann. Mit Nick Hampton, kommt einer der swingendsten Saxophonisten seiner Generation in den Pfleghof, der, ganz in der Tradition von Dexter Gordon, Sonny Stitt und Cannonball Adderley steht  Dritter im Bunde ist David Blenkhorn an der Gitarre und Gesang. Australische Lässigkeit kombiniert mit Virtuosität und nicht enden wollender Spielfreude sind seine Markenzeichen. Aufbauend auf den Stilen von Django Reinhardt bis Wes Montgomery ist er ein vielseitigster Gitarrist in der internationalen Szene.

  • 18. Oktober
    18:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Technisch hat sich viel im Studio geändert. Seit diesem Jahr wird unser alter Jingleplayer durch eine neue Cartwall ersetzt.

    Diese Software kann jedoch mehr als nur unsere Jingles spielen. Sie dient auch als Ausspielun über unsere Song Mediathek.

    Eine Übersicht über das Programm, die Mediathek und wie Ihr eure eigene Cartwall mit eurem Opener und Jingles erstellt erhaltet ihr in diesem Workshop.

    Referent: Timo Freudenreich

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de 

    FreeFM Workshop
  • 22. Oktober
    21:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Diese Band überzeugt mit ihrer ansteckender Spiellaune und elektrisierender Performance: ein Funk-Vierer in Höchstform. Die Band betört Funkaholics, Rocksters und Jazzies in gleicher Weise. »Ins Bein gehende Fusion-Grooves, Gitarrensoli und Drums« heißt es in »Jazz thing« mit Ron Spielman an der Gitarre und mit Gesang, Andreas Hommelsheim an der Hammondorgel B3, Gérard Batrya mit dem Bass und Lutz Halfter am Schlagzeug.

  • 05. November
    19:30 Uhr
    Rätsche Geislingen

     

    Thomas Nuding berichtet, unterlegt mit Bildern, von den humanitären Katastrophen im Mittelmeer und im Atlantik. Er war seit 2016 schon neunmal bei Rettungseinsätzen und setzt sich dafür ein, dass Menschenrechte, universell und unverhandelbar, für alle Menschen gelten und nicht von der EU verraten werden.

    Standard-Rettungseinsätze von Schlauchbooten; große Holzboote in Seenot mit Menschen im Wasser; Nichtregierungsorganisationen auf sich allein gestellt; Menschen an Bord der NGO-Schiffe, die für solch ein Szenario eigentlich nicht vorgesehen sind. Das Versagen unserer Regierungen, die EU versus private Seenotrettung - wenigstens einige Menschen gerettet. Diese eindringlichen Erlebnisse werden an diesem Abend geschildert.

  • 06. November
    20:00 Uhr
    Klangraum-Staig

    Seit 1978 ist der Jazz- und Fusion-Virtuose nunmehr auf den Bühnen dieser Welt unterwegs und hat in dieser Zeit mit dem „Who is Who“ der internationalen Musikszene zusammen gearbeitet. Über 30 CDs und LPs sind das Produkt seiner musikalischen Kreativität.

  • 10. November
    19:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Einführung in die neue free FM Webseite

    Workshopinhalte sind unter anderem:

    - Anlegen von Usern
    - Tagging von Inhalten
    - Erstellung von Audios, Artikeln und Playlisten

    Referent: Dominic Köstler

    Online-Kanal:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Anmeldung unter:
    ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 13. November
    20:00 Uhr
    Rätsche Geislingen

     

    Old Blind Dogs ist eine schottische Bands.

    Wer denkt, er hätte schon alles gehört, was man mit einem schottischen Dudelsack anstellen kann, der wird von Youngster Ali Hutton, mit Sicherheit einem der besten Piper seiner Generation, eines Besseren belehrt. Jonny Hardie an Vocals und Fiddle ist tief in der schottischen Tradition verwurzelt und hat ein txpisch schottisches Timbre in seiner Stimme, das sich hervorragend mit Aaron Jones', mehr von Singer-Songwritern wie James Taylor beeinflussten Vocals, ergänzt. Jones ist an Bouzouki und Gitarre und sorgt zusammen mit Donald Hay an Drums und Percussion für einen Beat der garantiert in die Beine fährt. 

  • 23. November
    17:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Online-Workshop Grundbegriffe des Radiomachens und rechtliche Grundlagen:

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.
    Referent: Friedrich Hog

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 24. November
    19:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder
    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 27. November
    11:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Online-Workshop :: Redaktion und Recherche

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?
    Referent: K.W.

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!
    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 02. Dezember
    18:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Online-Workshop :: Organisation und Kommunikation bei Radio free FM

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?
    Referent: Rainer Walter

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder
    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87