Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Cool Passion

Cool Passion

Die gleichnamige Kurzgeschichte von Gisela Kirbach bildet einen Schwerpunkt in der 49.Folge von "Klassisch modern" am Dienstag, 3.Mai um 11 Uhr. Neues gibt es vom "Zauberberg" zu berichten, wo Hans Castorp nach Joachims eigenmächtiger Abreise zunächst allein zurückbleibt. Aber nicht für lange Zeit....

Neueröffnung der Blues Kitchen

Neueröffnung der Blues Kitchen

Die Blues Küche öffnet am Dienstagabend (bisher Samstag nachmittag).

Ab 26.04.2011 werden die musikalischen Leckerbissen der Blues Kitchen am Dienstag von 20-22 Uhr gereicht. Und das alle vier Wochen :)

Bring your own Records #2 am Karfreitag

Bring your own Records #2 am Karfreitag

Nach einem gelungenem Nachmittag Anfang Januar möchte Fabiano euch wieder in das free FM Studio in der Büchsengasse einladen. Ein zweites Mal heisst es: Packt eure Vinyls, CDs, mp3, Kassetten und euer Musikwissen ein. Wir nehmen uns vier Stunden Zeit, deinen Sound vorzustellen, solange er irgendwie in das Radio free FM Programm passt. Am Karfreitag von 10 bis 12 Uhr, sowie von 13-15 Uhr! Fabiano freut sich auf viele Radio free FM Zuhörer, Freunde, Gesichter aus der Szene und alle die ein Interesse an Musik haben, wie wir sie mögen!

Auf einen entspannten und interessanten Karfreitag! Bring your own Records - We play them together!

Kulturcafe | Live im Roxy und On Air ...

Kulturcafe | Live im Roxy und On Air ...

Kultur-CafeSo. 01.05.2011 - 16:00 h
Ehrenamt! Das Zauberwort in einer politischen Landschaft, die sich zwar Kunst und Kultur gerne auf die Fahnen schreibt, aber dennoch immer weniger bereit oder in der Lage ist, dafür auch die nötigen Mittel zur Verfügung zu stellen. Die Ehrenamtlichen werden es schon richten. Sicher nicht ganz zu Unrecht gibt es deswegen auch Stimmen, die im Ehrenamt lediglich eine Sparbüchse für den Kulturbetrieb sehen und sogar darüber nachdenken, ob mit dem Appell, sich der Ehre wegen eines Amts anzunehmen, nicht auch bezahlte Stellen eingespart – gar weg rationalisiert werden.
Aber es gibt auch positive Beispiele von Einrichtungen, die dank einer regen ehrenamtlichen Tradition kulturelle Leuchttürme hervor gebracht haben, die aus der regionalen Szene nicht mehr wegzudenken sind. Vielleicht verraten sie uns, was den besonderen Reiz ihrer Arbeit ausmacht und welche Form der Bereicherung hier für den Einzelnen anstelle einer Entlohnung tritt.
Den „Tag der Arbeit“ nehmen wir zum Anlass, mit unseren Podiumsgästen und dem Publikum eine Diskussion rund um das Thema Ehrenamt zu wagen. Wie würde die Kulturlandschaft ohne ehrenamtliches Engagement aussehen und funktionieren? Und gibt es überhaupt Alternativen?
Diesen Fragen widmet sich bei der dritten Ausgabe der Reihe „Kulturcafé“ der Moderator Rainer Markus Walter gemeinsam mit folgenden Gästen:
Günther Heiser
(Vorstand des Vereins zur Förderung der freien Kultur Ulm e. V.)
Lars Frick
(Küstlerischer Leiter des Ulmer Zelts)
Gabriele Mreisi
(Leiterin von „Engagiert in Ulm“)
Maria Winkler
(Bezirksgeschäftsführerin Verdi – Ostwüttemberg Ulm)
Und für die Kleinen:
Ein Film zum Thema Ehrenamt „Bremer Stadtmusikanten“

Das Zelt 2011

Das Zelt 2011

zeltDas Ulmer Zelt Programm ist ab Mittwoch offiziell für die neue Spielzeit. Infos über die wenig spektakulären Neuerungen vorm Zelt und hinterm Zelt gibts ab 13 Uhr in der Ulmer Freiheit. Dazu Sound von jungen und junggebliebenen Gruppen, die in der Friedrichsau auftreten. Mit dabei unteranderem Arrested Development, Bauchklang, Katzenjammer und andere.

The Sound of ...

The Sound of ...

Am Samstag, 16.04.2011 von 15-17 Uhr startet die 14tägige Sendung The Sound of.... Fabiano wird so ziemlich alles auf die Antenne schicken, was er in den Musikregalen seiner Gäste finden kann... ;) Diverseste Vielfalt von Super bis Unmöglich ist angesagt. Laßt Euch einfach überraschen! Die erste Sendung wird sich ganz um eine Reise in den Nahen Osten im März drehen. Zwei Stunden mit traditioneller, aber avantgardistischer Musik.

Plattform: John Miller & His Country Casuals

Plattform: John Miller & His Country Casuals

John Miller ist der singende Schaffner aus dem schottischen Glasgow. Inzwischen pflegt er eine feine Country Band im Honky Tonk Stil. Ohne Schnörkel, ohne Getue und ohne Gehabe spielen sich John Miller & His Country Casuals galant und gekonnt durch ein musikalisches Programm, das für den Freund verwurzelter Country Music kaum Wünsche offen lässt.

Beschreiben kann man seine Musik als Honky Tonk Music in einem traditionellen und gar nicht rauhen Stil. Hank Williams und Lefty Frizzell sind die Vorbilder von John Miller. Schon als Kind tanzte er zur Musik der Beatles und von Elvis und sang auch entsprechend. Country Music im klassischen Stil und Rockabilly sind die Stilrichtungen, die man bei dieser Formation erwarten darf, garniert mit etwas
Swing und Bluegrass. So kann es schon mal zurückgehen bis Wynn Stewart und wenn es nach der Band ginge, dann würde die musikalische Entwicklung kaum die Hürde in die 60-er Jahre schaffen, erst recht nicht in die 70-er.

Die aktuelle CD „Still Carrying A Flame“ hat daher einen Hauch von Bakersfield der frühen 60-er Jahre. Wer sich entsprechend davontragen lassen möchte, wird süchtig nach John Miller & His Country Casuals. (Friedrich Hog)

Radio Lora München im Dialog mit Radio Freefm . . .

Radio Lora München im Dialog mit Radio Freefm . . .

In der heutigen Talkshow "internationale" ist Radio Lora aus München zu Gast.

Roland Jetter talkt mit Anna Maria, Claudia, Michael, Dieter, Walter und Rainer

Freie Radios - was ist das.
Wer sind die Menschen hinter den Pults.
Wie geht das.
Gibt es auch ein Leben ohne Radio.
Wer ist Radio Lora.

Auserdem gibt es eine Auswahl an Jazzmusik.

Freunde reden Tacheles am 8. April 2011

Freunde reden Tacheles am 8. April 2011

Servus. Christof und Martin sprechen heut' abend u.a über neue Bücher von Robert Brack, Nicolas Dickner, Stephen Kelman, Ryan David Jahn. Krimis, ein abgedrehter Kanada-NYC-Tokio-Roman, eine einfühlsame Multikulti-Geschichte aus London. Dazu Hörbücher und unsere noch recht junge neue Reihe "Radio-Quickies": Fehlt was?

Freitag, 08.04. „Mal ganz unter uns gefragt, Herr Plöger„ Der TV-Moderator im Gespräch mit Radio mikrowelle

Seiten

Blog

Playlist :: RéMarks BeatBrunch Vol_36

Artist Titel Elvis Presley Mary in the morning Erobique & Jaques Palminger Wann strahlst du? Seabears Arms Nóze Danse Avec Moi Wiener Blond Ich muss immer etwas anziehen Willis Jackson Swimmin‘ Home Baby (Fruit Cake) Sault Wildfires Turtle Bay Country Club...

Love Shots

Das sind meist kurze, sehr knackige Gedichte von Anna Breitenbach, bei denen einem garantiert nie langweilig wird. Kostproben aus dem neu erschienenen gleichnamigen Band gibts in dieser Sendung. Weitere Texte betreffen eine gewisse Mme Bovary oder sind an Lou Salomé gerichtet. Oder auch an...

Nothing quit as pretty ....

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von RéMarks BeatBrunch, der inzwischen 36igsten. Der Kaffee ist aufgebrüht, die Waffeln duften lecker und die Spiegeleier sind auch gleich fertig. Fürs essen ist gesorgt und die soundhäppchen frisch zubereitet: So zum Beispiel Fruit Cake und Truthahn,...

Wissensstrahlung | 07.08.2022

In der Wissensstrahlung Nr. 403 (22/15) am 07.08.2022von 13.00 Uhr - 16.00 UhrThema: Einstein MotorsportGäste: Karl Wiesmayer, Ilya GlamazdinModeration: Michael Troost

Experimentelle deutsche Elektronikmusik

Artist Titel Amon Düül II A morning excuse Conrad Schnitzler & Wolf Sequenza Fata Morgana You Electric Day Rolf Trostel Der Prophet Asmus Tietchens Zeebrugge Harald Grosskopf Emphasis Michael Rother Karussell Eno, Moebius & Rodelius Base & Apex Michael...

Bienen, die summenden Nutztiere

Die Radiokids der Ulrich von Ensingen Gemeinschaftsschule haben sich mit dem kleinsten Nutztier der Welt befasst, der Biene. Was machen Bienen im Winter? Sind sie tatsächlich vom Aussterben bedroht? Was ist der Unterschied zwischen Honigbiene und Wildbiene? Mit Aufnahmegerät und vielen Fragen...

Biodiversität

Moment - sprechen wir bei Talks for Future nicht eigentlich übers Klima? Ja, normalerweise schon, aber heute gibt's mal noch ein anderes Thema, bei dem wir als Menschheit leider auch ordentlich über die Stränge schlagen. Mitten im 6. Massenaussterben unserer Erde fragen sich heute Jonas und...

VU 883

Playlist v. 03.08.22 - 18-20 Uhr - mit EO

 

Platte der Woche

Termine

  • 10. August
    19:30 Uhr
    Freilichtforum der Glaspyramide Ulm

    Der Autor Joachim Zelter aus Tübingen gilt als Wortmagier und Vorlesekünstler. Er kommt ins Freilichtforum der Glaspyramide und liest aus seinem Roman "Briefe aus Amerika" im Rahmen von Kultur auf Stufen.

    Die besten Universitäten lägen in Amerika. Und da gerät der "Held" in ein Amerika der überbordenden Extreme und grotesken Abenteuer. Von Kapitel zu Kapitel steigern sich die Fallhöhen einer absurd-bizarren Welt, verdichtet sich Zelters Roman zu einem Protokoll des Untergangs und des umfassenden Wahnsinns.

  • 11. August
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Workshop :: Organisation und Kommunikation bei Radio free FM

    ACHTUNG: 

    Es handelt sich hier um einen Präsenzworkshop.

    Workshopinformationen:

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhanden? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent: Rainer Walter

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 12. August
    19:00 Uhr
    Rätsche Geislingen

    Die Rock- und Fun-Band aus dem Wilden Süden unserer Republik gilt als Synonym für beste Unterhaltung in der Musikszene. Sie hauchen den genialsten Songs seit über 30 Jahren und mehr als 600 gespielten Konzerten im In- und Ausland, ihren eigenen Atem ein – Oldies, Rock- und Popklassikern und aktuellen Chartbreakern.#

    Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung. 

  • 13. August
    20:30 Uhr
    Club Manufakur

    „Den Schmutz der Straße auf die Bühne bringen“, so hat der im Juli 2016 verstorbene New Yorker Musiker Alan Vega einmal die Idee der Liveauftritte seines Duos Suicide beschrieben. Wer einmal die Münchener Band Friends Of Gas live gesehen hat, wird bestätigen können, dass auch diese fünf Musiker*Innen den ganzen Dreck von draußen mit auf die Bühne bringen. Friends Of Gas bieten uns bei ihren Live-Konzerten keinerlei Fluchtmöglichkeiten. Wie es schon im großen Roman des Wahnsinns des Neoliberalismus von Bret Easton Ellis („American Psycho“) geschrieben steht gibt es auch bei ihnen am Ende „KEIN AUSGANG!“. Friends Of Gas sind knallharte Konfrontation mit der Gegenwart und auf diesem Wege immer auch große Kunst im besten aller Sinne: Nämlich als Kritik der Verhältnisse, in denen der Mensch ein erniedrigtes, geknechtetes, verlassenes und verächtliches Wesen ist. Ihre gnadenlose Musik bringt uns die Gewissheit, dass es noch andere Leute da draußen gibt, die täglich dem gleichen Wahnsinn und den gleichen Widersprüchen ausgesetzt sind wie wir selbst. Menschen, die über diese Umstände auch schon lange nicht mehr hinwegkonsumieren können. Friends Of Gas haben einen Weg gefunden den ganzen verdammten Druck der Verhältnisse als Kollektiv in ihrer Dunkler-Keller-Musik zwischen Noise- und Krautrock aufzuheben. Ein Sound zwischen Faust-Nord und Faust-Süd, zwischen Captain Beefhearts Magic Band, Kim Gordon und Lydia Lunch. Zwischen Slint und Unwound. Hier reitet GG Allin auf einem Crazy Horse.

  • 19. August
    20:30 Uhr
    Club Manufaktur

    Auf das mittlerweile mehr als 29 Jahre alte US-Quartett aus Pittsburgh kann man immernoch zählen. Den Finger auf relevante politische Wunden legend und mit funktionierendem moralischem Kompass verbreitet die Punkrock Band unbeirrbar ihre Vision einer besseren Gesellschaft. Nach der äußerst erfolgreichen Januar-Tour machen ANTI-FLAG im Sommer nochmal in zwei weiteren Deutschen Städten Halt. Es darf wie immer mit einer bunten Mischung aus Klassikern und neuem Material gerechnet werden.

  • 26. August
    20:30 Uhr
    Club Manufakur

    Das Pop-Duo Adult Oriented Pop besteht aus Mattias Gustavsson (Dungen, The Hanged Man, Vårt Solsystem) und Martin Fogelström aus Stockholm. Adult Oriented Pop ist, wie der Name schon sagt, ein Projekt, das aus dem Wunsch geboren wurde, eine zeitlose Pop- Blaupause durch eine moderne Linse neu zu interpretieren. Sie nennen Namen wie Carole King, The Carpenters und Fleetwood Mac, allesamt Meister der Art von Melodien, die das Herzstück des Sounds von Adult Oriented Pop ausmachen. Ihr selbstproduziertes Debütalbum „A New Beginning“ wurde 2019 auf Lazy Octopus Records veröffentlicht, um von The Line of Best Fit und Brooklyn Vegan in den höchsten Tönen gelobt zu werden. Ihr zweites Album „06:15 AM“ ist eine fabelhaft benebelte Angelegenheit mit klassischen Siebziger-Einflüssen und von Psych-Pop durchdrungen.

  • 27. August
    20:00 Uhr
    Carbaret Eden

    „Radikal Lokal“ geht in die nächste Runde, denn Radio free FM und das Cabaret Eden laden zum Indie-Abend mit der Berliner Band PABST ein. Ihr ständig heraufbeschworener Tod gehört längst zur Folklore gitarrenlastiger Musik, obwohl der Gegenbeweis zu dieser angestaubten These auch in Deutschland seit einigen Jahren in der überraschend vielseitigen Landschaft der Indiebands zu finden ist. Doch selbst im Meer deutschen Indierocks des 21. Jahrhunderts, stechen PABST hervor. Lange haben PABST auf sich warten lassen, jetzt macht die Band im Rahmen ihrer “Whenever, Wherever Tour” Station im Eden. Nach der Show geht es weiter mit Eden Rocks Indie, die komplette Veranstaltung ist vor Ort und selbstverständlich auch auf der 102,6 und im Netz auf www.freefm.de live zu hören.

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 27. August
    20:30 Uhr
    Club Manufaktur

    Rolf Blumig, lebt in Leipzig und liebt die Musik so sehr, wie er den Kapitalismus verachtet. Er macht trotzdem mit im Game, wegen der praktischen Distributionswege. Musikalisch bewegt sich Rolfie, wie ihn seine Fans und Freunde nennen dürfen, zwischen den Polen Rock und Pop, schätzt Fleetwood Mac genauso wie Zeckenrap und hält fest am zeitlosen Sound der millionenfach totgesagten elektrischen Gitarre. Zusammen mit seiner extrem belastungsstarken Rhythmusgruppe betreibt er ein fahrendes Livegeschäft, das wahlweise als „Rolf Blumig Band“ oder „Zirkus Blumig“ ins Rampenlicht rückt. Sein neues Album „Rolfie lebt!“ ist im Februar 2022 erschienen.

  • 31. August
    20:30 Uhr
    Club Manufaktur

    Eilen Jewell kommt aus Boise, der 200.000-Einwohner-Hauptstadt des US-Bundesstaats Idaho, und erscheint auf der Bühne meist in einem dunklen Kleid, manchmal mit Jeansjacke darüber, und immer in Cowgirlstiefeln. Beethoven-Sonaten, die sie im Auto ihres Vaters gehört hat, brachten ihr den Zugang zur Musik und zum Pianospiel. Als Teenager entdeckte sie die Plattensammlung ihrer Eltern, hörte sie durch und kaufte sich eine Gitarre. Seitdem zählt Eilen Jewell Bob Dylan, Howlin´ Wolf, Billie Holiday und Bessie Smith zu den Künstlern, die sie geprägt haben. Sie wollte Musikerin werden. Bereits während ihrer College-Zeit, mit 19, bekam sie erste Auftritte in Santa Fe, New Mexiko, bis es sie dann nach Kalifornien zog. Die inzwischen 43-jährige betrachtet diese Zeit rückblickend als eine „der schönsten meines Lebens“.

  • 03. September
    20:00 Uhr
    Illertal-Forum Senden „Bürgerhaus“

    Um ans Ziel zu kommen, muss man zuweilen dorthin zurückkehren, wo alles seinen Anfang nahm. Dabei ist der Spaß an der Improvisation über die Themen der Musik aus New Orleans und Chicago zwischen 1900 und 1930 die Motivation für Heye’s Society. Unterhaltsame Kommentare, Anekdoten und Bilder aus der Historie des Jazz, Dixie und Swing lassen das Konzert zu einer vergnüglichen wie informativen Zeitreise werden. Dazu gesellt sich eine enorme Spielfreude der Formation, die nahezu alle Klassiker von Duke Ellington über Scott Joplin bis zu Louis Armstrong im Gepäck hat.

  • 04. September
    21:00 Uhr
    Stadthaus Ulm

    Andrea Ermke (Mini-Discs, Field-Recordings und Samples) und Anaïs Tuerlinckx (Innenklavier) spielen als Duo seit 2012. Beide sind fester Bestandteil der Echtzeitmusikszene Berlins. Die Verwendung von zufällig gefundenen Objekten war und ist ein zentraler Ausgangspunkt für beider musikalische Ansätze. Für eine Sonderausgabe der Sendung „entartet“ live aus dem Ulmer Stadthaus entwickelt das Duo eine radiophone Komposition. Die Aufführung kann live vor Ort im Stadthaus und parallel live im Äther bei Radio free FM verfolgt werden. 

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 17. September
    16:30 Uhr
    Radio free FM

    Auch dieses Jahr beteiligt sich Radio free FM mit der „Night On Air” an der Ulmer Kulturnacht. An diesem Abend werden sich vier verschiedene lokale und regionale Bands die Klinke in die Hand geben und jeweils zwei Konzerte spielen. Das alles gibt‘s nicht nur live vor Ort inklusive Studio-Romantik, sondern auch auf der 102,6 MHz und im Webplayer auf www.freefm.de. Zusätzlich gibt‘s für Interessierte auch Führungen durch den Radiosender sowie die Möglichkeit, den Sendebetrieb hautnah mitzuerleben.

    Gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der Jugendstiftung. 

    FreeFM Event
  • 05. Oktober
    17:00 Uhr
    Mädchen- und Frauenladen Sie´ste

    Wie wir unser Klima vor dem Kollaps retten können. Mit Hitzesommer, Starkregen und Hagelstürmen macht sich der Klimawandel bei uns schon bemerkbar.

    Was sind die Ursachen für die drohende Klimakatastrophe?

    Was kann jede von uns zur Rettung unserer Erde beitragen?

    Ein Vortrag mit Petra Schmitz. 

  • 23. Oktober
    10:00 Uhr
    Edwin Scharff Museum

    Der Tod gehört zum Leben. Diese einfache Wahrheit gedanklich wegzuschieben, hilft nicht. Viel gesünder und befreiender ist es, sich damit zu beschäftigen. Dazu lädt die neue Sonderausstellung im Kindermuseum Neu-Ulm Menschen jeglichen Alters ein.

    „Erzähl mir was vom Tod“ macht kleine und große Besucher:innen zu Reisenden ins Unbekannte. In kleinen, stimmungs- und liebevoll gestalteten Räumen stoßen sie auf die großen Fragen des Jenseits. Vorgestellt werden Märchen, Mythen und Spiele aus verschiedenen Teilen der Welt, die den Menschen halfen und immer noch helfen, den Tod zu erklären und ihm eine tröstliche Form zu geben. Es ist eine generationenübergreifende Ausstellung für Kinder und Erwachsene aller Jahrgänge. Nach der großen Sanduhr, die das Verrinnen der Zeit sichtbar macht, erwarten Besucher:innen das „Wohnzimmer der Erinnerungen“ und die „Galerie der Lebensalter“. Und dann wird es ernst. Denn dann stellt sich die Frage aller Fragen: „Was kommt nach dem Sterben?“. Es braucht Mut, um beim Warnschild „Achtung! Ihr verlasst jetzt das Diesseits!“ weiterzugehen. Aber zum Glück kann jede:r sich einen Unsterblichkeitstrank mixen, damit dieser Museumsbesuch ganz sicher nicht die „letzte Reise“ wird. So gerüstet, ist das Probeliegen im Sarg ausdrücklich erlaubt. Im Paradiesgarten kann man Wünsche fürs Jenseits hinterlassen. Und dann geraten die Besucher:innen mitten hinein in ein fröhliches mexikanisches Totenfest!

  • 31. Oktober
    19:30 Uhr
    Illertal-Forum Senden „Bürgerhaus“

    An Halloween, wenn die Pforten zwischen dem Diesseits und dem Jenseits offen stehen, ist die Zeit für Geschichten aus der Unterwelt. Die Magier Siebensinn, Cornelia Ast und Robert Rebele erzählen Geschichten von Dämonen, denen man sich stellen muss, von der Hölle, die man sich selbst macht aber auch von Aufgaben, an denen ein armer Geselle nur scheitern kann.
    Geschichten, die einen einladen einzutreten in eine Welt, die nicht die eigene ist. Eine Welt, in der man nur zu Gast ist. Eine Welt, die man wieder verlassen darf, wenn man Glück hat: Die Unterwelt!

  • 26. November
    17:00 Uhr
    Mädchen- und Frauenladen Sie´ste

    Der demografische Wandel ist in vollem Gange, die Alterspyramide ändert sich und damit die zu erwartende Rentenhöhe. Auch der Zeitpunkt, wann wir künftig in Rente gehen dürfen, steht nicht mehr absolut fest. Umso wichtiger ist es, Vorsorgealternativen für den Altersruhestand zu entwickeln und persönlich gut aufgestellt zu sein. Aber wie?

    Wie funktioniert eigentlich die staatliche Rente und welche Abzüge kommen im Alter zum Tragen?

    Welche Anlagemöglichkeiten machen Sinn?

    Wann, wie und womit sollte der gesetzlichen Versorgungslücke entgegengewirkt werden?

    Worauf sollte im eigenen Lebenslauf geachtet werden.

    Eine Veranstaltung während des Café weiblich - Kinderbetreuung wird angeboten. 

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99